Beiträge von BlackStar

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Moin,

    in #25 hatte ich ja den Bridgestone AX41S auf meiner Urban vorgestellt. Von der Performance hat er mir gut gefallen, von der Geräuschentwicklung eher weniger. Hier hat er von schon bei gefühlten 2 Grad „Schräglage“ deutliche Geräusche von sich gegeben, die von hinten ab ~ 85 km/h noch deutlich verstärkt wurden 🫣🙄

    Wenn der Käufer meiner R NineT Scrambler sich nicht die goldenen Räder auserkoren hätte, wären die Bridgestone AX41S nach nur 1000 Kilometer Laufleistung gnadenlos entsorgt worden.

    Aktuell habe ich den Überbleibseln der Urban Michelin Road 6 auf Gussrädern eingerüstet, mit denen ich Schönwetterfahrer (!) in allen Belangen zufrieden bin 👍💪

    IMG_0996.jpg

    BlackStar

    Moin,

    die F900XR unbedingt einmal mit und einmal ohne ESA (light, ist ja nur der hintere Dämpfer angesteuert) ausprobieren. Für mich war das ESA nicht Fisch und nicht Fleisch, insbesondere in Verbindung mit der fixen USD Gabel.

    Wenn TopSpeed kein Kriterium ist, bietet es sich an, nach einem Vorführer/Dienstmotorrad etc. der tiefergelegten A2 Variante zu schauen/suchen. Die ist, weil nicht auf volle Leistung umrüstbar, kaum an den Mann und die Frau zu bringen und deshalb recht günstig abzugreifen. Und sie kommt grundsätzlich ohne ESA, was für möglicherweise notwendige Fahrwerksoptimierungen alle Wege offen hält.

    BlackStar

    …und die Fahrt mit der R18 hat mir das bestätigt…


    Moin,

    in allererster Linie ist das bei der R18 den eingepferchten Beinen geschuldet, die man ums Verrecken nicht in eine über einen langen Zeitraum entspannte Position bewegen kann.

    Die Trittbretter meiner Slim halten eine Aufnahmefläche von 32 cm bereit. Mit der Position der Ballen am hinteren Ende bis zu den am vorderen Ende aufgesetzten Fersen habe ich in Fußmitte einen dem Kniewinkel zugute kommenden Spielraum von knapp einem halben Meter. Derartige Freiheiten sind auf solchen Böcken, wie es die R18 auch ist, das A und O.
    Mir hatte es vor einer Probefahrt seinerzeit schon gelangt, mit welchem Aufwand die R18 in die Senkrechte gebracht werden musste. Für Weiteres hatte ich dann dankend abgelehnt. Da gibt es (mindestens) einen Hersteller, der so etwas konstruktiv erheblich besser umsetzt 😉😇

    BlackStar

    Moin,

    11,25 € für ein AW Brutto ist als durchaus günstig anzusehen. Hier in H beträgt der Kurs bei der BMW Niederlassung 16,17 €, der 12 AW umfassende Stundenverrechnungssatz somit 194,04 € 🫣

    Da muss man sich eine BMW erstmal leisten wollen 😇

    Der HD Vertragshändler am gleichen Ort ruft einen Stundenverrechnungssatz von 115 € auf, und bei den Kisten entfällt durch die Hydrostößel dann auch gleich die regelmäßige Ventilspielkontrolle mit dem Gewese um die neuen Ventildeckeldichtungen 💪
    Für den Standardservice alle 8000 Kilometer werden hier bei HD um die 350 € aufgerufen 😎 Jahresservice etwas drunter, erweiterter Umfang (immerhin 3 Gehäuse mit Öl) entsprechend darüber.

    BlackStar

    Moin,

    allenfalls kann er einen der R NineT „Classic“ verbaut haben, denn genau wie die UGS haben sowohl die Scrambler als auch die Pure weder serienmäßig noch optional einen DZM.

    Bei besagten Modellen geht ein BMW Drehzahlmesser nur durch eigene oder Händlernachrüstung. Und dann ist eben entscheidend, ob für ein Euro 4 oder Euro 5 Modell, wegen des unterschiedlichen Designs.

    BlackStar

    Moin,

    eigentlich obsolet, da der TE den Eingangsbeitrag entsorgt hat, aber ich habe in meinem Suppenteller auch ein paar Buchstaben zusammenkratzen können 😇


    …“Warum tut man sich das an“…, war ja die abschließende Fragestellung der Leseprobe.

