Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

R9T Scrambler die ersten 1700 KM

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ein L.D. ist doch nicht gedacht um schlingern abzufangen. Ich bezweifele auch, dass er dabei irgendeinen Nutzen hat.



    Gruß
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Genau BMW hat den Dämpfer nur dran gemacht, damit man was abbauen kann.
    Für die nicht schon alles besser wissen:


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    oder Wiki
    "....Lenkungsdämpfer werden bei Motorrädern eingesetzt, um das gefährliche Lenkerschlagen bei entlastetem bzw. abgehobenem Vorderrad zu vermeiden. Außerdem werden unerwünschte Schwingungen in der Lenkung wie z. B. das Hochgeschwindigkeitspendeln verringert...."

    Einmal editiert, zuletzt von madnine ()

  • Nicht alles was bei Wiki steht ist auch richtig. Bai ihn doch einfach mal ab und dann wirst du sehr positiv überrascht sein


    Gruß
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Sag mal Rainer, findest du das nicht unverantwortlich was du hier treibst. Du kannst doch nicht jedem empfehlen den Dämpfer abzubauen!! Du kennst die Fahrer doch gar nicht, ihren Fahrstil usw. Soweit ich weiß, erlischt auch die Betriebserlaubnis. Für mich disqualifizierst du dich gerade als "Experte". Ende

  • Kann nur vermuten, das BMW mit dem Lenkungsdämpfer etwaigen möglichen Haftungsfragen speziell auf dem US Markt aus dem Wege gehen will. Anders macht es eigentlich keinen Sinn, die R nine T ist ja nicht für die Neigung zu Wheelis bekannt ... einfach abbauen und über die bessere Handlichkeit freuen.

  • Sag mal Rainer, findest du das nicht unverantwortlich was du hier treibst. Du kannst doch nicht jedem empfehlen den Dämpfer abzubauen!! Du kennst die Fahrer doch gar nicht, ihren Fahrstil usw. Soweit ich weiß, erlischt auch die Betriebserlaubnis. Für mich disqualifizierst du dich gerade als "Experte". Ende




    Sorry Chris, Rainer hat in seinem Beitrag erwähnt, er würde ohne Lenkungsdämpfer besser klar kommen. Punkt !!


    Ob und wie sich der ein oder andere Fahrer entscheidet, genau das muß jeder für sich entscheiden. Also ruhig einmal tief Luft holen.. :brauen

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.Allzeit gute Fahrt

  • Theo


    Nein für mich bleibt das so stehen. Der Dämpfer ist ein sicherheitsrelevantes Teil und Experten die empfehlen (auch mir) "..Bai doch mal ab..", ohne zu erklären warum BMW diesen verbaut. Sind für mich keine Experten. Natürlich lenkt es sich leichter ohne Dämpfer, aber wenn so ein Teil schon ab Werk vorhanden ist, sollte man sich doch mal überlegen ob nicht ein wichtiger Grund vorliegt. Die Kosten für das Teil hätte sich BMW sehr gerne gespart. Ich denke Tests werden gezeigt haben, dass Situationen gibt wo ein Dämpfer erforderlich ist. Da hier keiner weiß welche das sind, wäre ich mit "..Bai doch mal ab.." vorsichtig.


    So, kein Bock auf dieses Thema.

    Einmal editiert, zuletzt von madnine ()

  • Grüss euch.


    Alsoo ich habe festgestellt dass der LD auf EBENEM und GUTEM Asphalt durchaus überflüssig, und bei schnellen Wechselkurven sogar störend ist!


    Da ich aber hauptsächlich in den Alpen, und dort vorallem auf Passstrassen unterwegs bin, die auch mal SCHLECHTEN und UNEBENEN Belag aufweisen, meistens im Beschleunigungs und Anbremsbereich, bin ich sehr froh um den LD!


    Denn gerade bei beherztem Angasen und scharffem Anbremsen, auf besagtem Belag, neigt die "Gute" OHNE LD zum Lenkerschlagen und das ist MIT LD besser im Griff zu halten.


    All dies sind meiene eigenen Erfahrungen die ich gemacht habe und wiedergebe.

    Just my „Fünflieber“

    Instagram: rninethysi

  • Da ich aber hauptsächlich in den Alpen, und dort vorallem auf Passstrassen unterwegs bin, die auch mal SCHLECHTEN und UNEBENEN Belag aufweisen, meistens im Beschleunigungs und Anbremsbereich, bin ich sehr froh um den LD!


    Denn gerade bei beherztem Angasen und scharffem Anbremsen, auf besagtem Belag, neigt die "Gute" OHNE LD zum Lenkerschlagen und das ist MIT LD besser im Griff zu halten.


    +1
    Und das die 9T nicht zu steigen neigt kann ich auch nicht bestätigen. :boxen

  • Das ist doch nur eine gut gemeinte Experten Meinung, und warum disqualifiziere ich mich, wenn ich mir erlaube gut gemeinte Tipps zu geben. Ich schreibe das doch nicht aus Jux und Dollerei, sondern aus Erfahrung.
    Dass der originale L.D. viel zu straff ist, habe ich nach ein paar KM bemerkt, ihn dann abgebaut und jawohl so muss es sein.
    Ihr habt natürlich Recht, dass man ihn rein rechtlich nicht abbauen darf, aber besser fahren tut sie ohne. Ich wollte auch niemanden verleiten etwas illegales zu machen. Sollte das jemand so verstanden haben, bitte ich das zu entschuldigen.
    Man kann natürlich auch einen Zubehör L.D. anbauen. Dieser ist dann auf Stufe 1 so, als wäre keiner dran. In der härtesten Stufe 7 ist er von der Dämpfung dann so wie der origianle L.D. Meinen Zubehör L.D. wollte ich in diesem Fred nicht gleich anbieten, damit mir nicht gleich ein kommerzieller Hintergedanke unterstellt wird. Also nochmal, es sollte nut ein gut meinter Tipp sein. Das es funktioniert haben manche hier ja schon bestätigt.


    Und nun noch zum Zweck des L.D.
    notwenig sind diese L.D. bei sehr PS starken Motorrädern, sagen wir mal ab 150 PS, wo beim Beschleinigen das Vorderrad leicht wird und je nach Motorradtyp der Lenker zum Kickback neigt.
    Die R9T hat zu wenig Leistung als das sie dauernd steigt, weiterhin ist die Front recht schwer gegenüber echten Sportmotorrädern.
    Man kann das steigen des Vorderrades aber auch provozieren. Haben wir genügend ausprobiert. Aber die R9T neigt mit ihrer Fahrzeuggeometrie noch nicht mal ansatzweise zum Kickback.
    Nun zu der Frage warum ist das Ding dran. Das machen die für die Amis. Das Produkthaftungsgesetz in den USA ist heftig, und für den Fall der Fälle auch wenn er niemals eintritt haben die eben einen L.D. dran gebaut.


    Gruß
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Kickback klingt wie etwas zum Essen, sind das Kekse :freak


    Ich habe keinen Plan, und frage mal ganz doof....


    Nehmen wir an, das ganz gleich bei welcher Geschwindigkeit oder Situation, das Vorderrad stark zu pendeln beginnt, ist der Dämpfer dann keine Hilfe, wenn das Geschleuder ein wenig straffer wird?


    Ich bin im Oldtimerbereich des Öfteren mit Beiwagen unterwegs gewesen, die Flatterbremse hätte ich nicht missen wollen. Ich weiß, ein wenig weit her geholt, aber doch eine ähnliche Situation.


    Gruss
    Tom ;)

  • Sorry Tom. Kickback bedeutet Lenkerschlagen. Das kann von Lenkeranschlag links bis nach rechst gehen und kann passieren wenn das Vorderrad in der Luft ist. Passiert aber nicht bei der R9T.
    Ein Reibungsdämpfer wie bei alten Gespannen ist Pflicht. Bei neueren kommt auch L.D. zum Einsatz. Aber das sind eben Gespanne .


    Gruß
    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Rainer, danke für die Erklärung,


    Sagen wir mal ich fahre einen Berg runter, rolle in die Ortschaft rein, lehne mich zurück, Hände weit weg vom Lenker, wenn in diesem Moment die Fuhre zu schleudern beginnt, hilft der Dämpfer wirklich nicht?


    Gruss
    Tom ;)

  • @ Rainer


    Wiso is dan bei meiner SuMo mit gerade mal 59 Pferdchen das Vorderrad ständig in der Luft :geschockt:0plan


    So wie ich das sehe kommt es mehr auf die KRAFT also NM als auf PS an.

    Just my „Fünflieber“

    Instagram: rninethysi

  • Zitat

    So, kein Bock auf dieses Thema.


    Ohne Worte.


    Zitat

    Wiso is dan bei meiner SuMo mit gerade mal 59 Pferdchen das Vorderrad ständig in der Luft


    Weil Du nicht fahren kannst ? Spass beiseite, ne Supermoto ist ja wohl komplett anders als die 9T.


    Zitat

    So wie ich das sehe kommt es mehr auf die KRAFT also NM als auf PS an.


    Meine Rocket hat 145PS/208 nm am Hinterrad. Das dürfte auch deine Supermoto nicht überbieten. Man bekommt das VR zwar ein paar Zentimeter hoch, aber nur mit ner echten Kraftanstrengung, Kupplung schnallen lassen etc.


    Es kommt auf Übersetzung und Hebelarme an. Und wenn man sich die 9T anschaut....ganz klar viel Gewicht vorne

  • So wie ich das sehe kommt es mehr auf die KRAFT also NM als auf PS an.



    was du meinst ist das Drehmoment (M) und das steht über die Drehzahl(n) in direktem Zusammenhang mit der Leistung(P)


    Formel: P(ower) = n (Drehzahl) x M(oment)


    nachzulesen beispielsweise hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Leistung_(Physik)
    unter der Rubrik Rotation


    wer diesem simplen Zusammenhang einmal kapiert hat, hat immer gute Karten bei der Diskussion um höhere Leistung.
    wirkungsvolle Frage: mehr Leistung bei welcher Drehzahl?
    Ergebnis: höchste Leistung nur fast an der Drehzahlgrenze und das ist normalerweise ein selten genutzter Dauerzustand :taetschel

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Was ist das für ein Teil? 2

      • Rainman67
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      142
      2
    3. NordwestTom

    1. Wheelie fahren mit der R nineT 59

      • Robbs
    2. Antworten
      59
      Zugriffe
      3,7k
      59
    3. Wardi

    1. München im Ausnahmezustand 22

      • BMWRacer
    2. Antworten
      22
      Zugriffe
      1,4k
      22
    3. PapaMike

    1. Was fahrt Ihr neben der nineT so? 976

      • DAR
    2. Antworten
      976
      Zugriffe
      103k
      976
    3. Ralphuzzo

    1. Tirol macht dicht 577

      • Geiselh
    2. Antworten
      577
      Zugriffe
      35k
      577
    3. Kardan06