Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Zierstreifen bleiben nicht kleben

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Liebe Forumler,

    ich habe mir vor einigen Wochen den Unterfahrschutz bestellt und montiert. Auf zwei Rippen wollte ich mit Zierstreifen einen Akzent setzen. Allerdings hält kein einziger Farbstreifen auf dem rauen (gepulverten?) schwarzen Alublech. Bis jetzt habe ich …

    mit Spüli die Vorreinigung,

    mit Isopropanol Endreinigung, keine Fusseln etc.,

    weil’s bei ca. 20 Grad im ersten Versuch nicht funktioniert hat, im zweiten Versuch mit einem Föhn die zu beklebende Oberfläche gleichmäßig angewärmt.

    30 Minuten später eine kleine Runde gedreht und die Zierstreifen hatten sich komplett abgelöst…😩

    Habe ich etwas übersehen? Oder funktioniert das grundsätzlich auf dieser Oberfläche einfach nicht?

    Danke schonmal für fachkundige Tipps✌🏼

  • IPA-Reiniger ist an sich die geeignete Vorbehandlung. Denke, es liegt an der rauen Oberfläche.

    Wie sieht es mit der Wärmeübertragung durch das Interferenzrohr aus? Vielleicht wird es dem Kleber zu heiß.

    Sehe ich auch so, die Aufkleber gehen durch die Hitze

    in Verbindung mit dem Fahrtwind fliegen :hexi

  • Sehe ich auch so, die Aufkleber gehen durch die Hitze

    in Verbindung mit dem Fahrtwind fliegen :hexi

    Ich habe keine Temperaturmessung am Unterfahrschutz während der Fahrt :brauen Aber das Blech ist maximal handwarm unmittelbar nach dem Absteigen. Wird ja auch vom Fahrtwind ordentlich gekühlt…

    ... so´n Carpe Diem-Typ

  • Moin,

    solange die Zierstreifen nach dem Aufkleben nicht die gleiche Oberflächenstruktur angenommen haben wie die Beschichtung des Unterschutzes, liegen sie statt vollflächig nur punktuell auf und bieten dadurch jede Menge Angriffspunkte sich abzulösen.

    Schleif die zu beklebenden Bereiche entweder leicht ab, so dass die zu beklebende Fläche ausreichend eben und glatt wird, oder verzichte auf das Kleben und trage gleich an entsprechenden Stellen Farbe auf.

    BlackStar

  • Moin,

    solange die Zierstreifen nach dem Aufkleben nicht die gleiche Oberflächenstruktur angenommen haben wie die Beschichtung des Unterschutzes, liegen sie statt vollflächig nur punktuell auf und bieten dadurch jede Menge Angriffspunkte sich abzulösen.

    Schleif die zu beklebenden Bereiche entweder leicht ab, so dass die zu beklebende Fläche ausreichend eben und glatt wird, oder verzichte auf das Kleben und trage gleich an entsprechenden Stellen Farbe auf.

    BlackStar

    Über „anpinseln“ hatte ich mittlerweile auch schon nachgedacht, v.a. weil‘s einfach(er) klappen wird. Danke dir 👍🏼

    ... so´n Carpe Diem-Typ

  • Vielleicht auch heiß/kalt… Wenn das Krad nach der Fahrt abgestellt wird , könnte es da schon etwas hitziger zugehen.

    Man könnte einen Klarprimer probieren. Versuch macht klug😉

    Wie weiter oben schon beschrieben, ist das Blech vom Unterfahrschutz unmittelbar nach der „Hatz“ gerade mal handwarm. Die Fetzen hingen aber schon beim Absteigen runter. Insofern werde ich mich mit wohl eher mit dem Anpinseln anfreunden müssen. Danke dir👍🏼

    ... so´n Carpe Diem-Typ

  • zusätzliches doppelseitiges Klebeband (z.B. für Teppich / Gewebe! nicht Papier) könnte helfen.

    ich glaube nicht dass man das optisch ansprechend hinbekäme bei den Zierstreifen.

    Am ehesten noch mit flüssigem Kleber.

    Vielleicht ist es aber auch ein Zeichen dass die Maschine an der Stelle keine Zierstreifen haben möchte.

  • Der Folgebesitzer hat aber auch noch nicht Hand angelegt.

    Mindestens 90% der Spuren lassen sich entfernen.

    Das ist wohl wahr :daumen-hoch Gibt’s dazu eine Empfehlung? (angenommen ich hätte mal viiiel Zeit, und dann auch noch gleichzeitig Lust…) :0plan

    Ich glaube ich habe schonmal im Forum was von *Autosol* gelesen.

    ... so´n Carpe Diem-Typ