Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Spiegel an der Racer

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,

    welche Alternativen zu den originalen Spiegeln habt ihr denn an der Racer verbaut?

    Vielen Dank vorab.


    Grüße Kalle

  • Original Triumph Zubehörspiegel für Thruxton, Bonneville. Vom Lackierer noch ein wenig bearbeitet. Die letzten beiden Bilder zeigen sie vor der Lackierung.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Der Preis ist hoch, sieht aber auch super aus finde ich.

    So könnte ich mir das an meiner Racer auch vorstellen.

  • Ja die sind hochwertig gemacht kenne sie von einem anderen Motorrad an dem ich sie habe. Preis ist heftig, leider.

  • Ja, in live wirkt das ganze noch filigraner, die Technik mit dem dünnen, hochglänzenden Alu als eigentliche Spiegelfläche ist toll gemacht.

    Sicht nach hinten finde ich auch sehr gut, erwartet man eigentlich eher nicht.

  • Haben an der Continental GT Rizoma dran. Könnte ich mir auch gut zu ner Racer vorstellen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Ja die Preise mögen hoch erscheinen. Aber es tut unserer eigenen Wirtschaft auch gut, denn die Motogadget Spiegel werden wirklich in Berlin gefertigt, und die Rizoma sind Made in EU sprich Italien. Highsider, Louis oder manch andere preiswerte Spiegel kommen alle aus Fernost

    Also vielen Dank und

    Gruß vom Wirtschaftsminister + vom Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Ja die Preise mögen hoch erscheinen. Aber es tut unserer eigenen Wirtschaft auch gut, denn die Motogadget Spiegel werden wirklich in Berlin gefertigt, und die Rizoma sind Made in EU sprich Italien. Highsider, Louis oder manch andere preiswerte Spiegel kommen alle aus Fernost

    Also vielen Dank und

    Gruß vom Wirtschaftsminister + vom Rainer

    Rainer, Rainer; ich empfehle mal nen Kurs in Volkswirtschaftslehre an der örtlichen Volkshochschule.


    Gruß vom Dipl. Kaufmann mit Examen in Außenwirtschaftstheorie und -politik, Geldtheorie und -politik :winken

  • Komm Bernhard sei nicht so pingelig, es tut aber einem deutschen Wirtschaftsunternehmen gut, oder?:bier

    Ohne jetzt tief einsteigen zu wollen. Die innerhalb Deutschlands verkauften Rizomas, Highsiders etc. zahlen auch auf die volkswirtschaftliche Gesamtleistung ein und tragen somit zum deutschen BSP und insb. BIP bei.


    Deutschland hat traditionell einen Handelsbilanzüberschuß (mehr Exporte als Importe) womit ein Kapitalexport einhergeht. Eine wie im Falle Deutschlands positive Handelsbilanz führt zu Zahlungsforderungen bzw. -verpflichtungen an das Ausland. Will heißen alles „inhouse“ selber herzustellen anstatt auch was von außen zu beziehen ist gesamtwirtschaftlich nicht unbedingt sinnvoll, isoliert das jeweilige Land gegenüber anderen Ländern und hat somit auch nicht zwingend positive Effekte auf Wohlstand und Beschädigung.

  • Hallo Bernhard. Sorry bin nur einfacher Kaufmann und Autodidakt mit Herzblut

    zum schrauben

    Gruß

    Rainer

    Rainer, ist ja nicht schlimm und ich weiß, dass du das Herz am rechten Fleck hast. Aber solche Aussagen inkl. Verweis auf den guten Herrn Altmaier sind polemisch, propagandistisch und häufig unrichtig bzw. nur sehr einseitig in der Betrachtung.

  • „Rainer, Rainer; ich empfehle mal nen Kurs in Volkswirtschaftslehre an der örtlichen Volkshochschule.


    Gruß vom Dipl. Kaufmann mit Examen in Außenwirtschaftstheorie und -politik, Geldtheorie und -politik :winken



    „Ich teile die Menschheit in drei Kategorien: Wir normale Menschen, die irgendwann in ihrer Jugend mal Äpfel geklaut haben, die zweite hat eine kleine kriminelle Ader, und die dritte besteht aus Investmentbankern.“

    Helmut Schmidt (*1918), dt. Politiker (SPD), 1974-82 Bundeskanzler  - Quelle: WIRTSCHAFTSWOCHE

  • Ich habe mir das ja nicht ausgedacht. Das sind einfach wirtschaftswissenschaftliche Sachverhalte. Ich mag es nur nicht, wenn unwissend aber aus voller Überzeugung in das Horn von kruden Verschwörungstheorien hineingestoßen wird.


    Und Schmidts Tochter Susanne war mehrere Jahre in London als Investmentbankerin tätig. Ein Schelm und so... :0plan

Diese Inhalte könnten dich interessieren: