Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

BMW Motorrad Batterieladegerät plus

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,

    ich habe mir bei Leebmann das BMW Motorrad Batterieladegerät plus besorgt und gestern an das Motorrad gehängt. Nach kurzer Zeit leuchtete auch die grüne LED Anzeige (full) auf. Heute morgen blinkte aber die gelbe Kontrollleuchte (power bzw. power saving). Ist das so in Ordnung? Zeigt mir das Ladegerät dadurch an, dass der Ladeerhaltungsmodus aktiv ist? In der spärlichen Kurzanleitung finde ich dazu nichts.

    Vielen Dank für die Hilfe,

    Peter

  • Völlig korrekt so. Wenn die Batterie vollgeladen ist, geht das Ladegerät in Standby und lädt dann in regelmäßigen Abständen kurz nach.


    ...und knabbert mit jedem Ladezyklus an der Lebenszeit des Akkus.

    Mein Dank geht an alle, die zum Thema nichts zu sagen hatten

    und trotzdem geschwiegen haben...

  • ...und knabbert mit jedem Ladezyklus an der Lebenszeit des Akkus.

    Das kann man so nicht sagen. Ich hatte in meiner Boxercup eine EXIDE G19 und diese, das ganze Jahr über immer so geladen.

    Diese Batterie hatte ich nach zehn Jahren ersetzt, da ich keine Lust hatte, irgendwo unterwegs auf Tour stehen zu bleiben.

    Manche Menschen fahren so langsam, die werden nicht geblitzt, sondern gemalt.:toeff

    Erwachsenwerden? Ich mach ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!:saufnase

  • Das kann man so nicht sagen.

    Doch kann man.

    Der ein oder andere Akku mag das etwas besser wegstecken, aber einzig bei den „früheren“ Blei / Säure Akkus hatten die Ladezyklen keinen Einfluss auf die Lebenszeit.

    Vlies, Gel oder Reinblei Akkus tust du keinen Gefallen damit.


    Mir entzieht sich auch völlig der Sinn einer Erhaltungsladung beim Moped.

    Wer seinem Akku etwas gutes tun mag, der baut ihn aus und lagert ihn im Keller bei um die 15 Grad. Vor Saisonbeginn dann ans Gerät gehängt und nachgeladen, fertig.

    Aufgrund des etwas umständlichen Ausbaues bei der T lasse ich meinen eingebaut und angeklemmt, messe im Februar mal zwischendurch zur Kontrolle die Spannung und lade nur bei Bedarf nach.

    Ansonsten dann einmal vor der ersten Ausfahrt.


    Wem es ein gutes Gefühl bereitet soll die Erhaltungsfunktion nutzen.

    Wirklich gut tut dies lediglich den Herstellern von Akkus und letztlich den Herstellern der Geräte mit dieser wichtigen Funktion...

    Mein Dank geht an alle, die zum Thema nichts zu sagen hatten

    und trotzdem geschwiegen haben...

  • Ich habe meine Batterien auch schon immer am Ladegerät und die sind immer alt geworden, nie Probleme gehabt.

    :klatschen

    Wie, zu Fuß gehen? Hab doch zwei gesunde Reifen!

  • Ich mache es ( mit guten Erfahrungen ) bei meinem Cabrio und dem Motorad einfach......vor der Winterruhe laden ( mit Cetk 5.0 ) , dann abklemmen. 2-3 mal im Winter nachladen ( meist nach 1-2 Stunden wieder voll ) . Und zu Beginn der Saison einmal der Rekupertionsmodus ( mehr als einmal im Jahr ist wohl nicht gut ) . Niedrige Temperaturen ( ohne Frost ) verlangsamen chemische Prozesse - also bleiben sie in der Tiefgarage.

    Seit vielen Jahren keine Probleme. Von Dauerladung/ Erhaltungsladung halte ich nichts. Aber das ist mein Wissensstand, vielleicht gibt ja neue Erkenntnisse. Beide haben keinen Canbus - dazu kann ich also auch nichts beitragen.


    Kalli

    Einmal editiert, zuletzt von Kalli ()

  • Ich finde es schon erstaunlich, wie viele verschiedene Meinungen es auch von Experten zum Thema "Batterie laden" gibt. (5 Experten - 6 Meinungen :ablachen)

    Scheint chemisch/physikalisch ganz schön kompliziert zu sein. :brauen

    Will sagen - meine Meinung ist gerade die, die ich als letztes gelesen habe oder womit ich (wenn auch wohl teilweise aus Zufall) gute oder schlechere Erfahrungen gemacht habe.

  • Mann kann aus allem eine Wissenschaft machen, stundenland diskutieren (mit Experten), Meinungen austauschen, und am Ende kannst Du dann das Ergebniss wieder in Frage stellen.:freak Und je länger Du redest desto weniger kannste fahrn


    Letzten Winter einmalig zwischendurch aufgeladen... alles gut.

  • Also wenn ich den Text aus dem obigen Link richtig verstehe, ist es das beste, die Batterie dauerhaft am Ladegerät angeschlossen zu haben.

    Regelmäßig vollladen und geladen halten

    [...]

    Die beste Methode, das Leben einer Batterie möglichst zu verlängern, ist die Entladung zu vermeiden und die Batterie an ein Ladegerät mit dauerhafter Ladeerhaltung anzuschließen, bis sie wieder benötigt wird.

    [...]

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Lampe beleuchtet Baumkronen 4

      • Sputnik_I
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      258
      4
    3. N4000

    1. Luftfilter 24

      • Herr Pepe
    2. Antworten
      24
      Zugriffe
      974
      24
    3. mustermann

    1. Sinn und Unsinn eines Dauerluftfilters à la K&N 29

      • MaT5ol
    2. Antworten
      29
      Zugriffe
      1,6k
      29
    3. mustermann

    1. Juhu - ich hab jetzt einen E3 Wasserboxer 34

      • Bernhard
    2. Antworten
      34
      Zugriffe
      2,7k
      34
    3. Airbrosch

    1. Verzögerter Start trotz neuer Batterie 28

      • Pierson
    2. Antworten
      28
      Zugriffe
      1,3k
      28
    3. hangeln1963

Diese Inhalte könnten dich interessieren: