Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Ist der Auspuff noch zu reinigen, oder ist da eine Beschichtung fällig?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin Männers,


    was haltet ihr davon? Ist der komplette Auspuff noch zu reinigen, oder ist da eine Beschichtung fällig? Ich habe schon div. Beiträge durchsucht, bin aber noch nicht wirklich zu einem finalen Ergebnis gekommen. Ich fürchte, ein nicht gekonnter Reinigungsversuch könnte die Sache noch "verschlimmbessern". Hat jemand hilfreiche Tipps?


    Vielen Dank im Voraus für alle Ideen und natürlich auch für "witzig gemeinte" Kommentare...


    MfG


    Daniel

  • ich nehme mal an, du meinst primär den Krümmer...

    Sieht mir nach einem Edelstahl - Krümmer aus, den kannst du reinigen, gibt bei Louis eine Edelstahl-Reiniger, ansonsten auch ein feines Schleifvlies... - kannst du eigentlich nicht viel kaputt machen außer es ist die verchromte Version, die sollte aber nicht so aussehen und wenn doch ist ein Neukauf oder Gebrauchtkauf vermutlich einfach, besser und günstiger als eine Neubeschichtung, außer du willst sowieso auf schwarz gehen und Versuche mit Schwarzkeramik o.ä. durchführen..., das ist m.W. aber immer noch nicht unproblematisch und uneingeschränkt haltbar.

  • Schaut für mich eher wie ein verchromter Krümmer aus. Da lohnt sich auf jeden Fall ein Reinigungsversuch. Nevr Dull, Autosol, etc.

    und viel Geduld

    Mir stellt sich nur die Frage:


    ¿ Wie kann man einen Auspuff so verkommen lassen ?

    Un saludo, Hans-Jürgen




    Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


    Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat !!


    "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

  • Mumienband :0plan

    Stimmt...........daran habe ich noch nicht gedacht, weil ja die obere Krümmung ausgespart wurde.

    Un saludo, Hans-Jürgen




    Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


    Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat !!


    "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

  • Versuche es mal mit einem Kupferschwamm oder Kupfertuch, damit kann man vieles entfernen, vorallem kratzt es nicht.

    Damit habe ich auch schon einiges von Metallflächen enfernt.

    Hier gibt es z.B. so etwas: https://www.amazon.de/s?k=Kupf…ps%2C107&ref=nb_sb_noss_1

    Gude der Rheingauner





    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen. Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei! :olleshuhn

  • Hallo Daniel. Ich will jetzt dazu nicht viel schreiben, aber Dein Problem kennen wir und wissen wie man das wieder hinbekommt. Am besten rufst du mal an. Ich kann dir dann die passenden Schleifvließe zu senden

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Lieber Daisy. Echt lustig. Machst mal wieder richtig Stunk gegen mich. Wie schon seit Jahren. Bist wegen dieser Flegelhaftigkeit ja auch schon oft gesperrt worden.

    Ich wollte dem Daniel telefonisch ein paar Tipps geben und ihm die Sachen kostenlos zuschicken, weil ich das Zeug als Meterware kaufe und ein paar Stücke mich nichts kosten, und dann kommt so ein seltsamer Beitrag von Dir. Was fällt dir ein, einem Fragesteller zu empfehlen mich nicht anzurufen. Was kann es schaden von einem Fachbetrieb , der sich mit solchen Sachen auskennt einige gute Tipps zu bekommen Man was bist du so hasserfüllt . Lass dich mal therapieren, denn du hast ein falsches Feindbild

    Gruß

    Rainer

  • Servus zusammen,


    habe mal in einem Harley-Detailing Video bei 3:00 min die Verwendung von Stahlwolle gesehen:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die Ventildeckel der M8-Motoren sind doch aus polierten Alu? Also demnach mit der Stahlwolle behandelbar.


    Gruß, Michael

  • immer schön entspannt durch die Hose atmen, Rainer.

    Was Daisy ganz freundlich empfiehlt und du da reininterpretierst sind glaube ich zwei paar Stiefel... und Daniel ist dich selbst schon groß... - der ruft dich schon noch an... - ganz bestimmt - wenn er es denn will.

    Ist doch ein tolles Angebot von Dir - würde ich annehmen...

    Btw. Wo bekommt man denn Kupferwolle und was hältst du davon??

  • Hier ein Beitrag zur Behandlung von Chromoberflächen mit Stahlwolle:

    Es kommt ganz extrem auf das richtige Poliermittel an, denn Kratzer und feine Riefen lassen sich, anders als bei Aluminium oder Edelstahl, nicht wieder herausarbeiten. Das wäre ja eine vollflächige Abnahme einer dünnen Materialschicht und dafür ist Chrom zu hart und die Schicht zu dünn. Wenn es beginnt, rötlich zu schimmern, ist das Chrom weggeschliffen und die kupferne Trägerschicht scheint durch :saint: . Mit gröberer Stahlwolle oder gar den bekannten Topfschwämmer mit grünem Reinigungsfließ zerkratzt man die Oberfläche. Wichtig ist auch, zunächst den weichen Dreck mit Reinigern, ggf. Lösungsmittel zu entfernen.

  • Was ich immer gerne nehme, sind die Abrazo Topf&Pfannen Pads. Das ist feine Stahlwolle mit Seife. Die lässt man in Wasser einweichen und kann direkt loslegen. Zwischendurch immer mal wieder ins Wasser, damit die Wolle nicht trocken wird. Die Pads sind günstig und funktionieren wunderbar.

  • Ich ergreife selten Partei für Leute, die ich nicht persönlich kenne.

    Aber diese Sperrung verstehe ich nicht. Ich habe mir die Aussage

    noch mal auf der Zunge zergehen lassen. Daisy teilt lediglich seine

    Erfahrung mit, gibt Tips und animiert den Problemersteller

    endlich loszulegen, statt in der Gegend rumzutelefonieren.

    Jedwelche Anfeindungen kann ich nicht erkennen, aber wenn

    sich gewisse Leute diesen Schuh anziehen wollen, bitte!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: