Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Rost unterhalb des Keilriemendeckels

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin zusammen,


    habe beim alljährlichen „Saisonstartputz“ Rostbeulen unterhalb des Keilriemendeckels entdeckt.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Das muss bei einem Premiumbike nicht sein :nein


    Es scheint, als ob sich da etwas unterhalb des Lackes weiterfrist :denk


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Roxanne steht nun bei BMW. Die wollen erst mal schauen…



    Hat jemand von Euch schon so ein Problem mit dieser Stelle gehabt?


    Chris

    Don't Wish For It - Work For It :cool

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Das kann kein Rost sein, das Material ist Alu. Hast Du sie im Salz gefahren ?

    Durch Vibrationen des Carbondeckel den Lackschutz etwas abgetragen und dann hat die Salzlake den Rest erledigt.


    Und als Nachtrag: so angegriffen wie die Schraube darunter aussieht, hat das Salz auch wirken dürfen

    Einmal editiert, zuletzt von Opa ()

  • An der Stelle sind nunmal viele äussere Einflüsse. Spritzwasser, Sand und Steine vom Vorderrad, Vibrationen, Scheuerstelle vom Carbondeckel... Hat meine übrigens auch.


    Premium hin oder her, Alu neigt nunmal zum Aufblühen.

  • Hab ich auch schon seit zwei Jahren(NineT 5.2014) Ist wohl bei ganzjahres Fahreren bei den Boxern üblich:0plan Salz+Wärme vom Krümmer und Motor+Wasser da kann das schon mal.

    Und die ganzen Stein-und Schmutzschläge sind sicherlich auch nicht förderlich:denk

    Wegen Rost muste dir keine Gedanken machen. Der Motor besteht aud Aluminium also rostet da nix.

    Hab den losen Lack abgelöst und gut is. Seit dem hält es sich in „Grenzen“

    Alternativ wäre die Riemenabdeckung abmachen und die Schadstellen neu Lacken lassen.

    Is mir im Moment den Aufwand aber nicht wert. Vielleicht wenn mal die Kupplung oder sonstwas in der Region gemacht werden muss dann gehts in einem.

    Ich hab ja schliesslich ein FAHRZEUG gekauft und dafür will ich es auch nutzen. :bier

    Just my two „Franken“

    Instagram: rninethysi

  • Genau und auch kein Schmuckstück vom Juwelier, sondern eine Fahrmaschine. Das nennt sich dann Patina 😀

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Patina hin oder her, ich fahre tatsächlich mit dem Ding herum, steht also nicht nur in der Vitrine :ablachen


    Aber wie soll Salz in die Vitrine gelangen:geschockt


    Den Lack abzuknibbeln habe ich mich nicht getraut- sonst ist womöglich noch die Garantieverlängerung hopps (läuft demnächst aus) und ich sitze dann auf einem hässlichen Lackschaden.


    Erst mal schauen, was die freundlichen Mannen in München dazu sagen und keine eigenen Experimente.


    Ich werde weiter berichten…

    Don't Wish For It - Work For It :cool

  • Das ist Salz, keine Frage.

    Mir kommt es aber auch so vor, als würde jede Winter"saison", von "Winter" im ursprünglichen Sinne mit Schee und kalt und so kann man ja kaum mehr reden, immer noch mehr Salz auf die Strassen geklatscht.

    Ungelogen, vor ein paar Wochen sind die Streufahrzeuge hier bei uns mehrfach in strömendem Regen durchgezogen und haben Salz in die Pfützen gehauen als gäbe es kein Morgen.

    Da muss man sich leider nicht wundern, wenn sich das an den Fahrzeugen absetzt.

    Und Salzlake kommt wirklich überall hin, man darf sich da keinen Illusionen hingeben.

    Zum Ausgleich dafür kriegt man sie nur schwer wieder weg.

    R nineT: Ich war einfach nicht in der Lage, ihr aus dem Wege zu geh'n!

  • [...] Ungelogen, vor ein paar Wochen sind die Streufahrzeuge hier bei uns mehrfach in strömendem Regen durchgezogen und haben Salz in die Pfützen gehauen als gäbe es kein Morgen. [...]

    Wird gemacht damit Salz sich in den Pfützen löst und diese bei einem Nachtfrost nicht einfrieren und Glatteis ergeben...

    Gruß

    Gerry aka "RedRascal"

    :winken

    "Ich bin einzigartig. Jedenfalls hofft das die ganze Welt!"

  • habe beim alljährlichen „Saisonstartputz“ Rostbeulen unterhalb des Keilriemendeckels entdeckt.

    Ich hatte das Problem bei meiner alten 1200 GS. Da kam die Feuchtigkeit von innen, weil hinter dem Keilriemendeckel ein Schaumstoffeinsatz war, der die Feuchtigkeit "speicherte". Bei der Nine-T gibt es solch einen Einsatz nicht, aber wenn der Carbon-Deckel nicht ganz dicht ist, könnte (Salz-)Wasser eindringen und sich an der tiefsten Stelle sammeln.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die Stahlschraube der Kunstoffabdeckung und das Aluminium des Räderkastendeckels bilden dann ein Lokalelement, das leise vor sich hingammelt.


    Wenn der Carbon-Deckel kein Originalteil sein sollte, könnte man BMW nicht verantwortlich machen.

  • Wenn der Carbon-Deckel kein Originalteil sein sollte, könnte man BMW nicht verantwortlich machen.

    Doch, ist er:brauen



    Habe gute Nachrichten vom Garnichtsounfreundlichen bekommen. Geht alles auf Kosten von BMW, München hat soeben grünes Licht gegeben :klatschen


    Das komplette Teil wird getauscht, mit dem Motorblock neuverklebt und verschraubt. Anschließend wird der Karbondeckel draufgeschraubt. Der Kleber benötigt 24 Stunden zum Aushärten, danach kann ich meine Roxanne wieder in die Arme nehmen :toeff


    Hätte ich im Vorfeld etwas am Lack rumgestochert, ginge ich leer aus.


    Fazit: solange man Garantie/Gewährleistung hat und das Fahrzeug auch gut gepflegt ist, keine Experimente am Hobel, sonst übernimmt BMW keine Verantwortung.


    Bin schon seit vielen Jahren sehr zufrieden mit meiner NL in D'dorf:hut

    Don't Wish For It - Work For It :cool

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Ur-nineT springt im kalten Zustand unwillig an 47

      • der Jo
    2. Antworten
      47
      Zugriffe
      3,3k
      47
    3. Schwedd11