Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

E3 Speichenfelge auf Tubeless-Reifen umrüsten

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    da ich auf meinen Post zum Ventildurchmesser schon mehrere Anfragen bekommen habe, hier mal eine Zusammenfassung.

    Ich übernehme keinerlei Verantwortung für daraus entstehende Schäden und warne ausdrücklich vor Nachahmung. Jede Nachahmung erfolgt auf eigene Gefahr (Dank an meinen Rechtsberater Kalle).


    Ich habe die schönen Speichenfelgen meiner E3, Bj 2014, für die Verwendung von Schlauchlosreifen und komfortablen Winkelventilen umgerüstet.

    An anderer Stelle wurde die Frage gestellt, ob die Form der Felge überhaupt für Schlauchlosreifen geeignet ist.

    Ja, ist sie.

    Hier kann man den Hump sehr schön erkennen:

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Ich habe zum Abdichten das 3M 4412N "Extreme Sealing Tape/Hochleistungs-Dichtband" mit 50 mm Breite und einer Stärke von 2 mm verwendet.

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Das 3M 4411 ist die Version mit 1 mm Stärke. Sollte auch reichen. Wenn also jemand Gewicht sparen möchte ...


    Beim Aufbringen mit Geduld und Sorgfalt arbeiten, von innen nach aussen fest ausstreichen und versuchen, die Blasen rauszudrücken.
    Diese lassen sich nicht immer vermeiden, daher darauf achten, dass vor allem um die Speichennippel das Band einwandfrei und fest aufliegt.


    Das 50 mm breite Tape passt hervorragend auf die VR-Felge:

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Für das HR wurden 2 Reihen mit leichter Überlappung in der Mitte verklebt:

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Zum Schutz gegen mechanische Beschädigung z. B. bei der Reifenmontage wurde das Dichtband mit einem stabilen Gewebeband abgedeckt.

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    So sieht's dann aus:

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Und mit Winkelventil (das habe ich vor dem Gewebeband montiert):

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Vorbereitende Arbeiten (nach dem Reifen abziehen ;-):

    - Speichen prüfen

    - Rundlauf prüfen

    - reinigen mit fettlösendem Mittel, z. B. Bremsenreiniger oder auch Silikonentferner


    Hinweis zum Winkelventil an der VR-Felge:
    Da der Abstand der Punzen verhindert, daß die Dichtung des Winkelventils plan aufliegt, musste ich das Ventil an den beiden Seiten etwas bearbeiten, damit es zwischen die Punzen passt.

    Eventuell gibt es schmälere Winkelventile oder man verwendet eine dickere Dichtung.

    An der HR-Felge ist genügend Platz.

    Die Ventile werden üblicherweise mit 5-10 Nm eingeschraubt, das sollte der jeweilige Hersteller angeben.


    Zeitaufwand (je nach Sorgfalt): ca. 1 - 1,5 h (je nach Geduld, Arbeitsumfang wie oben beschrieben, also ohne Reifen ab-/aufziehen)


    Verwendetes Material:

    - 3M 4412N50, Dicke 2 mm, Breite 50mm

    - Gewebeband (hatte grad eins von Tesa da)

    - gefräste Winkelventile 8,3 mm von Racefoxx

    Edit: Alligator Winkelventile sind kleiner, z. B. von hier


    Vorteile (für mich):

    - bequemeres Luftdruck prüfen

    - leichtere Reparatur unterwegs

    - Fliehkraft bewirkt keinen Lustverlust durch das Ventil

    - ein paar Euro gespart bei den Schläuchen und deren Montage

    - etwas Gewicht gespart durch Weglassen der Schläuche und des massiven Felgenbandes (das könnte man auch anstelle des Gewebebandes zum Schutz des Dichtbandes verwenden).


    Nachteile:

    - keine Freigabe von 3M für die R nineT

    - keine ABE für das Dichtband

    - nicht mehr original


    Und ja, es macht PLOPP! beim Reifen montieren. :smoker


    Ich bin jetzt knapp 1000 km gefahren und habe vor jeder Fahrt (und manchmal auch danach) den Reifendruck kontrolliert.

    Alles bestens.


    Ich habe vor Jahrzehnten schon Erfahrung mit dieser Art von Schlauchlosumrüstung gemacht. Allerdings mit viel primitiverem Material. Und das hat auch gehalten.



    Viele Grüße

    Stefan

    „Bevor ich mich darüber aufrege, ist es mir lieber egal.“ (nach einem von mir sehr geschätzten Kollegen)

    2 Mal editiert, zuletzt von Kerbel ()

  • Perfekt, sehr ausführlich!

  • So jetzt ist ja mal eine Saisonchen um.Und wie hat es gehalten. So jenseits der 30°C . Berichte doch mal deine Erfahrung Kerbel. Übrigens danke für deine Mühe. Ich würde nämlich beim nächsten Wechsel das auch ausprobieren, soweit mein Reifenhändler sagt: "mach doch".

    Wenn ich Du wäre, wäre ich lieber Ich.:pilot

  • Was soll ich dazu sagen? :0plan


    Fahrtechnisch ist mir das fehlende Schlauchgewicht nicht aufgefallen.:-)

    Nach anfänglich wöchentlicher Luftdruckkontrolle habe ich auf monatlich gewechselt. Selbst bei intensivem Kurvenspaß keine Auffälligkeiten beim Luftdruck.


    Hab oft kontrolliert und insgesamt nur 2-3 mal Luft nachgefüllt. Differenz war jedesmal minimal und ich habs nur gemacht, weil ich eh dabei war (und so ne schicke Makita-Akkuluftpumpe habe). Also kein Vergleich zu vorher mit wöchentlichem Nachfüllen.

    „Bevor ich mich darüber aufrege, ist es mir lieber egal.“ (nach einem von mir sehr geschätzten Kollegen)

  • Noch ein Nachtrag: das Ganze funktioniert jetzt seit über 9000km.

    „Bevor ich mich darüber aufrege, ist es mir lieber egal.“ (nach einem von mir sehr geschätzten Kollegen)

  • Hallo Kerbel,


    Tolle Beschreibung und super Idee! Die schweren Speichenfelgen der Nine T finde ich optimistisch zwar schön aber deren Gewicht stört mich schon sehr, durch das Dichtband sollte sich doch je Rad ca 1kg sparen lassen.


    Gruß

  • Hallo Kerbel,


    Tolle Beschreibung und super Idee! Die schweren Speichenfelgen der Nine T finde ich optimistisch zwar schön aber deren Gewicht stört mich schon sehr, durch das Dichtband sollte sich doch je Rad ca 1kg sparen lassen.


    Gruß

    Wo liegt denn das Gewicht ??

    Durch den Wegfall der Schläuche sparst du vorne etwa 500g, hinten ca. 700g. Je nachdem wie dick du das Dichtband und zusätzliches Gaffa Tape ( Panzerband) drsufhaust, sparst du also insgesamt etwa 1kg - das allerdings ganz außen aber leider nicht pro Rad. Damit ist die Gewichtsersparnis etwa so groß wie zwischen neuen und abgefahrenen Reifen... - naja, eher sogar kleiner - und da merkt man es auch nicht!!

    - Sorry!!

  • Ich finde die Felgen der r Nine t schön aber vom Gewicht sind se einfach nicht gut,

    deshalb hab ich Kerbel geschrieben das ich seine Idee gut finde da sie Gewicht spart.


    Das die original Felgen viel zu schwer sind und dem Bike nicht gerade gut tun steht auf nen anderen Blatt.


    Wenn ich beim Rainer auf die Webseite schaue steht da:


    Gewicht original: Hinten ohne Schlauch: 6,7kg mit Schlauch: 7,6 kg vorn ohne Schlauch: 6,35kg mit Schauch: 7,05kg


    Zusammen ohne Schläuche: 13,05 kg. Zusammen mit Schäuche: 14,65kg


    Zum Vergleich die PVM Felgen:


    Gewicht PVM Felgen: Hinten 4,12kg Ersparnis= 3,48kg vorn 3,92kg Ersparnis= 3,13kg (Schläuche fallen weg bei denn Felgen) macht gesamt: 6,61kg


    PVM Felgen fahrfertig: 8,04 kg


    Ich finde die original Felgen sind vom Gewicht her ne Katastrophe, 14,65kg is viel zu viel.


    Zum Vergleich die Felgen meiner Ducatis:


    Ducati 1098 schm Felgen vorne: 3,1kg hinten 3,6kg

    Die Marchesini schm Felgen sind alle so in dem Gewichtsspektrum, wenn von den normalen Gussfelgen auf die schm. Felgen wechselst spürst du das gewaltig im Fahrverhalten.



    Das jetzt BMW Felgen verbaut die 14,65kg wiegen versteh ich nicht, denn Gewicht an rotierenden Teilen ist Gift.

    Die PVM Felgen sind schon gut mit 8kg, das spürst bei fahren gewaltig. Schade das Marcesini da nix hat, jedes kg weniger wäre mir sehr recht.

  • Dann musst du entweder auf die Gussfelgen wechseln ( oder alternativ Schmiedefelgen) oder eben auf Kineos gehen...! Ne r nine T mit ner Panigale vergleichen ist aber auch Quatsch... - hat bei mehr Hubraum auch nur 2/3 der Leistung, warum dürfen die Felgen dann nicht 1/3 mehr wiegen??

    Abgesehen davon... - nur auf Felgen fährst du nicht, jetzt zieh mal Reifen auf und vergleiche prozentual: Leicht Reifen wiegen mindestens 10kg der Satz, macht bei der apani dann 18kg und bei der r nine T 24kg... mit Bremsscheiben (3kg) dann 21 zu 27kg das ist dann gerade noch 1/4 mehr..

  • Ich habe meine Ninet Classic umgerüstet auf Gussfelgen einer R1200S. Die Ninet fährt sich nun wesentlich leichter, irgendwie spielerischer. In Kilogramm kann ich es leider nicht ausdrücken, aber man glaubt ein anderes Motorrad zu fahren.

    Einst fuhr ich Honda mit famosem DCT,

    nun schalte ich die BMW mit dem linken großen Zeh.

    Grüße aus Nordhessen

    Horst G.

  • Dann musst du entweder auf die Gussfelgen wechseln ( oder alternativ Schmiedefelgen) oder eben auf Kineos gehen...! Ne r nine T mit ner Panigale vergleichen ist aber auch Quatsch... - hat bei mehr Hubraum auch nur 2/3 der Leistung, warum dürfen die Felgen dann nicht 1/3 mehr wiegen??

    Abgesehen davon... - nur auf Felgen fährst du nicht, jetzt zieh mal Reifen auf und vergleiche prozentual: Leicht Reifen wiegen mindestens 10kg der Satz, macht bei der apani dann 18kg und bei der r nine T 24kg... mit Bremsscheiben (3kg) dann 21 zu 27kg das ist dann gerade noch 1/4 mehr..

    Ja sobald es der Geldbeutel zu lässt gibts schm Felgen.

    Die 1098 ist sogar ein sehr gutes Beispiel, die schm Felgen wiegen nur 6,7kg und die R hat 180PS.

    Somit reichen 6,7kg um 180Ps in Form einer Felge haltbar auf die Straße zu bringen, wieso man jetzt 14,65kg braucht ist mir ein Rätsel.


    Masse zu reduzieren bringt immer Vorteile, sind die Massen wie bei der Felge auch noch rotierend ist das reduzieren der Masse um so besser. Um so höher die Drehzahl um so mehr fällt es ins Gewicht.

    Die Masse muss nicht mehr beschleunigt werden, nicht abgebremst und lässt sich mit weniger Kraft umlenken wie beim Rad das beim Lenken getan werden muss.


    Wenn es leichtere Reifen geben würde wäre das auch ne Möglichkeit, ich hab bisher keine gefunden, jedes Kg zählt, an den Felgen 6,61kg sparen sind Welten in der Fahrdynamik!


    Fahr mal zwei gleiche Motorräder eines mit normalen Gussfelgen und dann mit schm. Felgen.

    Ist wie ein anderes Bike.

  • die Felgen 'müssen' nicht so viel wiegen, aber sie müssen halten!


    Leichter ist manchmal ganz schön schwer... oder warum wiegen die der Panigale zusammen noch 6kg und nicht nur 3 oder 2...?!


    Felgen, speziell Speichenfelgen leicht zu machen kostet halt!

    Alufelgenringe, Nabe, Speichen (die sind noch aus Stahl … - naja manchmal auch Carbon....! :-)) - wie es leicht geht zeigt ja Kineo, wobei die Gewichte immer noch über denen leichte Schmiedefelgen liegen!

  • Die Räder, genauso wie das ganze Motorrad, wurden nicht auf maximale Performance auf Straße und Rennstrecke getrimmt. Das ganze soll vor allem gut aussehen und einen Kundenkreis ansprechen, der mit den vielen modernen Testsiegern aus dem Hause BMW nicht das findet, was er, oder sie, von einem Motorrad erwartet. Nun ist das alles Geschmackssache, aber ein klassisches Speichrad ist genau das, was BMW an die nineT geschraubt hat und an diese Anmutung kommen alltagstauglichere Konstruktionen wie die Kreuzspeiche, sauteure (und nicht von jedem als besonders schön empfundene) Kineos oder gar Leichtmetallfelgen, und seien sie noch so leicht geschmiedet, nicht ran. Triumph schraubt ja auch keine Carbon- oder Magnesiumräder an die Thruxton.

  • ich bin voll bei dir.

    Trotzdem wäre interessant, was die Dinger denn jetzt wiegen, was die Kreuzspeichenräder im Vergleich wiegen und warum BMW den Schlauch nicht eliminiert hat- oder gehört das zum Retrokonzept dazu?! ( dann aber bitte auch Einspritzung in Vergaseroptik wie bei Triumph...:freak Nein, ich bin froh dass die r nine T keinen Fake hat, das macht einen Gutteil ihres Charmes aus!!

  • Ein Kumpel sucht zur Zeit eine Scrambler, absolutes muss sind Speichenfelgen der Optik wegen. Handling, Gewicht, Agilität rücken da völlig in den Hintergrund, da wird noch nichmal drüber geredet, wozu auch. Das vorhandene Paket reicht so.

    LG

    Peter

  • Wer Speichenfelgen liebt, bleibt halt dabei und alles ist gut. Wer leichtfüßiger fahren will rüstet auf Kineo oder AC Schnitzer Felgen um.
    Die neue Leichtigkeit merkt man gleich in der ersten Kurve, und ja es bringt mehr Fahrfreude, egal welcher Reifen aufgezogen ist Matthias

    Weiterhin habe Räder ohne Schläuche auch noch einen großen Sicherheitsvorteil

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Ich kann nur für die Kineos sprechen,


    Hatte sie auf meiner Harley XR 1200x - völlig problemlos, schlauchlos ohne " Tricks" ( obwohl ich die beschrieben Adaption Klasse finde ) . Hatte damals die Wahl - PVMs wären sogar leichter gewesen. Aber die HD Gussräder waren ja bockschwer - da haben die Kineos natürlich enorm das handling verbessert ( mein Onkel mit auch einer XR meinte immer - die wiegt ja gefühlt 50kg weniger ) - aber das hatte wohl auch daran gelegen, dass es vorne statt 18 Zoll 17 Zoll waren. Und ich finde die Optik super - man kann ja auch farblich nach Gusto wählen. Ich habe jetzt eine Triumph Speed Twin - die haben auch schon einige auf schwere Thruxton Speichenfelgen umgerüstet - käme für mich nicht in Frage - da ist mir die Funktion wichtiger als die Optik .


    Kalli

  • Trotzdem wäre interessant, was die Dinger denn jetzt wiegen, was die Kreuzspeichenräder im Vergleich wiegen.

    Wenn ich meine Speichenfelgen Luftdicht habe werde ich sie mal auf die Wage schmeißen. Das gleiche werde ich mit meinen Alufelgen machen und hier berichten.

    Einige haben es ja schon geschrieben, Speichen fährt man aus Überzeugung weil man sie schöner findet zumindest ist das bei mir der Fall.

    Wer bei einer 9T auf der Suche nach dem letzten Gramm und der Ultimativen Performance ist hat sich das falsche Motorrad gekauft. Es spricht sicherlich nix dagegen das eine oder andere Kilo zu sparen z.B. an der Batterie aber eigentlich haben die meisten von uns die 9T wohl wegen der Optik und dem Motor gekauft.

    Das es jetzt dank Kerbel eine zuverlässige Methode gibt ist doch klasse, denn genau der olle Schlauch war es warum ich mich beim Kauf gegen Speichen entschieden habe.

    Ich auf alle Fälle freu mich auf meine Speichen :brauen

    "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut." Klaus Kinski

    Verkaufe meine H&B C Blow Taschen Vanucci von Louis für 80€ + Versand oder Abholung vor Ort.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Mit Lenker von UnitGarage zum TÜV? 12

      • Pillepalle
    2. Antworten
      12
      Zugriffe
      772
      12
    3. juzzi

    1. Motogadget Spiegel 1

      • Martin72
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      224
      1
    3. NordwestTom

    1. olle Ventildeckel auf Hochglanz gebracht 71

      • chefmechaniker
    2. Antworten
      71
      Zugriffe
      3,7k
      71
    3. chefmechaniker

    1. Upside Down Gabel in einer Scrambler / UGS 6

      • Afri-Catti
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      460
      6
    3. Afri-Catti

    1. Heckumbau im Bilde 375

      • RinetS
    2. Antworten
      375
      Zugriffe
      35k
      375
    3. chefmechaniker