Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Suche für 17" Umrüstung Scheinkopie einer Euro5 !! Scrambler mit Werkstieferlegung

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin,


    für eine Umrüstung vom bei meiner 2021er R NineT Scrambler serienmäßig verbauten 19-Zöller auf ein 17" Vorderrad suche ich eine Ablichtung/Kopie eines Fahrzeugscheins von einer 2021er/2022er oder 2023er R NineT Scrambler mit Werkstieferlegung.


    Damit möchte ich alle Mitglieder ansprechen und um Mithilfe bitten, die ein entsprechendes Fahrzeug besitzen, vielen Dank.


    Ich benötige das als Arbeitsgrundlage für die Vorabsprache mit dem TÜV (same same but different = identisches Fahrzeug [Verkaufsbezeichnung] mit abweichenden Raddurchmesser vorn und Bereifungsbreite hinten), da der Hersteller bei meinem Anliegen keinerlei Kooperation zeigt.


    Die persönlichen Daten dürfen selbstredend geschwärzt sein.


    BlackStar

    2 Mal editiert, zuletzt von BlackStar ()

  • Moin,


    ich habe die Unterlagen von Matthias bekommen. Leider Euro4 mit abweichender Ausführung/Typzuteilung.

    Und nein, ausser der Umrüstung auf die entsprechenden 17" Räder wird nichts geändert.


    Wenn ich den Gabelaufbau anders hätte haben wollte, bräuchte ich nicht solche Klimmzüge angehen, sondern mir einfach nur eine neue R NineT Scrambler mit Werkstieferlegung kaufen.


    BlackStar

  • guten Morgen,


    hast Du schon mit Deinem aaSoP beim TÜV gesprochen...


    normalerweise 17" Zoll Rad rein, ABS/Steuergerät auf 17" umstellen (Nachweis der Umprogrammierung und orig Tiele) und dann eintragen...

    ggf. Ausdrucke von der Lebmann-Seite...


    Hab ähnliches bei meiner HD gemacht, Trittbretter & Räder geändert und auf Doppelscheibe vorne umgerüstet, vorab mim aaSoP besprochen..

    eingetragen fertig..

    Gruß Helmut


    Soonham Cycle Fucktory

  • Moin,


    mein(e) Ansprechpartner beim TÜV wollen eine Bescheinigung von BMW, dass es für die R NineT Scrambler eine Ausstattung mit 17" Vorderrad wahlweise ab Werk gibt.


    Einziger Aufhänger bisher ist die Seite 115 in der BA, wo bei Verwendung abweichender Vorderradgröße auf eine Steuergeräteanpassung des ABS hingewiesen wird. Mit gutem Willen und ausreichend Sachverstand könnte das als Arbeitsgrundlage durchaus reichen und herangezogen werden, aber da hapert es augenscheinlich an der einen oder anderen Stelle.


    Wie schon erwähnt, gibt BMW diesbezüglich nichts raus.


    In meinen 25 Jahren auf HD BigTwins hatte ich über den Sachverständigen (!!!) meines Händlers auch jede Änderung eingetragen bekommen. Darüber hinaus war dieser Prüfer auch eine mächtige Anlaufstelle für alles motorisierte Besondere, was zwei oder vier Räder hatte. Leider sind darüber bis dato 35 Jahre ins Land gegangen und sowohl Händler als auch der Prüfer (was den größeren Verlust darstellt) mittlerweile Geschichte.


    Sofern ich eine Zulassungsbescheinigung mit der Typangabe RN12 sowie der Handelsbezeichnung R NineT Scrambler und serienmäßig ausgewiesenem 17" Vorderrad neben meine Zulassungsbescheinigung mit gleicher Typ- und Handelsbezeichnung und serienmäßig ausgewiesenem 19" Vorderrad präsentieren kann, sehe ich die Möglichkeit durchaus als gegeben an, dass sich die Prüfstelle auf dieser Basis ausreichende Rückendeckung für die Umbauabnahme holt und mir somit grünes Licht erteilt, ein sicheres Invest in die Komponenten (BMW 719 Speichen- oder Sporträder) tätigen zu können.


    BlackStar

  • Wird die Anpassung des ABS Steuergeräts auf 17" nicht mit einem anderen ABS Ring mit weniger Impulsen gemacht ?

    Und es gibt doch eine Pure mit 17" im gleichen Rahmen wie die Scrambler / UGS. Klar ist die Gabel kürzer, aber man muss ja nicht Alles verraten :geht-klar

  • Moin,


    die Pure nutzt zum Vergleich herzlich wenig, da ihr für die Vergleichbarkeit die entsprechende Handelsbezeichnung fehlt.


    Den ABS Abgleich erledigt und bestätigt der Händler. Der Weg dorthin ist mir ziemlich schnuppe.


    BlackStar

  • Wird die Anpassung des ABS Steuergeräts auf 17" nicht mit einem anderen ABS Ring mit weniger Impulsen gemacht ?

    Hab' ich auch so gehört.

    Den ABS Abgleich erledigt und bestätigt der Händler. Der Weg dorthin ist mir ziemlich schnuppe.

    Für wahlweisen Betrieb mit 19" oder 17" wäre das nicht egal.

  • Moin,


    für den wahlweisen Betrieb steht für mich glücklicherweise meine 2022er R NineT Scrambler parat ;)


    BlackStar

  • Moin,


    eben.


    Auch BMW bezieht sich in der Bedienungsanleitung auf eine Anpassung der im Steuergerät hinterlegten Daten:


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    BlackStar

  • Wir hatten mal einen Umbau auf 21“ Vorderrad gemacht. Da mussten wir uns einen neuen Lasern lassen

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Wir hatten mal einen Umbau auf 21“ Vorderrad gemacht. Da mussten wir uns einen neuen Lasern lassen

    Gruß

    Rainer

    Ich meine bei Wunderlich gibt es einen 21" Umbausatz, da ist auch ein Sensorring dabei


    hier noch der link

    Vorderradumbau R nineT
    Was gehört zur Enduro, wie der weißblaue Propeller zu BMW? Das 21“-Vorderrad! Es ist das Markenzeichen einer jeden, echten Enduro! Wer seine Enduro ab und zu…
    www.wunderlich.de

    Einmal editiert, zuletzt von franco66 ()

  • Moin,


    hat aber mit meiner Suche/Bitte um eine Scheinkopie einer Euro5 Scrambler mit Werkstieferlegung nicht viel zu tun :ditsch


    BlackStar

  • 17 und 19" funktionieren mit dem selben ABS Ring ohne Anpassung - fragt mich nicht warum, dachte auch die haben bestimmt gleichviel Impulse / Wegstrecke, also das 19" Vorderrrad eben 19/17 = 1.117.... x soviel wie das 17er/ Umdrehung - dem ist aber nicht so, funktioniert einfach so wahlweise ohne Anpassung.

  • Moin,


    hat aber mit meiner Suche/Bitte um eine Scheinkopie einer Euro5 Scrambler mit Werkstieferlegung nicht viel zu tun :ditsch


    BlackStar

    Das stimmt auffallend.

    Eventuell hat noch kein Forenmitglied eine Euro5 Scrambler mit Werkstieferlegung im Fuhrpark ?


    17 und 19" funktionieren mit dem selben ABS Ring ohne Anpassung - fragt mich nicht warum, dachte auch die haben bestimmt gleichviel Impulse / Wegstrecke, also das 19" Vorderrrad eben 19/17 = 1.117.... x soviel wie das 17er/ Umdrehung - dem ist aber nicht so, funktioniert einfach so wahlweise ohne Anpassung.

    Kann sein dass die Euro5 Modelle da etwas empfindlicher sind, sie sollen ja ein verbessertes ASR und ABS haben.


    Bei deiner Scrambler wird wohl die Geschwindigkeitsanzeige und der Kilometerzähler zwischen 19 und 17 Zoll ein wenig abweichen.

  • Kann sein dass die Euro5 Modelle da etwas empfindlicher sind, sie sollen ja ein verbessertes ASR und ABS haben.


    Bei deiner Scrambler wird wohl die Geschwindigkeitsanzeige und der Kilometerzähler zwischen 19 und 17 Zoll ein wenig abweichen.

    Das mit der Sensibilität kann sein...- Hab ja keine E5, oft ist 'Verbessertes' auch empfindlicher.

    Das mit der Geschwindigkeit stimmt dagegen nicht, der Raddrehzahlsensor der dafür herangezogen wird sitzt am Hinterrad!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: