Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Mehr Bodenfreiheit

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Zusammen,

    ich benötige etwas mehr Bodenfreiheit bei meiner Urban gs Bj 2018, da ich die sw motech Fußrasten verbaut habe und diese ca. 1,5cm tiefer sind. Leider schleifen diese jetzt mal gerne in der Kurve über den Asphalt. Zudem würde ich gerne die sw motech Sturzbügel verbauen und habe bedenken, dass diese dann auch in der Kurve evtl. „ beim fahren und nicht im Falle eines Falls“ Bodenkontakt bekommen. Da ich mein Fahrwerk ungern für weit über 2000€ auf 70 mm erhöhen möchte, ist meine Frage ob mir jemand einen Tip geben kann welche günstigere Alternative es gibt. Reicht es aus nur das hintere Federbein zu ändern, sprich evrl. + 30mm von Wilbers oder klappt es dann nicht mehr mit der Geometrie, da die Gabel ja nicht höher kommt. Leichtes Gelände fahre ich gelegentlich auch, meist allerdings mit meiner kleinen Ktm.

    Gruß Jörg

  • Hallo Jörg. Hier meine Empfehlung


    Bilstein R9T Federbein
    Bilstein-RAISCH Federbein für die BMW R nine T Serie. Mit einstellbarer Zug- und Druckstufe, einstellbarer Vorspannung incl. Höhenverstellung +12 mm.…
    www.classicbike-raisch.de


    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Hallo Rainer, was bringen die 12mm plus an Bodenfreiheit, auf Höhe der Fahrerfußrasten und an den Zylindern, da wo die Stürzbügel sind. Warum kein längeres Federbein, wie zb das von Wilbers 20 oder 30mm plus

    Gruß Jörg

  • Ganz ehrlich, das ganze Fahrwerk höher legen, damit du Sturzbügel montieren kannst ?? Ich wäre eher bei den normalen Rasten evtl. sportliche Rasten wie die HP Rasten und die Sitzbank etwas aufpolstern und evtl. dann evtl. ein Federbein mit dem du etwas höher kommst hinten. Dann setzt tatsächlich der Zylinder zuerst auf. Das ist dann aber auch schon recht schräg und zügig unterwegs... Wenn dir das dann häufig in Kurven passiert, dann solltest du mal überlegen ob eine Urban GS das richtige Moped ist !? Evtl. kann man auch an der Fahrtechnik etwas machen, dass du später aufsetzt !?

  • Wenn man mal grob schätzt dass die Fußrasten ungefähr in der Mitte zwischen den beiden Rädern sind, dann muss man ein Rad ungefähr doppelt so weit ausfahren wie man es für die Fußrasten haben will.

    Also das Hinterrad etwa 40 bis 60 mm weiter raus.


    Jetzt braucht man noch das Verhältnis zwischen Einfederweg am Hinterrad und am Federbein. Ich meine hier schon mal gelesen zu haben dass dies ungefähr 3 ist.


    Also müsste das Federbein ca. 13 bis 20 mm länger sein als das Original.


    richtig ?

  • Auszug aus Rainer's Text

    "...

    Eine Höhenverstellung von 12 mm am Federbein wirkt sich im Hebelverhältnis von 2,86-fach auf die Heckhöhe aus. Dadurch wird das Motorrad handlicher und die Schräglagenfreiheit nimmt zu. Theoretisch

    ..."

    Th:winkenmas

  • Hallo Rainer, was bringen die 12mm plus an Bodenfreiheit, auf Höhe der Fahrerfußrasten und an den Zylindern, da wo die Stürzbügel sind. Warum kein längeres Federbein, wie zb das von Wilbers 20 oder 30mm plus

    Gruß Jörg

    Hallo Jörg. Habe ich nicht gemessen. Bringt aber spürbar mehr Bodenfreiheit. Die Wilbers Dämpfer sind nicht 20 bzw. 30mm länger, sondern diese Anhebung bezieht sich auf das höher legen gemessen am Heck.

    Gruß

    Rainer


    BMW R9T
    www.classicbike-raisch.de

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Hallo Jörg. Habe ich nicht gemessen. Bringt aber spürbar mehr Bodenfreiheit. Die Wilbers Dämpfer sind nicht 20 bzw. 30mm länger, sondern diese Anhebung bezieht sich auf das höher legen gemessen am Heck.

    Gruß

    Rainer


    https://www.classicbike-raisch.de/bmw-r9t/

    Hallo Rainer, sowas habe ich mir schon fast gedacht, war mir aber nicht sicher, da ich null Ahnung von dieser Materie habe.

  • Vielen Dank, dass würde mir ja schon weiterhelfen.

  • Ruf mich an. Ich sende dir ein Bilstein zum kostenlosen Testen. Wenn es dir zusagt, dann behältst du du es, wenn nicht schickst du es einfach zurück

    Gruß

    Rainet

    BMW R9T
    www.classicbike-raisch.de

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Ganz ehrlich, das ganze Fahrwerk höher legen, damit du Sturzbügel montieren kannst ?? Ich wäre eher bei den normalen Rasten evtl. sportliche Rasten wie die HP Rasten und die Sitzbank etwas aufpolstern und evtl. dann evtl. ein Federbein mit dem du etwas höher kommst hinten. Dann setzt tatsächlich der Zylinder zuerst auf. Das ist dann aber auch schon recht schräg und zügig unterwegs... Wenn dir das dann häufig in Kurven passiert, dann solltest du mal überlegen ob eine Urban GS das richtige Moped ist !? Evtl. kann man auch an der Fahrtechnik etwas machen, dass du später aufsetzt !?

    Die originalen Rasten habe ich erst 2-3 mal aufgesetzt, daher alles ok, habe jetzt aber die Tieferen und eine Lenkererhöhung drauf, damit stehend fahren etwas angenehmer ist und die sw motech Bügel gefallen mir am besten , ob sie dann aufsetzen ist nur eine Vermutung, muss ich aber nicht erleben.

    Hänging off möchte ich jetzt auch nicht im Straßenverkehr fahren um nicht mit den Rasten aufzusetzen. Kurven und andere Trainings habe ich auch schon hinter mir.

  • Ruf mich an. Ich sende dir ein Bilstein zum kostenlosen Testen. Wenn es dir zusagt, dann behältst du du es, wenn nicht schickst du es einfach zurück

    Gruß

    Rainet

    https://www.classicbike-raisch.de/bmw-r9t/

    Vielen Dank für das Angebot :daumen-hoch , werde eventuell darauf zurückkommen, bin gerade noch im Urlaub.

    Gruß Jörg

  • Ruf mich an. Ich sende dir ein Bilstein zum kostenlosen Testen. Wenn es dir zusagt, dann behältst du du es, wenn nicht schickst du es einfach zurück

    Gruß

    Rainet

    https://www.classicbike-raisch.de/bmw-r9t/

    Ich habe gerade gesehen, dass das Bilstein bei der Urban nur Max. 7mm mehr bringt, da das original Federbein ja schon 375mm hat und das Bilstein Max. 382mm,das erscheint mir nicht sehr sinnvoll.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: