Reifenempfehlung Scrambler - Sammlung an Reifen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Leute,

    ich traue mich schon fast nicht diese Frage zu stellen, aber ich werde es trotzdem tun.

    Bei mir steht der erste Reifenwechseln an und ich habe mich jetzt solange Informiert, dass ich mir unsicher bin was für einen Reifen ich überhaupt möchte.

    Grundsätzlich suche ich einen Reifen für Touren mit einem guten Verhältnis von Langlebigkeit, Ansprechverhalten und Nässeverhalten - wie vermutlich die Meisten.


    Ich habe mir die MOTORRAD Zeitschrift gekauft 06/2024 und mir dort den Vergleich der Reifen angeschaut um mich zu Informieren, da ich nicht wirklich einen Überblick über die ganzen Reinfen habe.

    Den Testsieger Michelin Road 6 GT gibt es leider nicht für die Scrambler. Der nächste wäre für mich im Test der Angel GT II, allerdings konnte ich mich für diesen noch nicht aufraffen. Der Grund ist, dass mir ein/mein Händler den Metzler Raodtec 02 empfohlen hat. Dieser scheint bei ihm sehr begehrt zu sein für die r ninet, auch hier im Forum, wenn ich das so richtig gelesen habe. Allerdings schneidet dieser in der Zeitschrift nicht so gut ab wie eben der Pirelli Angel GT2. Ebenso schneidet der der RoadAttack 4 GT nicht so gut ab. (Ich gehe trotzdem davon aus, dass all diese Reifen sehr gut sind und mit "schlecht" meine ich auch nur die einzelnen Punktzahlen, die Vergeben wurden)

    Ich selsbt bin bei meiner ehemaligen Honda CBF 600N den Angel GT I gefahren und war auch grundsätzlich zufrieden. Konnte aber immer wieder beobachten wie er "grundlos" hinten gesprungen ist, wie auch andere hier im Forum bei der R ninet schon beobachtet haben.


    Vlt muss ich dazu sagen , dass ich zum Roadtec 2 tendiere, obwohl dieses eben nach dem Test nicht so gut abgeschlossen hat. Vlt brauche ich einfach noch ein paar Berichte durch weitere von euch . Oder ich werde durch euch zu einem andern überzeugt.

    Meine Frage ist jetzt an euch, ob wir hier nicht möglich einfach zusammen sammeln können wieso ihr welchen Reifen fahrt und diesen weitere empfehlen würdet?

    Eingehend auf die Laufleistung, Ansprechverhalten, Nässeverhalten und eigene Meinung zum Reifen den man Vorstellt:


    Ich denke, dass könnte viele, vielleicht möglichst einfach, einen guten Überblick geben.


    Ich weiß, dass dies Thema sehr hitzig werden kann, also bitte cool bleiben :rocker

    Einmal editiert, zuletzt von Jokelezz (14. März 2024 um 20:35)

  • Bin mit meinem Dunlop Mutant total zufrieden. Laufleistung kann ic noch nichts sagen - aber Gripp und Spurtreue für mich genial.

    Und die Optik erstmal 👍👍

    Gruß Michael

    Akzeptiere die Dinge, die du nicht ändern kannst.........

  • Ich habe die Erstbereifung Bridgestone A41 nach 3000 km runtergeschmissen und jetzt den Conti Trail Attack 3 auf meinen Scrambler drauf.. Jetzt fährt das vernünftig und schafft Vertrauen. Handlich, gutmütig, Grip ohne Ende, Ansprechverhalten. Grandioser Reifen… Bin jetzt 700 km damit gefahren… Meinerseits eine klare Empfehlung.

  • Bin mit meinem Dunlop Mutant total zufrieden. Laufleistung kann ic noch nichts sagen - aber Gripp und Spurtreue für mich genial.

    Und die Optik erstmal 👍👍

    Da kann ich nur zustimmen :thumbup:

    Für einen Scrambler finde ich den optimal. Die Haltbarkeit ist sehr gut.
    14.000 kilometer hält der bei mir locker.

  • Ich fahre auf der Scrambler den ContiRoadAttack 4.

    In den Scrambler Dimensionen gibt es die GT Variante nicht.

    Ich bin absolut zufrieden mit allem.

    Den werde ich mir wenn er fertig ist wieder holen.

    Das ist für mich der beste Tourenreifen, den ich je gefahren habe.

    MAKE LIFE A RIDE

  • Metzeler war wohl dieses Jahr nicht an der Reihe mit dem Testsieg:). Nach einigen Jahren Abonnement der genannten Zeitschrift kann durchaus der Eindruck entstehen, dass die namhaften Reifenhersteller genauso den Testsieg einfahren wie die TÜV-Plakette in immer wiederholter Reihenfolge die Farbe aus einer festgelegten Palette wechselt. Die festgestellten Unterschiede sind gering und im Alltg kaum herausfahrbar, so dass man auch gerne nach dem reinen Äußeren gehen kann. Da finde ich den Roadtec 2 z.B. gelungener als den 01 SE, den ich zur Zeit fahre und der gut und unauffällig funktioniert. Aber das tat der alte Z8 auch schon. Praktische Erfahrungen wird es kaum geben, da der 02 gerade erste auf den Markt gekommen ist.

  • ich geh meistens auf Mopedreifen.de, geb da die Daten ein und klicke dann aud Nässetauglichkeit… dann wird mir einiges angezeigt.

    sicherlich haben die dort nicht alle Reifen im Programm… aber für mich is es der Anakee adventure geworden… fahr den auf der Scrambler und auf dem StraßenRobert… für die Sportster gibts leider keinen in 16"… aber für die gabs dafür den CruisTec… für mich auch ein geiler Reifen…

    Gruß Helmut

    Soonham Cycle Fucktory

  • 🤣 Da will ich dabei sein! 😉

    Spaß bei Seite, warum denn der GT? Einfach der Michelin Road 6 ist doch passend! Oder gibt es da einen Haken?

    Den hatte ich zb nicht auf en Schirm . Wird sich direkt mal angeschaut .

  • Den hatte ich zb nicht auf en Schirm . Wird sich direkt mal angeschaut .

    Die GT Varianten finden laut diversen Beiträgen hier im Forum bei den Rad - Reifen Kombinationen mit Schlauch Verwendung.

    Du, wie auch ich (zumindest bei 19/17 Zoll) fahren ja schlauchlos!

    Von daher, ……….

    Gruß

    Thomas

    Instagram: t1creme21

  • Ich fahre auf der Scrambler den ContiRoadAttack 4.

    In den Scrambler Dimensionen gibt es die GT Variante nicht.

    Ich bin absolut zufrieden mit allem.

    Den werde ich mir wenn er fertig ist wieder holen.

    Das ist für mich der beste Tourenreifen, den ich je gefahren habe.

    Ich fahr den auf der Pure und bin begeistert.

    :toeff

  • Metzeler war wohl dieses Jahr nicht an der Reihe mit dem Testsieg:). Nach einigen Jahren Abonnement der genannten Zeitschrift kann durchaus der Eindruck entstehen, dass die namhaften Reifenhersteller genauso den Testsieg einfahren wie die TÜV-Plakette in immer wiederholter Reihenfolge die Farbe aus einer festgelegten Palette wechselt. Die festgestellten Unterschiede sind gering und im Alltg kaum herausfahrbar, so dass man auch gerne nach dem reinen Äußeren gehen kann. Da finde ich den Roadtec 2 z.B. gelungener als den 01 SE, den ich zur Zeit fahre und der gut und unauffällig funktioniert. Aber das tat der alte Z8 auch schon. Praktische Erfahrungen wird es kaum geben, da der 02 gerade erste auf den Markt gekommen ist.

    Wenn die Reifenmarke nicht so die Geige spielt, dann aber vielleicht der Reifentyp! zumindest mal bzgl. Haltbarkeit!!

    Die Tourenreifen (!) waren durch die Bank bei 2tkm bereits zur Hälfte verschlissen was ich doch ziemlich schockierend für nen Tourenreifen finde ( aber leider auch selbst bestätigen kann!)

    Die üblichen Enduroreifen halten da um einiges länger. Ich würde deshalb den Conti Trail Attack 3 oder den Metzler Tourance Next 2 empfehlen!.

    Was bist du denn bisher gefahren?? Zufrieden??

    Wie wichtig ist dir Optik??

    Pirelli Scorpion Trail II ( aber der dürfte ähnlich dem Metzeler sein...!)

    Eigentlich egal - musst du dich halt wohlfühlen mit!

    Einmal editiert, zuletzt von MaT5ol (15. März 2024 um 08:13)

  • Jep, schau mal nach dem „alten“ Fred. Da bin ich fündig geworden.
    Am nächsten Freitag wechsle ich von der 5,5 Jahre alten Erstausrüstung (Metzler Z8, BJ 2/2019, Reifen aus 44/2018) auf den Road 6.

    Bin mit dem Z8 jetzt 400km gefahren (nach Kauf am 03.03.24)und es bleibt das ungute Gefühl, dass ich wegrutschen könnte.
    Also kommt der Neue.


    Bin ja aber auch Wiedereinsteiger und werde vielleicht gar keinen Unterschied „spüren“. Wichtig war mit aber auch das Bauchgefühl.

  • ...

    Meine Frage ist jetzt an euch, ob wir hier nicht möglich einfach zusammen sammeln können wieso ihr welchen Reifen fahrt und diesen weitere empfehlen würdet?

    Eingehend auf die Laufleistung, Ansprechverhalten, Nässeverhalten und eigene Meinung zum Reifen den man Vorstellt:

    ...

    Ich weiß, dass dies Thema sehr hitzig werden kann, also bitte cool bleiben :rocker

    Gibts alles schon.

    Drei Fahrzeuge.

    12.831 verschiedene Meinungen bezüglich Reifen, Laufleistung, Ansprechverhalten und Nässeverhalten.

    Verteilt auf wahrscheinlich 87 einzelnen Freds, allesamt mit dem gleichen Thema.


    Vermutlich würde ich in deinem Fall erst mal die bereits vorhandenen Meinungen selber durchlesen,

    um mir dann eine eigene zu bilden. Diese Freds werden auch so gut wie wöchentlich gefüttert.


    Ausser, es ist Dir zu viel Arbeit.


    Aber ich will ja einem gepflegt detaillierten Deja vu nicht im Wege stehen. :lachen

    Viele fahren mit Saisonkennzeichen und sind seit zwei Wochen wieder unterwegs.

    Vielleicht kommt ja schon jetzt was komplett und überraschend Neues raus.

    Gutes Gelingen. :thumbup:

    Und. Wir bleiben alle cool.

    <•> Königlich Bayerisch <•>

  • Fred hin, Fred her.

    Wozu soll denn nun Dein so gehaltvolles Geschreibsel dienen?

    Zudem erlaubst Du uns cool zu bleiben?

    Sehr großzügig!

    Gruß

    Thomas

    Instagram: t1creme21

    Einmal editiert, zuletzt von zawiese (15. März 2024 um 20:56) aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Empfehle dir auch den Dunlop Mutant. Klebt auf der Strasse , hat eine Scrambleroptik und hält je nach Fahrweise 7-12 tkm

    Den fahre ich seit letztes Jahr auf der Classic und er ist um Welten besser als der Z8, den ich vorher drauf hatte.:daumen-hoch

    Über die Kilometerleistung kann ich noch nichts sagen.:nein:nein

    Gude der Rheingauner :bier


    Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben! :freak