Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Wie ist es bei euch mit dem Ölverbrauch?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hi Leute,


    mit grosser Freude musste ich feststellen, das meine 9T so gut wie kein Öl braucht.
    4000 km nach der Einfahrkontrolle ist der Ölstand immer noch am oberen Limit.


    Bei meinen anderen Boxern musste ich auf 1500 km einen halben Liter nachfüllen.


    Habt ihr ähnliche Erfahrungen?

    Gruss aus der Schweiz
    Highzen

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:


  • Ich habe heute nach gut 5800 km etwas mehr als 1/2 ltr nachgelegt. Das meiste ist auf der DoloTour drauf gegangen. Aber immer noch kein Vergleich zur
    R11S :brauen

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.Allzeit gute Fahrt

  • Jupp, kann ich bestätigen. Bei 5000 km habe ich mir den tollen Boxerverschluss (gugst Du Avantar) gegönnt. Da hat mir der freundliche genau 150 ml nachgeschenkt, sozusagen ausgegeben. Wir hatten noch über die Menge gefachsimpelt. Im kalten Zustand war das Öl gerade am unteren Boden des Schauglases. Jetzt bei 6980 (Theo ich hab mit 7000 km ein klein wenig aufgerundet :brauen ), genau den gleichen Stand

    traue keinem schlanken Koch....

  • Servus, dann reicht mir der 4 Liter Kanister den ich mir gestern gekauft habe ja ewig !!! ( Castrol 15W50 )
    Wie bewahrt man eigentlich Öl auf ? Kanister einfach verschlossen trocken lagern ist alles oder ?

    Go fast, don‘t die !!!

  • Das ist in etwa die Antwort, doie sich auch bei den Ölherstellern findet:
    http://www.motoroel-info.de/haltbarkeit-von-motoroel.html
    Ich gestehe, mich nicht iimmer dran gehalten zu haben und bisher hat es meinen Fahrzeugen nicht geschadet, wenn die Öldose vor über einem Jahr das erste Mal geöffnet wurde (die RS ist jetzt 31 Jahre alt und geund). In Autos mit zweijährigen Wechselintervallen hält der Schmierstoff ja auch durch. Für den reinen Nachfüllbedarf hast du aber die falsche Gebindegröße gewählt (es sei denn, du hättest einen Ölfresser erwischt). Wenn der Kanister noch zu ist, kannst du es dabei belassen und ihn mit zur nächsten Inspektion nehmen. Das Mitbringen eigenen Öls ist bei vielen Werkstätten möglich.

  • Das Mitbringen von Motorenöl sieht mein Dealer gar nicht gerne. Auf der anderen Seite tankt er 20 W 50 ein. Warum, er hat noch eine Suzi-Vertretung und kauft so das Öl in Fässer.
    Ich kann nicht behaupten das ich über diese Tatsache begeistert bin...wobei darauf zu achten ist das es ein 5ziger Öl ist. Dieses ist für höhere Temperaturen ausgelegt, was Sinn macht bei enem Luft/Ölkühlsystem. Das war jetzt geballtes Internetwissen :D

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.Allzeit gute Fahrt

  • Halber liter bei :denk 5750km finde ich schon recht viel, meine anderen motorräder zb griso v8 oder bmw f800r haben zwischen den Inspektionen kein öl nach bekommen. :denk

  • Hey Hans, auch fuhr vorher die f800r. 4 Jahre leistete sie mir treue Dienste und tatsächlich kein Tropfen Öl zwischen dem Service.
    Vielleicht hat man ja nicht die volle Menge bei Theo eingefüllt. Wie gesagt 150 ml ist ja nicht wirklich viel. Und weiß Gott, meine Mademoiselle wird nicht geschont

    traue keinem schlanken Koch....

  • Für BMW-Boxer ist der halbe Liter/5000Km doch nicht der Rede Wert. Eine Rolle spielt da auch die Luftkühlung, die nicht so enge Passungen erlaubt, wie das bei einem flüssigkeitsgekühlten Motor möglich ist (meine Guzzi hat das auch genommen, von älteren BMW einschl. 1100S ganz zu schweigen). Kann auch noch weniger werden, wenn der Motor erstmal richtig eingefahren ist.
    Wird der Ölstand jetzt wenigstens konstant angezeigt? Das Schauglas war ja bei früheren Modellen für manche Überraschung gut.

  • Ich habe über 5000km mittlerweile so etwa einen 3/4 Liter nachgekippt. War ich - von japanischen wassergekühlten Reihenvierern kommend - auch nicht gewohnt. Habe mir aber sagen lassen, dass das bei neuen Luft-Boxern nicht ungewöhnlich ist und noch zurückgehen sollte.


    Und irgendwo muss ja auch der "Treibstoff" für den Gestank nach verbranntem Öl herkommen :D (Ist mittlerweile bei mir allerdings fast verschwunden)

  • 3/4ltr auf 5tkm, geht doch. Das hat sich meine Madame auch gegönnt. Das soll sich aber noch relativieren. Mein 316 hat vor 30 Jahren 3/4 ltr auf 500 km gebraucht. War halt ein 2Takt-4Takter :ablachen

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.Allzeit gute Fahrt

  • Ich denke auch, dass das der geringe Ölverbrauch auch Boxer- konzeptbedingt ist.
    Besonders bei der 9T wird m.M.n. auch auf Grund des fehlenden Mittelständers am Seitenständer stehend wohl hin und wieder ein minmales quentchen Öl im linken Brennraum zurück bleiben und beim Starten dann mitverbrannt. Zumindest würde diese Theorie mit der Schilderung einiger 9T und GS Driver übereinstimmen, dass der Boxer beim Starten hin und wieder kurz leicht bläuliche Abgase hat.
    Ein Verbrauch von 3/4 Liter Öl auf 5000 km ist da nicht erschreckend viel.
    Italiener, insbesondere Lancia und Alfa verbrauchten da wesentlich mehr- wobei die das Öl wirklich u.a. durch die Dichtungen "verloren" und auch zusätzlich durch die Ventilschaftdichtungen "verbrauchten" (und sogar lt. Herstellerangaben mit bis zu 1 Liter auf 1000 km) und als gesund galten. Nur nach sehr kurzer Zeit mit Öl eingesauten Dichtungen und Motorblöcken keinesfalls technisch gesund aussahen.
    Alle mir bekannten Boxer sehen eigentlich trocken aus und so lange aussen keine sichtbaren Ölverluste bemerkbar sind und sich der Verbrauch im Rahmen der Herstellerangaben bewegt ist das auch i.d.R. normal und unbedenklich.

    Einmal editiert, zuletzt von borea0707 ()

  • ... he he, ich auch nicht.


    Kenne ich aber von meiner - Gott hab sie selig - R1200R auch nicht. Ich habe zwischen den jährlichen Inspektionen nie was nachgefüllt (ca. 5000 km p.a.)

  • Der Ölverbrauch soll sich ab 10 tkm relativieren, so ein Schrauber. Also warten wir mal ab was kommt. :0plan

    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.Allzeit gute Fahrt

  • Also Jungs, um alle ein wenig zu beruhigen, alle meine Boxer Kumpels, füllen regelmäßig etwas Öl nach. Ein 1/2 Liter ist laut deren Aussage völlig normal....

    traue keinem schlanken Koch....

  • Also als langjähriger Vierventilboxerfahrer kann ich alle beruhigen, da ein BMW Boxer der kein Öl schluckt entweder kaputt ist oder sehr sehr sehr behutsam gefahren wird.
    Die 1100er haben bei Autobahnfahrten und starker Beanspruchung locker bis zu einem halben Liter auf 1000 km geschluckt. Der Verbrauch wurde von Motor zu Motor besser. 1150erweniger als der 1100er. Der 1200 er weniger als der 1150er.
    Die R Nine T hat die letzte Evolutionsstufe des luft/ölgekühlten Motor, genannt Tü . Dieser DOHC Motor ist ausgereift und dürfte sehr hohe problemlose Kilometerleistungen erreichen, behutsames WARMFAHREN vorrausgesetzt. ( 8 bis 10 km ).
    Der anfängliche Ölverbrauch von bis zu 0,1 Liter auf 1000 wird ab ca. 20000 km auf kaum meßbar zurückgehen, Öl wird der allerdings immer schlucken.
    Ein gewisse Rolle spielt zudem das verwendeter Öl Mineralisch oder Teilsynthtetisch. Bei letzteren Öl ist der Verbrauch tendenziell höher.
    Problem bei RNT dürfte der fehlende Hauptständer sein. Die Meßprozedur sollte immer die gleiche sein :
    Nach ausgiebiger Ausfahrt Mopped auf Seitenständer, nach wenigen Minuten dasselbige auf Hauptständer und Glasgucken.
    Sollte immer Mitte Schauglas sein, wenn zuviel Öl wird er es unter anderem über Kurbelhausentlüftung ausspucken.
    Der Tü Motor hat das Zeug dazu der beste jemals gebaute Boxermotor zu werden, da er noch lecker vibriert und nicht so laufruhig ist wie der LC Boxermotor meiner GS.
    Der Tü Motor lebt und regelmäßige Ölkontrolle ist Pflicht.


    MfG
    Driverboxer

  • Zitat

    ......Ein gewisse Rolle spielt zudem das verwendeter Öl Mineralisch oder Teilsynthtetisch. Bei letzteren Öl ist der Verbrauch tendenziell höher.


    Der Tü Motor lebt und regelmäßige Ölkontrolle ist Pflicht.


    MfG
    Driverboxer


    hallo driverboxer,
    ich glaube hier verwechselst du etwas.
    es ist wohl eher umgekehrt.
    höherer ölverbrauch mit mineralischem öl, als mit teilsynthetik, da teilsynthetisvjes öl erheblich temperaturfester ist.
    das ist jedenfalls meine r1200 boxer erfahrung, daher fahre ich bereits seit 2008 min teilsynthetik in meinen qühen, auch den alten


    lg klaus




    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

  • Meine 1200er GS mit dem "neuen" DOHC Motor (110PS) brauchte auch deutlich weniger Öl (auf 1000km nicht meßbar), als das ältere Modell mit den 98PS.

    Gibt´s auch schwarze "Wahnwesten" ?

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Welches Öl nehmt Ihr ??? 140

      • Wally
    2. Antworten
      140
      Zugriffe
      37k
      140
    3. Urban Jogi