Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Beiträge von hardholgi

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Ist das bei Deiner NineT mit Schlauchreifen ? Auf keinen Fall einfach weiterfahren. Wie von Peter empfohlen verfahren.

    Im Zweifel einen neuen Schlauch, der Reifen kann dann so bleiben - würd ich sagen. Wenn schlauchlos: neuen Reifen kaufen.


    Holger

    Anfang 90. Da wurde die Frage nach der Gewinnspanne mit 1000 DM pro Bike beantwortet. Im April 2018 war ich dann wieder mal zur Werksbesichtigung im Rahmen meiner Start of Seasons Tour von Stralsund nach Bad Wildbad. Der noch sehr junge Student antwortete auf die gleiche Frage: 1000 Euro pro Bike. Also hat sich der Gewinn verdoppelt

    Nein, hat er nicht. Anfang 1990 kostete beispielsweise eine R100RT 18.000 Mark. Heute kostet eine RT 18.000 Euro. Der Gewinn ist gleichgeblieben.

    Gegenfrage: wo lag Dein Gehalt 1990 und wo liegt es heute ?


    Gruß,

    Holger

    Ja, wurde heute auf der Intermot vorgestellt. Insgesamt ein Highlight unter den wenigen schönen Neuvorstellungen, finde ich. Aber diese neue Katana ist optisch schon sehr breit. Schau mal die Original-1100er Katana an, wie schmal die war, als wesentliches Stilmittel des Designs.


    Ihr wißt ja, dass die 1981er Katana von Hans A. Muth designed wurde, der auch schon bei BMW die BMW R90S, R100RS und R65LS so schön dargestellt hatte.


    Grüße,

    Holger

    Sind sogar neun: R 1250 GS, RT, R und RS. F 850 R und GT. S 1000 RR, R und XR.

    Ich stimme Euch zu, was fehlt, ist etwas Besonderes, Unerwartetes. Zum Beispiel ein Nachfolger der HP2, richtig edel ab Werk und limitiert. Oder auch ein Cruiser ähnlich wie die vor zwei Jahren gezeigte R5.


    Holger

    Nachdem die Africa Twin Sports von Honda mit der Sonderlackierung und den goldenen Felgen eingeschlagen ist wie eine Bombe und weg geht wie warme Semmeln hat sich BMW gedacht wenn das so gut ankommt dann kopieren wir die Farbgebung doch einfach von Honda...

    Setzen, 6 ! Keine Ahnung von der BMW-Historie. Wer hat's erfunden ? 1980.


    BMW_R80GS_GENUINE.jpg


    Als Max Friz die erste BMW konstruierte, hatte Soichiro Honda noch Pickel im Gesicht.


    Gruß,

    Holger

    Also mein original Federbein Bj. 2015 hat spürbare Klicks. Jeder Klick ist genau eine halbe Umdrehung. Je weiter die Vorspannung reingedreht ist, umso weniger spürbar sind allerdings die Klicks. Probier mal folgendes: Vorspannung am Handrad ganz rausdrehen (also entgegen Uhrzeigersinn), dann wieder auf den gewünschten Wert reindrehen. Du solltest die Klicks spüren.


    Grüße,
    Holger

    Frage zum Tipp von Holger:

    • 5 Ohm Widerstand? Wo?
    • Gibt es vielleicht schon solche vorkonfektionierten Kabel?

    LG Gerry

    Hallo Gerry,

    Du wirst die beiden Batterien miteinander verbinden, plus and plus und minus an minus. Wie bei der Starthilfe beim Auto, in unserem Falle jedoch steckt in der Plus-Leitung der 5 Ohm Widerstand. Die Leitungen müssen auch nicht dick sein wie bei Fremdstarthilfe, sondern 1.5 mm2 genügen.


    Nein, solche vorgefertigten Kabel habe ich noch nie gesehen.


    Gruß,

    Holger

    Die Feder kannst Du nicht "weicher" oder "härter" machen, die Federrate ist fix. Mit dem Handrad kannst Du die Federvorspannung rein- oder rausdrehen. Damit hebst Du in erster Linie das Heck an. Handrad ganz raus: für kleine 55 kg-Solofahrer. Handrad ca. 5-10 Klicks rein: für normale 80 kg-Solofahrer. Einfach mal ausprobieren.


    Mit der Schraube am unteren Federbeinende stellst Du die Zugstufendämpfung ein, also wie schnell das eingefederte Heck (z.B. nach Überfahren einer Bodenwelle) wieder ausfedert. Das empfindest Du auf der Piste als "weich" oder "hart". Bei meiner 2015er NineT hat diese Schraube in total 4 Umdrehungen. Erstmal ganz rausdrehen. VORSICHT: sanft drehen. Sobald der Anschlag spürbar ist, aufhören und keine Kraft aufwenden.

    Tipp für normale 80 kg-Solofahrer: von "ganz drauen" genau 1 3/4 Umdrehungen hineindrehen. Von dieser Position aus kannst Du, je nach persönlichem Empfinden, 1/4 Umdrehung noch weiter rein (straffere Dämpfung) oder 1/4 U weiter raus drehen (weniger Dämpfung).


    Übrigens: die Spitze des Zündschlüssels ist so konstruiert, dass Du damit ideal die Dämpfungsschraube drehen kannst.


    Grüße,

    Holger

    ---------