Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Inspektion đŸ€Šâ€â™‚ïž

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur VerfĂŒgung. Wir freuen uns auf dich!

  • Guten Tach gesagt,


    ich habe gestern meine 9T von der Inspektion abgeholt.

    ZunĂ€chst muss ich sagen das die Werkstatt einen sehr guten Eindruck gemacht hat. Sind seit 36 Jahren am Markt und haben nur positive Bewertungen. Auch das sie nach BMW Vorgaben arbeiten hat mich schlussendlich davon ĂŒberzeugt, meine erste Inspektion dort durchfĂŒhren zu lassen.

    Leistungsumfang war : BMW Service M9

    -Ölwechsel mit Filter

    -Getriebeölwechsel

    -BremsflĂŒssigkeit vorn und hinten wechseln

    -Softwareupdate


    Soweit so gut.


    Als ich daheim angekommen war, fiel mir zunĂ€chst auf das der BehĂ€lter der BremsflĂŒssigkeit undicht war. Auch der Deckel vom ÖleinfĂŒllstutzen siffte ordentlich. Dachte mir so, schaue mal auf meinen Ölstand. Den Ölstand konnte ich leider nicht sehen, weil anscheinend viel zu viel Öl reingeleert wurde.

    Laut Rechnung ist 15W40 statt 15W50 (BMW Angabe) eingefĂŒllt wurden.


    Es ist einfach nur unerklÀrlich, was FachwerkstÀtten heute so alles abliefern.

  • Hallo,

    zum Öl kann ich nix sagen, aber das mit der BremsflĂŒssigkeit hatte ich auch schon mal.

    Da war aber nicht der Deckel undicht, sondern nach dem Wechsel war noch minimal BremsflĂŒssigkeit in dem Falz zwischen Deckel und GehĂ€use und die hat es durch den Fahrtwind rausgedrĂŒckt.

    Vielleicht war das bei dir ja auch so.

    Eine schönen Tag,

    Ralph.

  • Wenn der Zubehörkrempel vorher dicht war und nach dem FlĂŒssigkeitswechsel nicht mehr, wĂŒrde ich den Fehler nicht beim Zubehörkrempel suchen. Hatten wir hier nicht schon Diskussionen um undichte BehĂ€lter und ÖlenfĂŒllstopfen wegen gequetscher Dichtungen durch ĂŒbermotiviertes Anknallen?

  • Sollte ich das mit dem zuviel und dem „falschen“ Öl beanstanden? Habe halt damit ein wenig Bauchschmerzen, das da irgendetwas passieren könnte.

    Eigentlich gibt es kein falsches Öl im Sinne des Wortes. Auch mit dem 15W40 kommt die Kiste wunderbar zurecht. Beim nĂ€chsten Mal solltest Du vielleicht ansagen, welches Öl Du haben möchtest. Wenn das fĂŒr den "maĂźtre garage" problematisch sein sollte, kannst Du ja vorschlagen, Dein eigenes Öl mitzubringen.


    So sieht es kurz vor der Inspektion aus:

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Erlaubt ist die volle Bandbreite von oben bis unten. Hiermit fĂ€hrt man noch 1.000 bis 2.000 Km. Und kurz vor dem Ölwechsel kippt man sowieso keinen "Halben" fĂŒr 10 € nach.


    Nach EinfĂŒllen der vorschriftsmĂ€ĂŸigen 4 Liter und kurzzeitigem Durchdrehen der Kurbelwelle per Anlasser, um den neuen Ölfilter zu fĂŒllen, siehts dann so aus:Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Die Maschine muss absolut gerade stehen um zu beurteilen, ob vielleicht zuviel Öl eingefĂŒllt wurde.


    Wenn wirklich zuviel Öl d'rin sein sollte, lĂ€sst man etwas in ein geeignetes GefĂ€ĂŸ ab. Nicht ĂŒber die Ablassschraube (das gibt Sauerei), sondern ĂŒber den Ölfilter. Leicht lösen, bis etwas Öl am Rand herauslĂ€uft und schon ist die Welt wieder i.O.


    Der ÖleinfĂŒlldeckel kann fast nicht undicht sein. Außer er ist schrĂ€g angesetzt und das Plastikgewinde ist vergnießgnaddelt. Schraub' das Ding mit dem Schraubendrehergriff aus dem famosen Bordwerzeugsatz ab, putz den Deckel und die Umgebung am ZyKo-Deckel und kontrolliere die Dichtung. Das passt schon alles!

  • Hallo Leute!

    Ich habe das Öl selbst gekauft und mit zum Freundlichen zur Inspektion gegeben. Kleinen Rest nach Hause genommen. Dann stimmt die Menge und die ViskositĂ€t. Ist auch ein bisschen gĂŒnstiger...

    Gruß

    Dieter

  • Als ich daheim angekommen war, fiel mir zunĂ€chst auf das der BehĂ€lter der BremsflĂŒssigkeit undicht war. Auch der Deckel vom ÖleinfĂŒllstutzen siffte ordentlich. Dachte mir so, schaue mal auf meinen Ölstand. Den Ölstand konnte ich leider nicht sehen, weil anscheinend viel zu viel Öl reingeleert wurde.

    Laut Rechnung ist 15W40 statt 15W50 (BMW Angabe) eingefĂŒllt wurden.


    Es ist einfach nur unerklÀrlich, was FachwerkstÀtten heute so alles abliefern.

  • Die Bezeichnung "unerklĂ€rlich" fĂ€nde ich nur dann zutreffend, wenn entweder der Deckel des BremsflĂŒssigkeitsbehĂ€lters tatsĂ€chlich nicht dichthĂ€lt oder so viel Öl in den Motor eingefĂŒllt wurde, dass dieser Schaden nimmt.


    Die falsche Ölsorte wĂŒrde ich als kleinen Schönheitsfehler abtun, weil auch ein 15W50-Öl bis in den Sommer durch Alterungsprozesse so viel von seinen Mehrbereichseigenschaften eingebĂŒĂŸt haben wird, dass es vom 40er kaum mehr zu unterscheiden ist.


    Ist denn wirklich zu viel Öl drin? Ich hatte vor kurzem bei meiner Neumaschine den Stand geprĂŒft und fĂŒr optimal etwas oberhalb der Mitte (in kaltem Zustand) befunden. Wenige Tage spĂ€ter habe ich sie auf die (frisch erstandenen) MontagestĂ€nder gestellt und ein Schauglas wie bei dir vorgefunden - also ĂŒbervoll. Vermutlich ist der vordere StĂ€nder minimal tiefer als der hintere, wodurch der Stand im Schauglas steigt (oder umgekehrt?). Ölstand beim Boxer korrekt messen ist eine echte Wissenschaft fĂŒr sich und sollte bei auffallenden Ausreißern mehrfach wiederholt werden, um einigermaßen Sicherheit zu gewinnen.


    Edit: Tschuldigung, da hat etwas mit dem Zitieren nicht geklappt. Dieser Beitrag bezieht sich also auf das Zitat oben.

  • Es ist normal, dass die BMWs fast schon ĂŒberfĂŒllt sind, wenn die Werkstatt beim Ölwechsel exakt die vorgeschriebene Menge einfĂŒllt. Dazu kommt noch, dass sie das Altöl nicht komplett ablaufen lassen, das dauert ihnen zu lang. Und meistens ist der Motor kalt dabei.

    Ein halber Liter weniger wĂ€re optimal, dann steht der Ölspiegel knapp unterhalb der HĂ€lfte, ist sichtbar und kann damit kontrolliert werden.

    - Boxern seit 1987 -

  • ....Die falsche Ölsorte wĂŒrde ich als kleinen Schönheitsfehler abtun, weil auch ein 15W50-Öl bis in den Sommer durch Alterungsprozesse so viel von seinen Mehrbereichseigenschaften eingebĂŒĂŸt haben wird, dass es vom 40er kaum mehr zu unterscheiden ist....

    Und das 40er altert nicht und geht nach dieser Logik in Richtung 30er? Der Motor der 1200er Guzzi Sport kam seierzeit mit dem von der Werkstatt gegen die Herstellervorgabe eingefĂŒllten W40 ÖL im Hochsommer bei Stop and Go schnell an die Genzen und der Öldruck war im Keller. Nach dem Ölwechsel auf ein W50 ging die rote Lampe bei gelichen Bedingungen nicht mehr an. Der BMW Motor kann vielleicht mehr ab und die Elektronik macht dem Treiben rechtzeitig ein Ende, aber bei einem luft/öl gekĂŒhlten Motor muss man nicht ohne Not das Öl akzeptieren, dass die Werkstatt gerade im großen Faß hat.

  • Und das 40er altert nicht und geht nach dieser Logik in Richtung 30er? Der Motor der 1200er Guzzi Sport kam seierzeit mit dem von der Werkstatt gegen die Herstellervorgabe eingefĂŒllten W40 ÖL im Hochsommer bei Stop and Go schnell an die Genzen und der Öldruck war im Keller. Nach dem Ölwechsel auf ein W50 ging die rote Lampe bei gelichen Bedingungen nicht mehr an. Der BMW Motor kann vielleicht mehr ab und die Elektronik macht dem Treiben rechtzeitig ein Ende, aber bei einem luft/öl gekĂŒhlten Motor muss man nicht ohne Not das Öl akzeptieren, dass die Werkstatt gerade im großen Faß hat.

    Und eigentlich auch gegen die Herstellerfreigabe von BMW đŸ€·â€â™‚ïž

Diese Inhalte könnten dich interessieren: