Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Hintere Bremsscheibe heiß

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,

    vor ein paar Tagen habe ich die hinteren Bremsbeläge getauscht.

    Alles passt prima, nix schleift, der Bremsflüssigkeitsstand im Behälter steht zwischen Min und Max und die Bremse bremst auch ordentlich.

    Heute war ich mit der nineT in der Stadt und mir ist aufgefallen, dass die hintere Bremsscheibe sehr heiß geworden ist.

    Auf dem Rückweg (ca. 4km) habe ich dann extra die hintere Bremse nicht betätigt, musste aber feststellen, dass die Bremsscheibe wieder sehr heiß war.

    Nun habe ich Bedenken, dass mir die Bremse irgendwann festgeht.

    Ich hatte die Bremsbeläge gewechselt, ohne den Bremssattel zu demontieren.

    Liegt es daran?


    Oder ist die Temparatur normal?

    Da ich nicht weiß, wie warm die Bremsscheibe vor dem Belagwechsel wurde, bin ich etwas unsicher.

    ...meint der Jo.


  • Nur Bremsscheibe heiß oder auch die andere Teile? Vielleicht kommt die Hitze wo anders her. Kardangelenk etc...

    Gruß

    Gerry aka "RedRascal"

    :winken

    "Ich bin einzigartig. Jedenfalls hofft das die ganze Welt!"

  • Am besten du demontierst die Beläge nochmals. Dann ohne Beläge 2 -3x leicht bremsen. Da legst am besten dann einen dickeren Schraubenzieher zwischen die leeren Bremssättel, damit die nicht ganz zusammenfahren. Dann drückst die beiden Kolben des Bremssattels ganz in ihre Aufnahme / Einbauaufnahme zurück. Nun legst die neuen Beläge wieder ein. Dann mehrfach im Stand bremsen bis die Fussbremse Druck aufgebaut hat wenn du von der Bremse runtergehst, müssten die beiden Beläge minimal zurückfahren Testen ob sich das Hinterrad frei drehen / schieben lässt. Meistens sind die Bremssättel mangels Bewegung ( durch nur Druck beim bremsen) etwas festgefahren. Die Sättel durch mehrmaliges Bremsen und zurückdrücken mit stabilem Schraubenzieher wieder gängig machen hilft meistens. Sollten die Kolben stark festsitzen ggf. die beiden Dichtgummis abmachen und mit Ate- Bremsenpaste ringsum einschmieren. Dann die Gummis wieder aufziehen bzw. einbauen. Auf dichten Sitz ringsum achten!! Sonst dringt Wasser ( Korrosion) ein. Das auf - abbauen der Gummis ist eine Fummelei. Besser sollte es ohne Gummidemontage gehen.

    Einmal editiert, zuletzt von gammlef ()

  • Jo, das hatte ich auch bei meiner GS. Entweder stehst du mit dem Fuß ganz leicht auf der Bremse ( hatte ganz neue Stiefel an) oder das Schnüffelspiel muss evtl. nachgestellt werden. Es kann aber auch sein: etwas Dreck verhindert das die Beläge nicht richtig zurückgedrückt werden. Lösung : 1. Schnüffelspiel kontrollieren. 2. Beläge noch mal rausbauen und die Gleitflächen von Bremsbacken und Beläge reinigen.

    Wenn ich Du wäre, wäre ich lieber Ich.:pilot

  • Danke für eure Antworten!


    RedRascal

    Es ist eindeutig die Scheibe heiß.


    gammlef

    Habe gerade den Bremssattel ausgebaut und gereinigt.

    Die Kolben lassen sich leicht bewegen und auch ganz zurückdrücken.

    Sieht alles in Ordnung aus.


    Bikerjack

    Habe vorhin und auch gerade bewusst drauf geachtet, den Fußbremshebel nicht zu berühren.



    Bin gerade nochmal um den Häuserblock gefahren und wieder ist die Scheibe heiß! Kann man nicht anfassen!


    Beim Schieben der Maschine höre ich auch keinerlei Schleifgeräusche oder ähnliches.


    Schnüffelspiel? Habe ich noch nie dran rumgespielt.

    Wie/Wo stelle ich das ein?

    ...meint der Jo.


  • Vielleicht verkanten sich deine neuen Beläge Im Schacht. Die Kanten leicht mit Paste beschmieren oder mal paar andere Beläge probeweise reinmachen.. Viel Glück.

    Es gibt 10 Typen von Menschen auf der Welt:

    Solche die Binärzahlen kennen und solche, die sie nicht kennen.

    :taetschel

  • Mach langsam. Wenn die Bremse mit den alten Belägen funktioniert hat, wäre es schon ein seltener Zufall, dass sich mit dem Belagwechsel das Schnüffelspiel verstellt hat. Wenn das nicht stimmt und die Beläge ständig anliegen, schleift es und das Rad dreht nicht frei. Nach deiner Beschreibung nicht der Fall und dann hast du u.U. eine kaputtgeschraubte Bremse wegen nichts. Wenn, würde würde eher auf die Beläge (original oder Zubehör?) oder einen Einbaufehler tippen. Dann stellt sich die Frage, was "sehr heiß" bedeutet. Die kann besser eine Thermometermessung als das Gefühl beantworten. Und dann kommt hinzu, dass hinter der Winkeltrieb auch eine Betriebstemperatur entwickelt, von der die Bremsscheibe nicht ganz abgekoppelt ist. Ein Versuch dazu (natürlich nur außerhalb des Geltungsbereichs der StVZO :saint:) wäre, die Beläge herauszunehmen, den Fuß konzentriert von der Bremse fernzuhalten und nach einer Probefahrt die Temperatur zu vergleichen.

  • @Jo Schnüffelspiel ist das Spiel für das Spiel zwischen Bremshebeldruckpunkt und Anfang vom richtigen Druckpunkt des Bremsens. Heisst nichts anderes an der Fußbremse wieviel Spiel du hast, bevor der eigentliche Druckpunkt der Bremse erreicht ist. An der Fußbremse hast du eine kleine Stellschraube womit du das Spiel einstellst. Der Bremshebel muss sich einige Millimenter nach unten bewegen lassen bevor sich ein Bremsdruck aufbauen darf. ( Sollte aber nur zu prüfen sein, wenn du vorher nichts an der Schraube gemacht hast.) Hast du vielleicht erst die Bremsflüssigkeit gewechselt bevor du die Beläge gewechselt hast? Vielleicht ist dann doch zu viel drin. Wenn du die neuen Beläge reinmachst wird die Flüssigkeit etwas mehr im Ausgleichsbehälter gedrückt. Ansonsten fällt mir nur noch ein : etwas Kupferpaste auf die Gleitkanten der Beläge, aber nur gaaaanz wenig geben. ( für alle die es nicht wissen: es ist nicht die Bremsfläche der Beläge gemeint). Ich war deshalb mit meiner GS bei BMW, weil die Hintere Bremscheibe schon bald anfing zu glühen. War aber mein Fehler( wie gesagt, neue Schuhe). Der Werkstattleiter (sehr nett hier in Essen ) hat mir dann erzählt das die Polizeimotorräder-Fahrer auch häufiger das Problem hatten. Die Fahrer stehen häufig mit ihren Stiefel auf der Bremse, wodurch die Beläge und die Scheibe ständig schliffen.

    Wenn ich Du wäre, wäre ich lieber Ich.:pilot

  • Dann stellt sich die Frage, was "sehr heiß" bedeutet.

    Einmal um den Block gefahren, ohne die Fußbremse zu betätigen. Die Scheibe war danach nicht mehr anfassbar!


    Hast du vielleicht erst die Bremsflüssigkeit gewechselt bevor du die Beläge gewechselt hast? Vielleicht ist dann doch zu viel drin. Wenn du die neuen Beläge reinmachst wird die Flüssigkeit etwas mehr im Ausgleichsbehälter gedrückt.

    Ich habe die Bremsfüssigkeit gar nicht gewechselt.

    Die Bremsflüssigkeitsstand befindet sich zwischen Min und Max.


    Aber egal, ob durch zu geringes Schnüffelspiel, zuviel Bremsfüssigkeit oder falschen Einbau, wenn die schleifenden Beläge der Grund für die hohe Temperatur der Scheibe sind, müsste man nicht ein schleifendes Geräusch beim Schieben der Maschine hören?


    Ich glaube, ich baue nochmal die alten Beläge ein und prüfe mal die Temperatur.

    ...meint der Jo.


  • Das ist doch eine gute Idee.

    Haben die neuen Bremsbeläge die richtigen Teilenummern für dein Modell?

    Klingt nach einer blöden Frage, aber wer weiß...

  • Wenn du neue Bremsbeläge eingebaut hast, musst du dazu die Bremskolben ein wenig zurückgedrückt haben. Dadurch können sie schwergängiger werden, weil Schmutz mit in die Zylinder geraten ist,

    Ich empfehle, die Bremsbeläge auszubauen, die Kolben ein gutes Stück herauszudrücken, mit Bremsenreiniger zu reinigen, wieder zurückdrücken und die Beläge wieder einbauen.


    Holger

    - Boxern seit 1987 -

  • Der hintere Sattel sitzt auf einem Stift und schwimmt hin und her und das muss leicht gehen und bedarf ab und zu der Schmierung. Beim hinteren Sattel gibt es nur auf einer Seite Bremskolben.Beim Abnützen der Beläge wandert der ganze Sattel langsam auf dem Stift nach rechts. Tauscht du jetzt die Beläge gegen neue aus muss der Sattel wieder nach links wandern. Ist der Stift nicht geschmiert geht das nichs so wie es soll. Prüf ob der Sattel leichtgängig ist. Der Stift sitzt unter einer Gummimanschette.

    XXIV/VII
    MCMF

  • Haben die neuen Bremsbeläge die richtigen Teilenummern für dein Modell?

    Ich habe diese hier bestellt:

    https://www.polo-motorrad.com/…260.html?bikeID=BDE009197


    Wenn du neue Bremsbeläge eingebaut hast, musst du dazu die Bremskolben ein wenig zurückgedrückt haben. Dadurch können sie schwergängiger werden, weil Schmutz mit in die Zylinder geraten ist,

    Ich empfehle, die Bremsbeläge auszubauen, die Kolben ein gutes Stück herauszudrücken, mit Bremsenreiniger zu reinigen, wieder zurückdrücken und die Beläge wieder einbauen.


    Holger

    Habe ich! ✔


    Hast du organische Beläge oder solche aus Sintermetall genommen? Letztere sind ziemlich aggressiv zur Scheibe.

    Und deshalb erhitzt die Scheibe sehr stark, auch bei Nichtbenutzung der Bremse? :geschockt

    ...meint der Jo.


  • Der hintere Sattel sitzt auf einem Stift und schwimmt hin und her und das muss leicht gehen und bedarf ab und zu der Schmierung. Beim hinteren Sattel gibt es nur auf einer Seite Bremskolben.Beim Abnützen der Beläge wandert der ganze Sattel langsam auf dem Stift nach rechts. Tauscht du jetzt die Beläge gegen neue aus muss der Sattel wieder nach links wandern. Ist der Stift nicht geschmiert geht das nichs so wie es soll. Prüf ob der Sattel leichtgängig ist. Der Stift sitzt unter einer Gummimanschette.

    Genau das Problem hatte ich bei meiner Xmoto mal. Ich war verwundert wie schnell die hinteren Bremsbeläge runter waren, letztendlich saß aber der Bremssattel nur fest und konnte sich nicht bewegen. Hab ihn dann demontiert gereinigt und wieder neu geschmiert dann gab es auch keine Probleme mehr mit der Bremse

  • Und deshalb erhitzt die Scheibe sehr stark, auch bei Nichtbenutzung der Bremse? :geschockt

    Vergiss das mit den Belägen aus Sintermetall, ansich stimmt das natürlich ist aber in deinem Fall (wie du ja selber anmekst) Blödsinn da die Beläge ja nicht zur Anlage kommen... ;)

    "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut." Klaus Kinski

    Verkaufe meine H&B C Blow Taschen Vanucci von Louis für 80€ + Versand oder Abholung vor Ort.

  • Wenn ich mit bei Leebmann24.de

    https://www.leebmann24.de/bmw-…06&og=02&hg=34&bt=34_1393


    die Bremse anschaue, dann wird unter Punkt 6 ein Abstützblech abgebildet.

    Das ist bei meiner Hinterradbremse nicht vorhanden! :0plan

    Das war auch beim Ausbau der alten Beläge nicht vorhanden!


    Das einzige Blech, das vorhanden ist, ist das unter Punkt 7 im Satz Befestigungsteile.


    Ist das bei euch (Ur-nineT 2015) verbaut?

    ...meint der Jo.


Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Hintere Bremsscheibe heiß 84

      • der Jo
    2. Antworten
      84
      Zugriffe
      3k
      84
    3. Loris

    1. Service zurückstellen 42

      • BMWRacer
    2. Antworten
      42
      Zugriffe
      5,2k
      42
    3. boldric

    1. Tropf tropf... 4

      • Mimsy
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      353
      4
    3. Mimsy

    1. Klappergeräusch im Auspuff - Aber wo? 4

      • Pierson
    2. Antworten
      4
      Zugriffe
      295
      4
    3. Sechskantharry

    1. Ölverlust unterhalb des Motors mittig 15

      • Wardi
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      693
      15
    3. hardholgi

Diese Inhalte könnten dich interessieren: