Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Batterie Start Probleme

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Habe heute meine Classic zur Niederlassung Saarbrücken abschleppen lassen. Problem…. Wenn ich länger fahre und an halte,

    Und wieder starten möchte knickt die Batterie ein. Nervt nur. Der Mitarbeiter meint … wenn die Lichtmaschine zu Heiß wird

    Leitet sie den Strom nicht mehr an die Batterie weiter. Sie ist in 4 Tagen 2 Jahre alt. Vielleicht Glück… Garantie Anspruch. Ein Mitarbeiter von Bmw sagte mir,das auf die

    Batterie nur 1Jahr Garantie besteht.. habe zum Glück schon vor fast 1 Jahr auf das Problem bei der Inspektion aufmerksam

    Gemacht, bin Mal gespannt was nächste Woche dabei raus kommt. Hat jemand schon ähnliche Probleme gehabt?

  • Ich hatte, nachdem meine original BMW-Batterie, nach 4 Jahren zicken gemacht hat eine neue Intact-Batterie eingebaut.

    Die machte nach 2 Wochen auch zicken (zögerliches Starten, als ob der Anlasser Schluckbeschwerden hätte).

    Ich habe sie wieder entfernt und auf Anraten eines Forummitglieds die Litium Ionen Batterie JMT LTM21 mit 72 Wh

    eingebaut seitdem ist alles top.

    Die Batterie ist zwar nicht billig, startet die 9T aber ohne Probleme, selbst nach der Winterstandzeit war sie sofort da.

    Ich fahre aber nur in der warmen Zeit (Schönwetterfahrer :toeff ).

    Hier im Forum wurde berichtet, dass die Litium Ionen Batterien bei kältern Temperaturen schlechter starten würden.

    Alternativen zur LTM 21, wäre die JMT LTM18 mit 48 Wh, die ist etwas billiger oder die Skyrich HJP21-FP mit 72 Wh.


    LG Harald

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen. Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!

  • Hi,


    ich habe durchversichert, aber mein Moped stand im Winter fast 3 Monate ohne Ladegerät,

    startete wie immer durch, kein Problem


    2018er Urban


    Gruß Frank

  • Die Batterie müßte doch mindestens 14 Tage durch halten oder?

    Sollte eigntlich wie beim Auto sein..., gut das fährt man eher regelmässig aber 1 Monat sollte immer problemlos drin sein, eigentlich auch 2 oder 3.

    • Offizieller Beitrag

    ... ich fahre auch die Litium Ionen Batterie JMT LTM21 mit 72 Wh und kann diese sehr empfehlen, bin Schönwetterfahrer...

    ... auch gewichtsmässig ist diese Batterie sehr gut

  • Ich glaube das Problem ist der Starter, defekt oder verschmutzt, bei Wärme dehnt sich das Material aus und die Batterie vermag ihn nicht mehr zu drehen.

    Einfach eine stärkere Batterie einbauen wäre für mich keine gute Lösung, habe auch eine LiFePo Batterie, aber drehen und dann anspringen muss die Kiste auch mit einer normalen Batterie? vorallem mit warmen Motor

    Gruss Thomas

  • Das Paradoxe ist ja, dass der Motor warm, d.h. auch nach Batterieladung während der vorangegangenen Fahrt nicht wieder anspringt. Wenn das beim Kaltstart wegen schwacher Batterie nach längerer Standzeit passiert, wäre das verständlicher. Im Street Triple Forum ist das öfter thematisiert worden und es lag, warum auch immer das beim Warmstart auftrat, regelmäßig an einer durch Zellenschluss defekten Batterie. Die Messung der Batterieruhespannung ergibt in aller Regel keinen Hinweis darauf, denn die Spannung bricht erst unter Last zusammen. Ich stand damals auch mal mit der Streety an der Tankstelle und der Motor verweigerte die Arbeitsaufnahme. War nur 300m vom Haus entfernt und als ich nach einer halben Stunde und Anzugserleichung mit der Absicht, das Motorrad nach Hause zu schieben zurückkehrte, sprang sie frech an. Nach Tausch der vier Jahre alten Batterie ist das nicht wieder aufgetreten

    Die Glaskugelschau des "Mitarbeiters" ließe sich durch eine Messung des Ladestroms in Verbindung mit einer als "in Ordnung" befundenen Batterie leicht überprüfen.

  • Habe heute meine Classic zur Niederlassung Saarbrücken abschleppen lassen. Problem…. Wenn ich länger fahre und an halte,

    Und wieder starten möchte knickt die Batterie ein. Nervt nur. Der Mitarbeiter meint … wenn die Lichtmaschine zu Heiß wird

    Leitet sie den Strom nicht mehr an die Batterie weiter. Sie ist in 4 Tagen 2 Jahre alt. Vielleicht Glück… Garantie Anspruch. Ein Mitarbeiter von Bmw sagte mir,das auf die

    Batterie nur 1Jahr Garantie besteht.. habe zum Glück schon vor fast 1 Jahr auf das Problem bei der Inspektion aufmerksam

    Gemacht, bin Mal gespannt was nächste Woche dabei raus kommt. Hat jemand schon ähnliche Probleme gehabt?

    Klingt sehr nach Hitzetod der Batterie. Ist etwas bald nach 2 Jahren, aber wer weiss was sie schon erleiden musste. Batterien versagen oft im Sommer wenns heiss ist unter Belastung.

    Wenn möglich: nimm Starterkabel mit und fremdstarte sie, wenn das unterwegs passiert. Dann siehst du obs die Batterie ist.

    Einiges was hier gepostet wurde(Starter bleibt stecken, Lichtmaschine lädt nicht wenn heiss, …) halte ich charmant gesagt für Nonsens.

  • Klingt sehr nach Hitzetod der Batterie. Ist etwas bald nach 2 Jahren, aber wer weiss was sie schon erleiden musste. Batterien versagen oft im Sommer wenns heiss ist unter Belastung.

    Wenn möglich: nimm Starterkabel mit und fremdstarte sie, wenn das unterwegs passiert. Dann siehst du obs die Batterie ist.

    Einiges was hier gepostet wurde(Starter bleibt stecken, Lichtmaschine lädt nicht wenn heiss, …) halte ich charmant gesagt für Nonsens

    Mal abwarten was dabei rauskommt. Hitzetod der Batterie glaube ich nicht so recht, weil dann würde diese nach abkühlen des Motors nicht wieder funktionieren

    Wieso andere Erfahrungen gleich als Nonsens abtun?

    Fast alle elektrischen Elemente tun sich schwerer bei Hitze. Hat auch mit elektrischem Widerstand zu tun, welcher bei wärme auch grösser wird

    GrussThomas

  • Mal abwarten was dabei rauskommt. Hitzetod der Batterie glaube ich nicht so recht, weil dann würde diese nach abkühlen des Motors nicht wieder funktionieren

    Wieso andere Erfahrungen gleich als Nonsens abtun?

    Fast alle elektrischen Elemente tun sich schwerer bei Hitze. Hat auch mit elektrischem Widerstand zu tun, welcher bei wärme auch grösser wird

    GrussThomas

    Aha, der elektrische Widerstand wird größer, so dass der Starter stecken bleibt ?

    Also ich bin hier raus …

  • Aha, der elektrische Widerstand wird größer, so dass der Starter stecken bleibt ?

    Also ich bin hier raus …

    Stimmt eigentlich schon...

    Mit steigendem Widerstand sinkt bei konstanter Spannung dann der Strom und damit die Leistung... - dann kann ein grenzwertiger Starter schon mal klemmen. - Theoretisch!

    Praktisch halte ich BMW Anlasser für ausreichend dimensioniert, die Fehlerursache liegt überwiegend in der Batterie!

  • Laber Rhabarber... mach ne neue Batterie rein und fertig :)

    "Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht, Gehorsam aber zum Verbrechen"

    "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.“ Klaus Kinski

  • Stimmt eigentlich schon...

    Mit steigendem Widerstand sinkt bei konstanter Spannung dann der Strom und damit die Leistung... - dann kann ein grenzwertiger Starter schon mal klemmen. - Theoretisch!

    Praktisch halte ich BMW Anlasser für ausreichend dimensioniert, die Fehlerursache liegt überwiegend in der Batterie!

    nicht mal theoretisch geht sich das aus: erwärme den starter von 20 auf 60 Grad, so verliert er bestenfalls 10 Prozent Leistung, dafür kannst du den betriebswarmen Motor gegenüber dem kalten mit der halben Leistung durchdrehen.

    Sucht wo ihr wollt, ich würd mir die Batterie vorknöpfen.

  • Aha, der elektrische Widerstand wird größer, so dass der Starter stecken bleibt ?

    Also ich bin hier raus

    Besser so, du hast keine Ahnung von Elektrik. Klar sollte im Normalfall die Wärme keine Rolle spielen. Aber wenn eben ein Teil schwächelt Lima, Starter, Regler, Relais usw.

    Habe alles schon erlebt genau dieses Problem bei warmen Motor. Einmal wars der Starter einmal Regler, von Elektrik habe ich auch eine Ahnung, habe das gelernt. Wollte mur darauf aufmerksam machen, dass es nicht zwingend die Batterie sein muss. Eine neue Batterie kann das Problem ev. kurzzeitig beseitigen, ist aber ev. nicht die Ursache

    Gruss Thomas

  • Kann da Thomas nur zustimmen.

    Ich hatte (mit unterschiedlichen Motorrädern) auch schon ähnliche Probleme.

    Einmal war es der Regler der Lichtmaschine, der dazu führte, dass die Batterie nur noch im Leerlauf geladen wurde. Stand ich also viel im Stau sprang das Mopped wunderbar an, lief es auf der Straße gut, konnte ich das nächste Mal nicht mehr starten.

    Das andere Mal war es wohl ein Konstruktionsproblem mit dem Dekompressionshebel, was dazu führte, dass bei warmem Motor der Anlasser es nicht mehr schaffte den Motor zu starten.

    Eine neue Batterie hat jedes Mal kurz Abhilfe geschaffen aber das eigentliche Problem nicht behoben.

  • Es gibt viele mögliche Fehlerquellen...

    Anlasser, Freilauf, Lima, Stecker, Relais, Kabel, Ecu, Batterie...

    Da der Boxer aber recht fett ist und der Anlasser ordentlich Strom zieht, ist es bei BMW beinahe traditionell häufig die Batterie.

    Im Prinzip egal wo man mit der Fehlersuche beginnt, im Sinne von Zeit- und Kostenminimierung macht es aber Sinn mit der Kombination aus geringsten Aufwand und höchster Wahrscheinlichkeit zu beginnen - in diesem ( und vielen anderen Fällen) Fall eben die Batterie.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: