Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Griffheizung nicht so warm...

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • ungeachtet der Tatssche, dass ich gerne ein oder zwei Stufen mehr hätte ist meine Griffheizung nicht so sonderlich warm.

    - und ich habe das Gefühl, manchmal unterschiedlich...

    Gibt es da irgendwelche Schwachstellen ( Stecker mit hohem Übergangswiderstand?) die man optimieren kann, z.B. eine dickere Leitung die über ein Relais direkt von der Batterie kommt und einen geringeren Spannungsabfall hat??

    Ich kenne ein paar Zubehörheizgriffe die auf Stufe 5 eigentlich immer zu warm sind!

    Die Bordelektronik der r nineT ist ja schon etwas abgefahren..., so ist mir jetzt aufgefallen, dass das Rücklicht in Standlichtschaltung ( = Blinker nach Zündung aus 4 Sek links halten) etwas dunkler ist als das normale Rücklicht - vermutlich um Strom zu sparen, was bei LED Licht mit schätzungsweise eh nur 1W schon ziemlich abgefahren ist, oder ist das gar kein Feature sondern ein Bug??

  • Servus Matthias, das kann ich nicht ganz nachvollziehen, was Du da berichtest. Selbst bei 5 Grad Aussentemperatur sind meine Heizgriffe auf der zweiten Stufe mollig warm. Entweder die Heizgriffe an Deiner nineT haben ein Problem oder Du hast extrem dicke Handschuhe an.

    Hast Du die Möglichkeit einer Vergleichsfahrt mit einer anderen nineT mit Heizgriffen?

  • Ich habe den Eindruck, das die Heizgriffe bei höherem Tempo mehr Wärme abgeben, da die Lichtmaschine mehr Strom erzeugen kann. Ist natürlich nicht einleuchtend, weil die Lichtmaschine immer das an Strom erzeugen sollte, was benötigt wird.

    Eventuell eine Funktion um das System nicht zu überlasten? Kann aber auch ein rein subjektives Empfinden sein.

  • Ich bin mit meinen Heizgriffen auf Stufe 2 auch zufrieden. Denke es liegt nicht am höheren Tempo, sondern an der höheren Drehzahl. Wenn Du die Kolben ins Feld schickst, sind auch die Griffe heiß.

  • Ich benötige bei mir ganz selten Stufe zwei. Bin im Winter meist mit Stufe 1 unterwegs und schalte nur manchmal bei unter 0 Grad die zweite Stufe zum schnelleren Aufheizen ein.


    MaT5ol hast Du noch die original Griffgummis drauf, oder wurde da was angepasst?

  • Das ist natürlich alles sehr subjektiv...aber Stufe 1 wird (hand-)warm und Stufe2 eben 'wärmer' aber nicht so dass es mir zu heiss würde.

    Tendenziell würde ich sagen sollte man bis 15° noch ohne fahren können, bei 10°Stufe 1, bei 5° Stufe 1 oder 2 und erst darunter dauerhaft Stufe 2..

    Mir war gestern bei 7-8° die 2. Sufe schon etwas zu wenig und das war nicht das erste Mal.

    Griffgummis sind noch die Originalen!

    ( Bei etwa 15°C hab ich oft Stufe 1 an, merkt man dann kaum und Stufe 2 ist da zu warm... und ich bin eigentlich nicht so sonderlich gefroren...:0plan)

  • Finde die Heizgriffe auch sehr gut. Stufe 1, dicke Handschuhe, trotzdem kommt die Wärme durch.

    Noch nicht bei Minusgraden getestet.....

    Das einzige, das der Liebe Gott gerecht verteilt hat, ist der Verstand. Jeder meint er hat genug davon!

  • ok, ich hatte nur meine 'Übergangshandschuhe (Held Score3 GTX) an... - fahr nicht so gerne . Entweder die Heizgriffe an Deiner nineT haben ein Problem oder Du hast extrem dicke Handschuhe an.

    Hast Du die Möglichkeit einer Vergleichsfahrt mit einer anderen nineT mit Heizgriffen?

    ne leider nicht, nur diverse Zubehörheizriffe - die sind aber deutlich wärmer!

    Wenn ich das quantifizieren sollte (im Stllstand mit laufendem Motor ohne Handschuhe) würde ich sagen:

    Stufe 1: 20°C

    Stufe 2: 40°C

    hängt natürlich auch wieder von der Aussentemperatur ab aber eigentlich sollten das rund 20°C mehr sein, also Stufe 1 deutlich warm so um die 40°C und Stufe 2 schon grenzwertig fast heiss also um die 60°C, auf alle Fälle >50°.


    Kann ich mit dem Diagnosetoll Motoscan die Stromaufnahme bestimmen um evtl. Vergleichswerte zu haben oder diese im Idealfall sogar einstellen?

    2 Mal editiert, zuletzt von MaT5ol ()

  • Ich hab' ja Lenkerband auf den Orginal-Griffen, deshalb weiss ich nicht, ob das allgemeingültig ist:

    Die Heizleistung insgesamt finde ich völlig OK. Um die 10° fange ich mit Stufe 2 an und gehe dann meist runter auf 1. Dabei sind die Hände innen mollig warm, außen und an den Fingerspitzen können die Heizungen naturgemäß nicht viel ausrichten - da kommt's auf die Handschuhe an. Habe mir jetzt noch günstige Seiden-Unterhandschuhe bei Louis besorgt - bringen auch nochmal einen Tick.

    Bestätigen kann ich aber die Schwankungen: Eine Zeitlang spürt man, wie da richtig volle Pulle gefahren wird, um dann wieder eine Weile runterzuregeln. Das merke ich aber vor Allem bei höheren Drehzahlen, im Stadtverkehr scheint es gleichmäßiger zu sein, aber auch in der Summe schwächer. Meines Wissens existieren keine Sensoren in den Heizgriffen, so daß das eigentlich nur über die Motordrehzahl gesteuert werden könnte :denk

  • Jaja, werde wärmere Handschuhe probieren... (das ändert ja aber nix an dem eigentlichen Problem, hätte es ja gerne mit dünneren (keine Sommerhandschuhe!) Handschuhen warm. (und meine Übergangshandschuhe sind eigentlich 1. wind- und wasserdicht da Goretex, 2. außen ganz gut isoliert und 3. innen eher weniger, damit sollte die Wärme also ganz gut reinkommen und drinnen bleiben!


    Das schwanken sollte nicht an der Drehzahl (als Maß für die Geschwindigkeit?!) liegen, das wäre m.E. nach viel zu träge.

    Wenn sich was mit der Drehzahl ändert, dann ist es die Spannung, wird ja aber runtergeregelt!


    Ich sehe da keinen sinnvollen Zusammenhang, außer BMW hat da irgendein Regelglied drin das halt irgendwie unsinnige Dinge macht! und wenn dem so wäre... - dann eben erst recht auch nichT!


    Kann ich jetzt was mit dem Motoscan auslesen??!! Stromaufnahme??!!

  • So unterschiedlich sind die Empfindungen. Am meinen anderen Motorrädern sind zwar teilweise 5 Heizstufen verbaut, aber da ist die höchste auch nicht wärmer wie bei der BMW die Zweier. Da ich nicht so schnell friere, reicht mir das auch im Winter. Für meine alten Motorräder und mein Guzzi Gespann ohne Griffheizung nehme ich die guten alten Stulpen mit Innen Webpelz

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Im Prinzip wären ja heizgriffoptimierte Handschuhe nicht ganz abwegig:

    - Handinnenflächen dünn damit die Wärme der Griffe voll an der Hand ankommt

    - Außenseiten dick und mit extra 'Windbreaker' versehen, damit die Auskühlung durch den Fahrtwind von vorne minimiert wird


    Gibts sowas schon oder hab ich hier grad nen genialen Businessplan verraten?

    Allen ist das Denken erlaubt. Vielen bleibt es erspart.

  • Im Prinzip wären ja heizgriffoptimierte Handschuhe nicht ganz abwegig:

    - Handinnenflächen dünn damit die Wärme der Griffe voll an der Hand ankommt

    - Außenseiten dick und mit extra 'Windbreaker' versehen, damit die Auskühlung durch den Fahrtwind von vorne minimiert wird

    ich weiß und glaube nicht, dass die Handschuhe an den Innenflächen dünn sein müssen... - dauert vielleicht etwas länger aber wo soll die Wärme denn hin??

    Das mit dem nach außen gut isoliert bin ich bei dir aber das gibt's glaube ich schon!!


    Vorteil von so heizgriffoptimierten Handschuhen wäre allerdings ein besseres Griffgefühl - also los: machen!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: