Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Bezugsquelle für Stoßverbinder

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich bräuchte mal wieder Nachschub für die Quetschverbinder mit Schrumpfschlauch.


    Wo kauft ihr die, welche taugen was?


    Grüße

    Jens

  • Klauke Stoßverbinder im gut sortierten Elektofachhandel...


    Löten würde ich am Moped nix, schon gar nicht bei einer 2 Zylinder Rüttelplatte...

    Immer wieder verfallen wir der törichten Annahme, dass die kommenden Jahre eine Fortschreibung dessen sein werden, was die vergangenen Jahre geschah...

  • „Ja nicht löten am Motorrad“ ist lange überholt.

    Mit den richtigen Komponenten die sicherste Verbindung überhaupt.


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Leider teuer, aber technisch derzeit eines der besten Produkte am Markt.

    Im Normalfall reicht auch die herkömmliche Ausführung


    Steigern kann man es dann noch mit Löt- Quetschverbinder

    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Gruss cruso :cool

    Einmal editiert, zuletzt von cruso ()

  • Hi Cruso,


    die Lötverbinder habe ich gestern mal getestet. Mir taugt das Zeug nicht, ist alleine fast nicht zu verarbeiten.


    Die Lösung mit Quetschen UND Löten finde ich super. Es schaut aber aus, als ob ich da wieder eine neue Zange brauche oder?

    Ich habe eine gute Quetschzange für die Schrumpf-Quetschverbinder.


    Grüße

    Jens

  • Immer komisch wie gegen das normale Löten gesprochen wird.

    Ich löte an meinen Mopeds schon seit 35 Jahren wenn es sein muss, mir ist noch nie eine Lötstelle aufgegangen.

    Klar sollte man einen guten Lötkolben oder Lötstation haben, gutes Lot und eventuell Flußmittel.

    Nach dem Löten sauber Schrumpfschlauch drüber und fertig.

    Das Ganze ist zu dem noch viel Platzsparender als diese Lötverbinder oder Quetschverbinder.

    Arbeitet man mit den Quetschverbindern, dann sollte aber eine Qualitativ Hochwertige Zange Pflicht sein, die billigen Teile die in diesen KFZ Sets sind kann man absolut vergessen.

    Nur meine Meinung, ich werde es nie anders machen.:daumen-hoch


    :bier

    Wenn Du Dich manchmal klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran, Du warst mal das
    schnellste und erfolgreichste Spermium in
    Deiner Gruppe
    .

  • Da bin ich deiner Meinung, ich denke auch, dass sauber verlötete Kabel ohne mechanische Belastung sehr lange bis ewig halten. Ist halt nicht so " Idiotensicher" wie crimpen.


    Vorausgesetzt man hat eine anständige Zange.

  • Zum Thema Würth- verkaufen die überhaupt an Endverbraucher oder kann ich das nur über eine Werkstatt beziehen?

    Brauchst einen Gewerbeschein. Wenn jemand bei dir in der Familie oder Bekanntschaft einen hat, auch gut.

    R nineT: Ich war einfach nicht in der Lage, ihr aus dem Wege zu geh'n!

  • Hab mir jetzt die hier bestellt. 100 Stck für 30€

    ist elektrisch alles Pillepalle...


    -> guter Stoßverbinder

    -> gute Presszange

    -> guter Schrumpfschlauch von 3M oder Hellermann Tyton


    und das ist Atombombensicher. Löten an schwingungsbelasteten Teilen ist elektrisch ein "No Go"

    Immer wieder verfallen wir der törichten Annahme, dass die kommenden Jahre eine Fortschreibung dessen sein werden, was die vergangenen Jahre geschah...

  • Es gibt technisch gesehen nichts besseres als eine Reparaturstelle mit Quetsch- Lötverbinder.

    Es geht auch um die Leitfähigkeit der Verbindung.

    Wird die Stelle mechanisch nicht beansprucht, reicht ein Lötverbinder.

    Muss ne halbe Sau dran gehängt werden, dann eben zusätzlich quetschen.

    „No Löten“ war früher wegen Bruchgefahr. Durch die neuen Technologien mit z.B. 3:1 Schrumpfhülsen und zusätzlich noch Innenkleber kann da nichts mehr passieren. Man sieht ja im Video wo die Schwachstelle liegt. An den Aufnahmen der Messvorrichtung...

    Gruss cruso :cool

  • Danke CRUSO. Leider liest man immer wieder Sätze wie diesen: "Löten an schwingungsbelasteten Teilen ist elektrisch ein "No Go""


    Ordentlich gelötet ist m.M.n. die sicherste und dauerbeständigste Möglichkeit am Moped oder sonstwo zwei Strippen zu verbinden.

    Dieser Quetschverbinderkram wird doch hauptsächlich genommen weil´s schneller geht und einfacher ist.

  • ...und man braucht keinen Lötkolben/Zinn/Schrumpfschlauch.

    Da ist alles beisammen und es geht fix, auch für Laien.

    Find ich gut.


    Da man kann so ein paar Stücke mit ins Werkzeug nehmen, für den Notfall.:daumen-hoch

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hintere Bremsscheibe heiß 86

      • der Jo
    2. Antworten
      86
      Zugriffe
      3,2k
      86
    3. der Jo

    1. Service zurückstellen 42

      • BMWRacer
    2. Antworten
      42
      Zugriffe
      5,3k
      42
    3. boldric

    1. Tropf tropf... 4

      • Mimsy
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      365
      4
    3. Mimsy

    1. Klappergeräusch im Auspuff - Aber wo? 4

      • Pierson
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      303
      4
    3. Sechskantharry

    1. Ölverlust unterhalb des Motors mittig 15

      • Wardi
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      703
      15
    3. hardholgi

Diese Inhalte könnten dich interessieren: