Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

NineT Fahrer ( 63 ) tödlich verunglückt

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Scheint ( schwarze Gabel ) eines der 100 Jahre Sondermodelle und noch fast neu zu sein ( die Krümmer scheinen fast neu zu sein, die haben so gut wie keine Verfärbungen ) ...

    Völlig unververschuldet von der Autobahn abgeräumt zu werden ist heftig.


    Motorradunfall in Gelsenkirchen: Fahrer stirbt, SUV flüchtig
    Schwerer Unfall auf der Autobahn 52 in Höhe Gelsenkirchen. Ein Motorradfahrer stirbt. Gefahndet wird nach einem SUV. Was wir bislang wissen.
    www.waz.de

    Einmal editiert, zuletzt von Scrambler2020 (14. August 2023 um 15:17)

  • Eigentlich wissen wir doch alle nichts darüber..., nur das was man vermutet - aber man weiß ja nicht ob das stimmt, sonst würde man ja nichts vermuten, oder??!!

    Und solange bis etwas bewiesen ist, gilt bei uns auch die Unschuldsvermutung und das soll und kann auch gerne weiterhin so bleiben, auch wenn es ein Autofahrer und noch dazu anscheinend ein Ausländer oder was auch immer war und das erstmal sehr unschön und vermeintlich eindeutig klingt... - aber, wir wissen nix!

    Mein und vermutlich unser aller Mitgefühl gehört den Angehörigen, aber bevor das hier irgendwie doof eskaliert bitte einfach die Klappe halten!

  • Wenn die Aussage "Volvo SUV, Modell V60" auch eine "Tatsache" ist, dann sollte man vorsichtig sein mit den restlichen "Fakten". Der V60 ist ein Kombi, das SUV Pendant dazu wäre der XC60.

    Den Angehörigen spreche ich mein Beileid in diesen schweren Tagen aus. RIP unbekannter NineT Freund! 🙏

  • dann sind es womöglich Zeugenaussagen.

    ..also eine Tatsache..

    Super Sache so Zeugenaussagen!!

    Und was machst du, wenn 10 Auge Zeugen 5 unterschiedliche Sachen aussagen wovon wiederum 3 völlig widersprüchlich sind??

    Sind da dann auch Tatsachen?? Etwa 'Alternative facts'??

    Mir geht es gar nicht um Tatsache oder Vermutung, mir geht es darum, dass Forenmeinungen und Vermutungen in so einem Fall glücklicherweise keine Rolle spielen, man sich das also auch komplett sparen kann. Führt zu nix und gibt nur Böses Blut wie man ja sieht.... :verdutzt

    Und diese Lynchjustizstimmung geht mir ganz gehörig auf den Senkel!!

    Und wenn da jemand sauer auf mich ist, sollte er bitte gerne mal darüber nachdenken warum eigentlich und kann esdann gerne verbalisieren und nein... - ich war's nämlich nicht! :daumen-runter 9

  • Lasst doch die die Erbsenzählerei. Unstrittig ist, dass ein Motorradfahrer friedlich auf der rechten Spur fahrend ohne eigenes Verschulden abgeschossen wurde und dabei ums Leben gekommen ist. Den Rest machen die Sachverständigen und wenn sich das so zugetragen hat, wie von der Polizei (in aller Regel nicht leichtfertig) als Information herausgegeben, wird sich das durch eine Spurenlage erhärten lassen.

  • Muss man sich jetzt über die Gegebenheiten hier tot quatschen und Mutmaßungen anstellen?

    Da ist jemand unverschuldet zu Tode gekommen, das ist schlimm genug.😔😡

    Wenn Du Dich manchmal klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran, Du warst mal das
    schnellste und erfolgreichste Spermium in
    Deiner Gruppe
    .

  • ....unabhängig von der Schuldfrage wurde nach der Kollision einfach weitergefahren...

    Das ist doch heute so üblich und dieses Verhalten wird zusehends immer mehr, "Hauptsache ich muß keine Verantwortung übernehmen".

    Gude der Rheingauner :bier


       Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei! :olleshuhn

  • MaT5ol

    Da du mich ansprichst, zugegebener weise habe ich nicht alles gelesen. Das da ev. ein Ausländer involviert ist wusste ich nicht, isst auch völlig irrelevant. Mir ging es um die Fahrerflucht, kann mir nicht vorstellen, dass der gar nichts gemerkt hat.

    Ich wollte da gar nicht, dass da etwas doof eskaliert. Und Nein die Klappe halte ich nicht, wenn ich eine Meinung habe und diese kundtun will. Das machst du nämlich auch nicht.

    Gruss Thomas

  • Hallo Thomas,

    mit Sicherheit ist es das letzte was ich will und werde, jemandem den Mund zu verbieten, wie käme ich dazu.

    Mir ging es darum:

    1. ist deine Meinungsäusserung als solche nicht zu erkennen: 'Der gehört ins Gefängnis' klingt für mich eher nacj einer Tatsache oder einem Aufruf!

    2. wenn es deine Meinung ist, worauf fusst diese?! Fahrerflucht ist sicherlich verwerflich und strafbar, ich denke das wird verfolgt und geahndet - sowieso. Wenn sie ihn kriegen, kommt es zu einer ordentlichen Gerichtsverhandlung und anschliessend ist das Urteil rechtskräftig oder weisst du da jetzt schon mehr??!

  • Man muss doch auch nicht jeden Anlaß zur Selbstdarstellung nutzen. :altersack


    Bei solchen einem Anlass könnte man doch ausnahmsweise auch mal ganz friedlich und in Gedenken an den Verstorbenen den Schnabel halten.

  • Wieso ist das keine Meinungsäusserung?

    Aber Fahrerflucht in solch einem Fall geht gar nicht. Klar soll ein Gericht darüber entscheiden. Als Beispiel, in der Schweiz kann man wegen eines Raserdelikt ins Gefängnis kommen. Da kann man auch nicht einfach sagen, habs gar nicht gemerkt, dass ich zu schnell war.

    Natürlich nicht führ Jahre, aber für ein zwei Monate reichts

    Gruss Thomas