    Da ich mir nach 10 Jahren BigTwin Abstinenz ja wieder ganz ähnliches mit reichlich Radstand (1635 mm) und Gewicht (Leergewicht fahrbereit 304 kg) zugelegt habe, steuere ich mal meine geordneten Buchstaben bei:

    Allem voran steht bei mir bei grundsätzlich allen unnötigen Anschaffungen die Freude am jeweiligen Objekt 👍👌💪

    Bei einer HD kommt noch dazu, sich ganz bewusst auf ein bestimmtes Nutzungsprofil einlassen zu können. Schließlich nutzt man auch keinen Tennisschläger um eine Farbeimer durchzumischen, geschweige denn einen HighEnd Plattenteller für das Töpfern. Es sei denn, man möchte es sich unnötig schwer machen, oder es ist einem egal, eine etwas kostenintensivere Anschaffung zu versauen.

    Wenn man (n, also ich) dazu seit Anbeginn „moderner“ Zeiten (EVO und später) Entwicklung erFahren und genossen hat, kann man ein gewisses Suchtpotential nicht verleugnen. Ist so ähnlich wie mit dem Kokain, man lernt es zu reduzieren, aber kommt nie ganz davon los.

    Und natürlich (?!) muss trotz gesteigerter Handlichkeit gegenüber der vorangegangenen Modellgeneration bei einer HD deutlich mehr Arbeit aufgewendet werden, als bei unseren R NineT-irgendwas, aber die Zufriedenheit nach einem Fahrtag ist unterm Strich eine sehr ähnliche.
    Wenn nicht sogar etwas größer, weil die Spacken, die beim Fahren mit der R NineT als Hemmschuhe im Straßenverkehr unangenehm und störend auffallen, beim entspannten Criusen mit einem solchen „Langholzlaster“ nicht wirklich ins Gewicht fallen, da man mit einem solchen Geschoss ungleich souveräner auf den Straßen unterwegs ist. Und es ist immer wieder ein erstaunlicher Genuss, wenn bei um die 2000 upm im sechsten Gang bei ~ 90 km/h zum Wegschnupfen irgendeines Steh-im-Weg einige wenige hundert Umdrehungen Druckzuwachs ausreichen, um nach sehr kurzer Überholstrecke wieder freie Fahrt zu haben 😬😉😎

    Darum, unter anderem, tut man (n, und ich ganz besonders) sich so etwas mit unbeschreiblich viel Vergnügen und Fahrfreude an. Ich habe fertig (geklaut, ich weiß)

    BlackStar

    Moin,

    es ist ja letztlich nur ein verschwindend geringer Mehraufwand, bei ausgebautem Gabelbein dieses oben zu öffnen, Feder und Öl zu entnehmen und anschließend unten zu öffnen um das Standrohr zu ziehen.

    Wenn man dem schlecht gedachten Ansatz noch die Krone aufsetzen möchte, kann nach einsetzen des neuen Dichtrings gerne wieder das alte Gabelöl verwendet werden 🫣

    BlackStar

    Moin,

    doch, macht Spaß, und zwar ungemein 😬 . Mir war es mal vergönnt, supergünstig (unter 50% NP) eine neuwertige Honda DN-01 abzugreifen, mit der ich eine Saison und knapp 10.000 Kilometer einen Mordsspass hatte.
    Ganz abgesehen von dem Auftritt dieser Chimäre mit ihrem Mix aus Tourer, Roller und CustomCruiser 👍👌
    Und der Hydraulikwandler ist bei Zweirädern das geschmeidigste Konzept, dass ich in dem Bereich bis dato je unter dem Allerwertesten hatte, weil eben alles über den Betriebswahlschalter für die Automatiksteuerung möglich war: Komfort, Sport, und eben auch manuell über die +/- Tasten genau dann, wo bei einem Schaltgetriebe der Gangwechsel vorgenommen worden wäre; nur eben ohne den Kupplungshebel und den Schaltfuß betätigen bzw. bemühen zu müssen 😎

    Einfach mal selbst ausprobieren, was ein solches Konzept alles bietet 😇

    BlackStar

    Moin,

    jeder hat doch seinen ureigenen Fahrstil. Das man damit dem Einen (Schnelleren, stark in Kurven reinbremsenden und ebenso herausbeschleunigenden) und dem Anderen (Gemütlicheren Gleichmäßigkeitsfahrer) gelegentlich die Linie verhagelt und / oder auf den Sack geht, ist doch klar. Da wir aber auf ausreichend leistungsstarken Motorrädern unterwegs sind und nicht auf irgendsoner untermotorisierten Eierfeile, stehen wir da doch souverän drüber drüber 💪😇 ; oder etwa nicht 🤔🤷‍♂️🫣

    BlackStar

    Moin,

    da liegst Du mit Deiner Schätzung leider daneben 🤷‍♂️ . Zumindest, was die Befestigung des „Geweihs“ angeht, sprich Hilfsrahmen für Lampentopf und Verkleidung, den da ist bei der Racer ein Block aufgeschweißt, den alle anderen Rahmen nicht aufweisen.

    BMW Martin hat da mal was konstruiert, und vertreibt wohl noch ein paar Restkomponenten, aber der Preis, der dort aufgerufen wird, ist jenseits von gut und böse 🫣

    BlackStar