Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Thermounterwäsche

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Liebe Community,


    da ich nächste Woche eine lange Fahrt vor mir habe würde ich mir gerne Thermounterwäsche zulegen. Ich habe vom Fußball lange Unterwäsche aus Polyester aber das ist nicht das Wahre.


    Hier gibt es natürlich eine Menge Auswahl die einen etwas erschlägt. Ich habe Wäsche aus Merinowolle im Auge, die sehr viel Wärme spenden aber auch atmungsaktiv sein soll.


    Könnt ihr mir Empfehlungen abgeben? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?


    Ich bin der Meinung, dass die falsche Kleidung einem jede Tour versauen kann. Ausziehen kann man immerhin immer. Ich kaufe gerne einmal und dafür das richtige. Vielleicht könnt ihr helfen.


    LG

  • Merinowolle finde ich etwas kratzig und ist für mich raus.

    Ich benutze ganz einfache Mopedunterwäsche. Gerade wenn es warm ist.


    Für Kalt:

    Meine Beine können viel ab, da reicht ganz normale lange Unterwäsche (Vanucci VSX Reihe).

    Oben rum habe ich noch eine Nicht-Membran-Dainese-Endurojacke. Da braucht es dann am besten eine Art Windbreaker, das kann auch eine Art atmungsaktive ultraleichte Regenjacke sein.

    Funktioniert sehr gut!!

    Gruß

    Thomas

    Instagram: t1creme21

  • Ich hab mir Thermo-Funktionsunterwäsche bei -nicht lachen- Tchibo geholt.

    (https://www.tchibo.de/herren-f…he-c400113730.html?&pos=3)

    Ich fahr mit dem Zeugs ganz gerne lange Touren, weil man darin (ich) nicht so schwitzt, und wenn's kalt ist, so im unteren einstelligen Bereich, die Klamotten auch noch etwas warm geben, finde ich zumindest.

    Ich hab zwei Sätze, einmal "normal", einmal etwas wärmer. Je nach Jahreszeit verwende ich den einen oder anderen Satz.

    Qualität und "Anmutung" passt, ich finde die Klamotten gut, bequem und günstig.

    Merino ham die auch, hab ich bisher noch nicht ausprobiert.

    R nineT: Ich war einfach nicht in der Lage, ihr aus dem Wege zu geh'n!

    Einmal editiert, zuletzt von N4000 ()

  • Jep, die Tchibo-Wäsche ist klasse. DSie hatte ich mir ursprünglich zum Skifahren gekauft, funktioniert aber auch aufm Mopped. Und ganz wichtig, mit Eingriff. :nicken

    Reden ist silber, Schweigen ist gold, nineTs sind schwarz. :winken:brauen

  • Ich "missbrauche" meine Thermounterwäsche vom Wintersport für Motorradtouren bei <10°C (lange Unterhosen und langärmliges Shirt von Odlo, sind zu 2/3 aus Polyesther und zu 1/3 aus Polyamid).


    Meiner persönlichen Erfahrung nach sind bei Fahrten bei tieferen Temperaturen drei Dinge entscheidender als warme Unterwäsche:

    1. warme Finger (Griffheizung :herz )

    2. warme Füsse (ich habe Lederstiefel und trage darunter handelsübliche Skisocken)

    3. Windschutz (damit meine ich nicht irgendwelche After-Market-Anbauteile so gross wie Rahsegel)


    Als "Warmblüter" brauche ich typischerweise eine Schicht weniger wie Kollegen und mache immer wieder die Erfahrung, dass es mir meistens angenehmer ist, anstelle des wärmenden Langarmshirts lieber eine winddichte Unterjacke anzuziehen. Was durch den Wind nicht auskühlt, muss auch nicht (auf-)gewärmt werden :0plan ob ich "richtig" angezogen bin, ermittle ich für mich so: wenn ich in voller Montur von der Wohnung zum Motorrad gehe und beim Motorrad angekommen schon fast zu warm habe, bin ich "richtig" angezogen. Wenn ich schon schwitze, bin ich zu warm angezogen; wenn es mir sauwohl ist, bin ich zu wenig warm angezogen, da es auf der Fahrt dann zu kalt werden wird.

    Pic or it didn't happen.

  • Ich nutze auch Merino Unterwäsche, aber achte darauf das Sie ohne Mulesing auskommt. Das Merinowolle kratzt ist eigentlich ausgeschlossen, das war vielleicht eine Beimischung.

    Merinowolle hat nur Vorteile, meine ist übrigens von Icebreak.

  • Für kühlere Tage und praktisch immer unter der Combi Odlo:



    Für kalte Tage Dilling:


    Herren Oberteil mit Reißverschluss aus Merinowolle | DILLING
    Herren Oberteil mit Reißverschluss aus Merinowolle - Dieser Wollpullover mit Reißverschluss am Ausschnitt ist für den aktiven Einsatz wie z. B. zum Skifahren,…
    www.dilling.de


    Merino kratzt nicht!

    Man kann es gut ausspülen und es trocknet schnell.

    Von Dilling immer mit Daumenloch und Brustreißverschluss am Stehkragen.


    Günstig ist der ganze Zauber allerdings nicht!

    FYTH

  • Vielen Dank für eure schnellen, zahlreichen Erfahrungen zu dem Thema.

    Ich denke ich werde folgendes machen.


    Ich werde nach Unterwäsche aus Merino Wolle schauen (das Feedback war hier doch recht gut). Von Odlo gibt es aktuell ein bisschen was im Angebot, da Freut sich der Geldbeutel.


    Wenn ich etwas anständiges gefunden habe poste ich den Link. Vielleicht ist es für den ein oder anderen auch interessant 😊 der tip mit Tchibo ist schon mal super. Hat mich früher auch nie enttäuscht.

  • Zwei Inputs habe ich noch:

    • Sehr gut sind auch Einteiler mit Reißverschluss vom Schritt bis an den Stehkragen. Es entfällt nämlich die Doppellagigkeit der Wäsche an der Gürtellinie, und das ist bequemer.
    • Die Billigmarke 'Fastway' von Louis ist tatsächlich billig. Schlechte, regelrecht unbequeme Passform und nach der ersten Wäsche praktisch unbrauchbar, so groß sind die Wollelefanten, die sich da bilden.

    FYTH

  • Ich möchte auch die Wichtigkeit eines Windbreakers hervorheben, vor allem natürlich dann, wenn die Überbekleidung nicht wirklich winddicht ist. Dann bringen eben meiner Erfahrung nach auch drei Lagen Unterwäsche nichts.


    Für den Notfall tut es hier eine Regenkombi, dann sollte allerdings die Fahrt nicht zu lange dauern weil 0 Atmungsaktivität.

    Allen ist das Denken erlaubt. Vielen bleibt es erspart.

  • Meine Empfehlung wäre eine Lange Unterhose und ein Langarmshirt die von vorn Winddicht beschichtet sind, gabs mal bei Louis von Vanucci.

    Da ich ab und zu in Jeans fahre ziehe ich noch "Beinlinge" (vom Rennradeln) unter. Die haben den Vorteil das der Schritt frei bleibt. Also erst die Beinlinge die es in verschieden dicken gibt und dann die lange Unterhose drüber.

    Obenrum dann ein Ärmelloses T-Shirt dann das Langarmshirt n T-Shirt und eine Windweste je nach dem mit Armen oder halt als reine Weste und die normale Jacke drüber.

    Diese hat den Vorteil das sie leicht ist ein kleines Packmaß hat und der Wind vom Oberkörper weg hält... das kann zwar eine Regenjacke auch schaut aber meist bescheiden aus wenn es nicht regnet :brauen

    Da ich mich bei Funktionsbekleidung gern an Fahrradklamotten halte hier ein paar Beispiele :)

    Das soll keine Werbung für Rose sein, ist halt mein bevorzugter Laden. Diese Sachen gibt es natürlich auch in anderen Läden.


    LEATT Jacket RaceCover Translucent Regenjacke kaufen | ROSE Bikes

    NORTHWAVE VORTEX VEST Windweste kaufen | ROSE Bikes

    GORE WEAR M GORE WINDSTOPPER BASE LAYER SHIRT Unterhemd kaufen | ROSE Bikes

    CRAFT ACTIVE EXTREME X WIND PANTS M lange Radunterhose kaufen | ROSE Bikes

    ASSOS ASSOSOIRES SPRING FALL LEG WARMERS Beinlinge kaufen | ROSE Bikes


    Ich würde bei der Unterwäsche aber tatsächlich nur "Wertige" Klamotten nehmen da ich dicke Nähte absolut nicht ausstehen kann.

    "Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht, Gehorsam aber zum Verbrechen"

    "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.“ Klaus Kinski

Diese Inhalte könnten dich interessieren: