Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Beiträge von René G

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Ich halte es für ein tolles System, welches man durchaus gut erweitern könnte. Während der neue Tank nach unten hin vielleicht schon alles ausreizt, ist nach oben noch eine Menge Luft, wenn man bereit ist für völlig neue Linien. So wären Tankvolumen und Sitzhöhen völlig individuell erweiterbar.

    Weil ich herrliche Erinnerungen an die R80 G/S bekomme. Und weil sich die UGS für meine 1,93 Größe nach den üblichen Anpassungen von 40 mm Lenker und 25 mm Rasten für mein Gefühl am besten eignete.

    Weiterhin benötige ich für meine 4 oder 5 größeren Jahrestouren reichlich Gepäckmöglichkeiten, welche eine Scrambler oder den Urtyp relativ verschandeln würden. In meinen Augen lässt sich mit der UGS fast alles umsetzen, ohne sie schäbig aussehen zu lassen.

    Was ist das für ein Befestigungssystem auf dem Tank? Ich suche etwas, bei dem ich bei Bedarf ohne viel Aufwand einen etwas größeren Tankrucksack an einem Riemen festmachen kann und sonst nur mit dem Riemen ohne etwas oder einer kleinen Tasche fahren kann.

    Die Legend Gear Reihe bietet ja für das Riemensystem maximal 1,2 L. das wird etwas zu klein.

    Jepp, da wird ein breiter Lederriemen als Unterlage mittels eines Ringes mit der Tanköffnung verspannt. Dieser Ring trägt dann auch den Träger, der dann auf dem Riemen aufliegt und mit ihm verbunden ist. Da kannst‘e dich fast schon draufsetzen, so stabil ist das.

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    Bin ich unter uns der längste auf der UGS? 193 bei 85 kg und das erforderte für mich +40 mm für den Lenker und -25 mm für die Rasten. Damit klappt‘s bei mir bestens.

    Dann kam mir noch die Gelegenheit, bei Wilbers das Fahrwerk um 70 mm zu erhöhen, bei besseren Eigenschaften der Dämpfer. Seitdem geht die UGS nur noch selten in Kurven auf die Rasten.

    Das zusätzliche Windschild von Wunderlich passt für mich ebenfalls außergewöhnlich gut, sodass ich sehr selten, eigentlich nur bei Regen, das Visier schließen muss. Kein Dröhnen, Wummern, Flattern.

    Dieser Lenker von Rizoma ist kleiner, also kürzer als das Originalteil, daher wirst du eher mehr Druck auf den Handgelenken haben, aber dafür sollten die Leitungslängen und Abstand zum Tank ausreichen.

    Ich hatte in Südeuropa er(n)sten Kontakt mit 95er Sprit, der den Klopfsensor gefühlt ständig in Erregung brachte. Offenbar war der Sprit speziell auf Korsika deutlich schlechter als bei uns in D. Hier tanke ich mit Ausnahmen den 98er. Ausnahme dann, wenn ich weiß, dass ich den Motor mehr fordere als üblich, dann gönne ich ihr auch mal höherwertigere Flüssignahrung.

    Selten was häßlicheres gesehen :geschockt

    Gibts dafür nen Grund die Funzel da oben dran zu zimmern?

    bei meiner HD Crossbones hatte es technische Gründe dafür, wegen der Springergabel.
    Vielleicht wollte dieser Zeitgenosse gleichzeitig das Problem mit dem Winddruck angehen?! Eher nicht ernsthaft.

    Vielleicht, weil es zu hell ist und eventuell entgegenkommenden Verkehr blenden könnte? :denk

    ja, und sicherlich auch, weil die Ergebnisse nicht wirklich reproduzierbar sein können.


    Die Vergleichsbilder zeigen zumindest mir dazu noch, dass die Verführung zum Verwechseln von Qualität und Quantität recht hoch ist. Denn ich empfinde das weniger weiße Licht hier für Detailreicher, recht viel sogar. Weiß nicht, ob ich’s mit „überbelichtet“ korrekt beschreibe.

    Du hast in deiner Vision ja fast schon die NineT beschrieben, nur teilweise schlechter gemacht, nach meinem Empfinden.

    Wenn sich was ändern könnte, dann wäre für mich der große Ölkühler dran. Der müsste kleiner werden. Oder in zwei kleinere aufgeteilt und optisch besser angebaut.

    Mit dem Stilbildenden Tank könnte man vielleicht auch spielen. Aber technisch braucht es für mein Empfinden keine großen Änderungen.

    Ich habe auch eine ganze Weile gesucht und dann wie besreits geschieben die Mammut gekauft und mir dazu noch ein paar Überzieher in schwarz besorgt. Das war zwar weder günstig, noch ab Wunderlich-Werk wasserdicht, aber es sieht in meinen Augen eben super aus... Eben "old school" und nicht wie bei meiner kleinen GS... und genau das will man doch ...

    ich habe die Halter der Mammuts mit Winkelblech unterm Sitz um einige (8?) mm nach unten verlegt. Dadurch habe ich nach oben genug Luft für große Rollen oder Hecktaschen. Und bei der Urban liegt der Auspuff noch angenehm tief, um beidseitig bepacken zu können.

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    Sehr schöne Perspektive hier.

    Sehe ich knapp hinterm Zylinder eine Naht im Gehäuse, oder wie kommt man ans Getriebe ran? Ohne Naht erstmal KW, NW, Pleuel usw. ausräumen?

    Recht so! Mit meinem etwa 15. Moped, der urban, habe ich mehr Spaß und Freude, als mit allen anderen zusammen. Und zwar sowohl beim Fahren, als auch beim Basteln.

    Das war mal bei mir der Fall, als eine Kabelklemme gelöst war. Diese benötigte ich für den externen DZM an der Urban. Das würde dann im Fehlerspeicher abgelegt!