Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Hoher Schwerpunkt

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Nach den "einleuchtenden" Hinweisen im R 18 Beitrag, könnte man auf die Idee kommen, den Schwerpunkt nach oben zu legen :weia


    Das wäre nicht nur blanker Unsinn, sondern auch gefährlich! :daumen-runter


    Begründung:

    Es gibt drei grundsätzliche Kurventechniken

    Legen - hier agiert man hauptsächlich durch das Verlagern des Fahrerschwerpunktes nach Innen

    Hangig Off - das ist die extreme Form des Legens

    Drücken - prägendes Element ist hier ein deutlicher Lenkimpuls gegen die Kurvenrichtung.

    Dieser Impuls bringt den Schwerpunkt von Motorrad und Fahrer aus dem Gleichgewicht

    Folge die Unterstützung wandert nach außen und der Schwerpunkt bewirkt deshalb ein Kippmoment nach Innen.


    Fazit: ein hoher Schwerpunkt hilft nur im Moment des Einlenkens!

    Danach ist ein hoher Schwerpunkt nur nachteilig - für gleiche Kurvengeschwindigkeit wird eine deutlich höhere Schräglage benötigt.

    Ein vergleichbar schnelles Einlenken bei niedriger Schwerpunktlage ist auch durch einen entsprechend deutlichen* Lenkimpuls zu erreichen.


    * das Vorderrad "wandert" weiter nach außen

    Physik dazu: einfachste Hebelgesetze

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Mmhh, damit bin ich nicht ganz, bzw. nicht einverstanden.

    Legen - hier agiert man hauptsächlich durch das Verlagern des Fahrerschwerpunktes nach Innen

    Auch das funktioniert nur, wenn ein entsprechender Lenkimpuls gegeben wurde. Nur mit Verlagerung der des Fahrerschwerpunktes

    kommst Du durch keine Kurve (Riesenradien mal ausgenommen).


    Danach ist ein hoher Schwerpunkt nur nachteilig - für gleiche Kurvengeschwindigkeit wird eine deutlich höhere Schräglage benötigt.

    Umgekehrt wird ein Schuh draus. Je weiter der Schwerpunkt auf der Hochachse Richtung Kurvenrand wandert, desto geringer ist die erforderliche Schräglage bei ansonsten gleichen Bedingungen.

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Ich versuche mal, laut zu denken :denk:

    Schräglage in Kurvenfahrt bedeutet Gleichgewicht zwischen Fliehkraft und Schwerkraft. Wenn nicht, dann aua! Dadurch sollte sich eine Massen- oder Schwerpunktänderung in (stabiler) Kurvenfahrt ausgleichen, die beiden Kräfte kürzen sich raus. Insofern bin ich eher bei Tom.

  • Der Schwerpunkt der Harley wird sicher nicht durch das (im Video vermutlich leere) Topcase bestimmt, sondern den massiven Antrieb in Bodennähe. Ich denke mal, die Show wird durch den tief liegenden Schwerpunkt begünstigt. Sonst würde die Fuhre bei relativ niedriger Geschwindigkeit in den engen Kehren schlicht umfallen. Ich kann mich auch noch gut an die Zeiten erinnern, in denen den BMW Boxern (was anderes war auch nicht im Angebot) nicht nur durch Experten, sondern auch Fachleute eine besonders gute Kurvenlage durch den niedrigen Schwerpunkt bescheinigt.

  • Mmhh, damit bin ich nicht ganz, bzw. nicht einverstanden.

    Auch das funktioniert nur, wenn ein entsprechender Lenkimpuls gegeben wurde. Nur mit Verlagerung der des Fahrerschwerpunktes

    kommst Du durch keine Kurve (Riesenradien mal ausgenommen).


    Umgekehrt wird ein Schuh draus. Je weiter der Schwerpunkt auf der Hochachse Richtung Kurvenrand wandert, desto geringer ist die erforderliche Schräglage bei ansonsten gleichen Bedingungen.

    vollständig Lesen hat klar Vorteile :winken


    - unter Legen stand der Begriff hauptsächlich

    - Fazit: ein hoher Schwerpunkt hilft nur im Moment des Einlenkens! gilt immer - oder stand da ein Ausschluss?


    tiefer Schwerpunkt hat Vorteile beim Kurvenfahren ist sicher verständlicher als:
    "je weiter der Schwerpunkt auf der Hochachse Richtung Kurvenrand wandert"
    zumal damit sowohl der innere wie auch der äußere Kurvenrand gemeint sein kann :taetschel


  • Dadurch sollte sich eine Massen- oder Schwerpunktänderung in (stabiler) Kurvenfahrt ausgleichen, die beiden Kräfte kürzen sich raus

    . . . wenn da nicht der Abstand (Hebel) von der Reifenaufstandsfläche bis zum Schwerpunkt wäre.
    Ideal wäre, wenn dieser Abstand gegen Null geht (auf Hochdeutsch: möglichst niedriger Schwerpunkt)


    deswegen ( Kräfte im Gleichgewicht) ist bei hohem Schwerpunkt und identischer Masse immer eine größere Schräglage erforderlich :winken

  • Falsch !


    Ich hatte als Kind ein ferngesteuertes Motorrad ( von Graupner ) welches sich nur mit Hilfe der Gewichtsverlagerung des Akkus, welcher sich unter dem Motorrad befand, um die Kurve lenken ließ. Hat perfekt funktioniert !


    Die Lenkung des Motorrades selbst konnte über die Fernsteuerung gar nicht angesteuert werden, nur Gas und die Gewichtsverlagerung des Akkus...


    Habe im Netz ein Video dazu gefunden...


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Einmal editiert, zuletzt von Pure2018 ()

  • vollständig Lesen hat klar Vorteile :winken

    Stimmt. Gilt übrigens auch für die eigenen Posts:winken


    Auch beim Legen wird die Kurvenfahrt hauptsächlich durch den Lenkimpuls initiiert, nicht durch Verlagerung des Fahrerschwerpunktes.


    gilt immer - oder stand da ein Ausschluss?

    Nö, stand da nicht. Darauf zielte meine Replik auch gar nicht ab(wobei man natürlich über die Bedeutung des Wörtchen "nur"

    philosophieren könnte). Aber Du hast Dich im Zusammenhang mit der höheren Lage des Schwerpunktes zur Schräglage geäußert. Und zwar so

    für gleiche Kurvengeschwindigkeit wird eine deutlich höhere Schräglage benötigt.

    Das ist falsch.

    zumal damit sowohl der innere wie auch der äußere Kurvenrand gemeint sein kann :taetschel

    Ernsthaft?

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Meine Erfahrungen bezogen auf die Höhe des Schwerpunktes:winken


    Hoher Schwerpunkt:

    Das Motorrad geht schneller und williger in die Kurve. Ist dafür in der Schräglage nicht ganz so stabil. Braucht etwas mehr Effort um es wieder aus der Schräglage hoch zu bekommen.



    Tiefer Schwerpunkt:

    Das Motorrad verlangt etwas mehr Kraftaufwand um es in die Schräglage zu kriegen. Liegt aber stabiler in der Kurve und kommt besser wieder aus der Schräglage hoch.



    All dies bezieht sich auf meine eigenen Erfahrungen!

    Also ride save and enjoy it:toeff:rocker

    Es is ja bald wieder Frühling, und da interessiert das keinen mehr:geht-klar

    Just my two „Franken“

    Instagram: rninethysi

  • Falsch !

    Nettes Video. Wenn man es vergrößern und sehr verlangsamen könnte, würde man erkennen können, dass auch hier ein Lenkimpuls erfolgt.

    Nur halt nicht durch drücken des Lenkers, sondern durch den Kippimpuls auf den Lenkkopf. In dem Moment, in dem das Moped

    z.B. nach rechts kippt, schlägt das Vorderrad kurz nach links aus bevor es dann der Kurvenrichtung folgt. Kann man, wenn man mutig genug ist,

    beim freihändig Fahren selbst ausprobieren.

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Ich bin soooo froh, dass wir den schlauen Thomas im Forum haben. Der weiß wirklich immer alles.
    :klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen:klatschen


    ...und vor allem besser.


    :heil

    Grüße

    Claus

    ————————————————————

    Racer - ist sie zu stark, bist du zu schwach! :nicken

  • Hast Du auch eine Meinung zum Thema (z.B. eine, die meine widerlegt) oder geht`s Dir - wie immer - nur um`s Stänkern?

    Ach nee, spare Dir die Antwort mal lieber, ich kenne sie schon!:finger

    Gruß

    Thomas


    *Nich dran fummeln, wenn`t löppt!*

  • Nettes Video. Wenn man es vergrößern und sehr verlangsamen könnte, würde man erkennen können, dass auch hier ein Lenkimpuls erfolgt.

    Nur halt nicht durch drücken des Lenkers, sondern durch den Kippimpuls auf den Lenkkopf. In dem Moment, in dem das Moped

    z.B. nach rechts kippt, schlägt das Vorderrad kurz nach links aus bevor es dann der Kurvenrichtung folgt. Kann man, wenn man mutig genug ist,

    beim freihändig Fahren selbst ausprobieren.

    Da muss ich Dich leider enttäuschen.


    Als Kind hatte ich das Motorrad oft genug auseinander und wieder zusammengebaut, da war nichts wo einen Lenkimpuls ausgelöst hat. Klar hat sich das Vorderrad bewegen lassen, aktiv angelenkt oder beeinflusst wurde die Lenkung jedoch nicht.


    Funktioniert aber natürlich nur bis zu einer gewissen Geschwindigkeit, irgendwann werden die Kreiselkräfte der Räder zu groß und dann geht es nur noch gerade aus.

  • Bevor ihr euch stückchenweise die Grundlagen der Kurvenfahrt eines Zweirads um die Ohren haut, lest das Ganze doch am Stück. Zum Lenkimpuls ist viel und zum Schwerpunkt etwas (aber deutlich) geschrieben.

    https://www.motorradonline.de/…ts-fahren-der-lenkimpuls/

    Den Artikel kannte ich schon. Ich konnte daraus aber bisher nicht entnehmen, dass sich die Höhe des Schwerpunktes auf die notwendige Schräglage auswirkt. In dem dementsprechenden Kasten ist aber auch unglücklicherweise Schwerpunkthöhe und Reifenbreite mitteinander kombiniert, was wohl oft mit der Praxis korreliert. Dass die Reifenbreiten einen Unterschied machen ist klar, bei der Schwerpunkthöhe bin ich weiterhin skeptisch.

    Einmal editiert, zuletzt von nineT-mile ()

  • Ich habe null Ahnung von Physik, das mal vorweg, Trotzdem fahre ich den Reifen ohne Angststreifen, zumindest rechts. Wie? Ich weiß es nicht, ich mach das einfach.

    Das die Höhe des Schwerpunktes Einfluss auf die zu wählende Schräglage an sich hat, kann ich mir nicht vorstellen, das die Höhe des Schwerpunktes Einfluss drauf hat mit welchem Aufwand man in die zu wählende Schräglage kommt dagegen sehr wohl.

    Bis das geklärt ist fahre ich weiter wie bisher.:bier

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Umbauten aus aller Welt 4,7k

      • 9T
    2. Antworten
      4,7k
      Zugriffe
      561k
      4,7k
    3. Freddie B.

    1. Brustpanzer (Lima-Abdeckung) 275

      • Scrambler68
    2. Antworten
      275
      Zugriffe
      30k
      275
    3. Desperados08

    1. Alles, was ich für die nineT NICHT brauche 816

      • cruso
    2. Antworten
      816
      Zugriffe
      93k
      816
    3. Wäller

    1. Wunderlich Kennzeichenträger "SPORT" mit Rücklicht-Umbau STRIPE 1

      • snailhunter
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      667
      1
    3. Benny Rninet

    1. Projekt R nineT Racer - oder ich baue sie mir so, wie BMW sie leider nie gemacht hat. 86

      • Bernhard
    2. Antworten
      86
      Zugriffe
      4k
      86
    3. Bernhard