Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

r nine T kaputtrepariert - läuft wie ein Sack Nüsse - aber Fehler gefunden

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ist vielleicht für den ein oder anderen von Interese…


    Hab so ein paar Schrauben an meinem Scrambler gegen Aluschrauben getauscht, weil mir silberne Schrauben auf schwarzem Grund nicht so gefallen... (und umgekehrt und die BMW Schrauben allgemein nicht sooo geil finde!)


    Am Tag drauf Reifendrucksensor montiert und Probefahrt... - denkste!


    Der Bock springt zwar an, läuft aber wie ein Sack Nüsse, hat keine Leistung und geht aus wenn man nicht am Gas bleibt...:

    Klassischer Fall also von 'Kaputtrepariert'! :freak


    Fix die getauschten Schräublein gecheckt und da hat sich doch tatsächlich eine 15mm Schrauben an der Massenbefestigung der Zündspule eingeschlichen die, obwohl schon recht kurz, doch zu lang ist (original sind 12mm) und sanft angezogen nur im Lochgrund saßen und damit die Öse nicht sauber und fest geklemmt hat. Folge: Zündaussetzer - auf einem Zylinder und MIL. an.


    Schraube getauscht und alles wieder im Lot - Fehlermeldung geht nach Beheben des Fehlers und dreimaligem Starten von selbst wieder aus.


    Also immer schön auf den Massekontakt der Zündspulen achten... und in 99% aller Fälle liegt der Fehler nach dem Schrauben genau da wo man ihn auch selbst eingebaut hat! :lachen

  • Nun mal nicht so selbstkritisch. Die Schuld an der fehleranfälligen Konstruktion trägt ja eindeutig BMW. Hätten die eine solide 20mm Schraube vorgesehen, wie sie sich in jeder Bastelkiste findet, wäre nichts passiert. :bier

  • Danke für Euer ( ironisches?!) Mutzusprechen aber 2D sollte als Länge langen..., ein Sackloch kann im Kopf auch schlecht beliebig tief sein ( muss ja tiefer als das Gewinde sein) und ein Durchgangsloch ist da rgendwie auch Käcke...

    Eigentlich kann ich auch mit nem Messschieber umgehen, hab aber einfach nicht drauf geachtet und die Schraube war vielleicht nen halben Muckesäckele zu lang, das war weder zu sehen noch zu spüren - bin ja froh dass ich so zärtlich war und sie nicht abgerissen hab was gerne passiert wenn sie nur im Lochgrund aufsetzt!!

    Also Krönchen wieder aufsetzen und weitermachen und 'again what learned' denken!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: