Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

190/55 auf Schnitzer AC10

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Da ich in einem alten Beitrag dazu keine Antwort erhalten habe, versuche ich jetzt hier nochmal mein Glück.

    Ich habe auf meine AC10 einen Pirelli Diablo Supercorsa SP in 190/55 gezogen und bin auch schon eine Runde damit gefahren.

    Meine Frage ist jetzt ob jemand diese Reifendimension auf der Felge fährt oder alle nur 190/50. Die Steht ja im Gutachten. Ich möchte aber den 55er benutzen und eingetragen bekommen. Hat das schon jemand hinter sich gebracht und kann mir sagen ob das problemlos ging zu einem moderaten Preis?

    Hier mal ein Foto von meinem Schleifer:

  • Musst du einfach nach Paragraph 21 per Einzelabnahme eintragen lassen

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Bei Motorrädern mit ABS ist es leider nicht so einfach, sich andere Reifengrößen eintragen zu lassen. Sag bitte Bescheid was dabei rausgekommen ist.

    Ich drück die Daumen.

  • Klingt zwar plausibel, aber für 190/50 und 200/50 gibt es im Gutachten der Felgen auch eine Freigabe. Ich denke dass da der Abrollumfang auch schon ziemlich abweicht.

    Das ABS Steuergerät hat sicherlich einen Algorithmus der das ganze adaptieren kann. Würde ich mal ins Blaue hin behaupten. Ich weiß es nicht genau, aber meiner Meinung nach hat die 9T auch keine Dualbremsfunktion und somit arbeitet die Vorderradbremse ja unabhängig vom Hinterrad.

  • Das ABS regelt einfach, wenn es blockiert, die Reifengröße spielt keine Rolle. Andere Reifengrößen einzutragen hat nichts mit ABS oder ohne zu tun. Wichtig ist ein sachkundiger Prüfer mit Motorrad Erfahrung

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Explizit kenne ich es nur bei KTM. Dort würde gerne die 690 Enduro auf die kleineren Supermotofelgen gestellt und schon hatte man für eine ganze Ecke weniger Geld eine SMC 690.

    Die neueren mit ABS lassen sich wegen dem ABS nicht mehr legal umbauen.

    BMW schreibt im Handbuch der nineT folgendes dazu.

  • Hallo,

    neben dem Thema ABS weicht auch die Tachoanzeige um -2 km/h ab. Daher muss der Tacho neu eingestellt werden bzw. abgenommen werden.

    Inwieweit das nicht schon Bestandteil der ABS-Anpassung ist, kann ich nicht beurteilen.

    @chturg: Danke für die Information. 🖒

    Werde mal in meinem R1200R- Handbuch nachschauen, ob es dort ähnliche Hinweise gibt. Aber eine R1200R wird ja selten umgebaut.😆

    Viel Erfolg,

    Rolf

  • Ich hab das Vorhaben jetzt aufgegeben. Werde kommende Woche andere Reifen drauf machen und dann klappt das hoffentlich.

    Sind leider etwas spröde gewesen die Jungs von der DEKRA...

  • Wo bist du Hause? In den alten Bundesländern darf das die Dekra nämlich nicht eintragen, sondern nur der TÜV. In den neuen Bundesländern ist es umgekehrt. Manche Prüfstellen sind unglaublich und lassen ihre Kunden dumm sterben, weil sie zu dumm sind

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Ich bin Berliner.

    Das Gefühl habe ich auch. Zu dumm oder zu faul. Ich tippe eher auf Letzteres.

    Hatte im Anschluss mit dem technischen Support von Pirelli telefoniert. Der sagte auch die stellen sich etwas glatt an. Ich soll mal versuchen nen gescheiten Prüfer zu finden. Naja, aber irgendwann wollte ich auch mal mit dem Ding fahren. Deshalb bestell ich jetzt nen Stz Rosso 2 und fertig. Vielleicht find ich über die Saison mal nen fähigen Prüfer...

  • Ich bin Berliner.

    Das Gefühl habe ich auch. Zu dumm oder zu faul. Ich tippe eher auf Letzteres.

    Hatte im Anschluss mit dem technischen Support von Pirelli telefoniert. Der sagte auch die stellen sich etwas glatt an. Ich soll mal versuchen nen gescheiten Prüfer zu finden. Naja, aber irgendwann wollte ich auch mal mit dem Ding fahren. Deshalb bestell ich jetzt nen Stz Rosso 2 und fertig. Vielleicht find ich über die Saison mal nen fähigen Prüfer...

    Der Rosso 2 ist ein sehr guter Reifen.

    Fahre ich auf der Duc.

    Horst

  • Moin,

    ich greife das Thema nochmal auf. Jemand schon mal per Einzelabnahme einen 190/50 auf der originalen 5,5er Felge eintragen lassen? Der 190/55 wäre mir noch lieber aber das ist in Deutschland schwierig, außer - wie hier schon geschrieben - man findet einen fähigen Prüfungenieur.

    Anbei wie das in Frankreich aussieht. 190/55 ZR 17 Michelin Power 5.

  • Moin,

    ich greife das Thema nochmal auf. Jemand schon mal per Einzelabnahme einen 190/50 auf der originalen 5,5er Felge eintragen lassen? Der 190/55 wäre mir noch lieber aber das ist in Deutschland schwierig, außer - wie hier schon geschrieben - man findet einen fähigen Prüfungenieur.

    Anbei wie das in Frankreich aussieht. 190/55 ZR 17 Michelin Power 5.

    Würde ich nicht machen, der 190er wird normalerweise auf einer 6Zoll-Felge montiert, geht zwar, wird aber zu stark gewölbt. Ich kenne noch den 170er auf einer 4,5Zoll-Felge, sah bescheiden aus. Dann würde ich auf jeden Fall in andere Felgen investieren, hinten 6Zoll

  • Ein "fähiger" Prüfingenieur ist also einer, der einem individuellen Geschmack geschuldete technische Änderungen mit fragwürdigem Nutzen ohne Prüfung der Auswirkungen auf das Fahrverhalten bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten, Fahrbahnbelägen etc. durchwinkt? Es steht dem ambitionierten Tuner doch frei, seine Wunschkombination durch entsprechende Fahrversuche im teuren Praxistest begutachten zu lassen. :) Nebenbei, in Frankreich gilt Tempo 130 (bzw. 110 bei Nässe), da kann man vielleicht manches lockerer sehen als bei freier Fahrt für freie Bürger. Für die ich dann auch mal gerne strengere technische Auflagen akzeptiere. ;)

  • Ein "fähiger" Prüfingenieur ist also einer, der einem individuellen Geschmack geschuldete technische Änderungen mit fragwürdigem Nutzen ohne Prüfung der Auswirkungen auf das Fahrverhalten bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten, Fahrbahnbelägen etc. durchwinkt? Es steht dem ambitionierten Tuner doch frei, seine Wunschkombination durch entsprechende Fahrversuche im teuren Praxistest begutachten zu lassen. :) Nebenbei, in Frankreich gilt Tempo 130 (bzw. 110 bei Nässe), da kann man vielleicht manches lockerer sehen als bei freier Fahrt für freie Bürger. Für die ich dann auch mal gerne strengere technische Auflagen akzeptiere. ;)

    Bringt auch optisch nix. Und durch die stärkere Wölbung des Reifens kann man nicht mehr die ganze Laufflächenbreite nutzen und hat somit immer automatisch relativ breite Angststreifen. Für eine brachiale Optik hilft sowieso nur der 200er. Also Kineo, PVM o. Ä. am besten gleich dazu. Fahrtechnisch bringt es nichts, wurde aber hier schon durchdiskutiert

    Einmal editiert, zuletzt von helmutausb (14. März 2023 um 16:35)

  • Danke für die Einschätzungen. Hatte auch den 200/50er schon auf einer 5,5er gesehen. Kommt wohl auch drauf an wie breit die bauen.

    Die Diskussion/Haarspalterei und das Cherrypicking nach doppeldeutigen Worten wie „fähig“ verstehe ich hier oft nicht. Viel Belehrung, wenig hilfreich. Egal. Im o.a. Foto mit dem Michelin sieht es beim 190/55er gar nicht so wild aus. Die Testkosten wären ja nicht so hoch. Fährt es sich doof, dann eben auf 180/55 retour.

    190/50 haben wohl schon einige getestet. Soll nicht so toll sein und das lese ich ja hier auch raus. 190/55 könnte hierzulande ohnehin Probleme mit der Übersetzung machen.

    Kineos sind natürlich eine Option - nur diese Lieferzeiten…..