Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Anziehdrehmoment Mutter (Loslagerzapfen?) Schwinge

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin,


    ich möchte meinen Scrambler gern auf einem Zentralständer überwintern. Sowohl bei dem von Constands als auch bei dem von Bursig muss man an der linken Schwingenbefestigung die originale Mutter unter der Kunststoffabdeckung durch die beiliegende Rahmenhülse ersetzen. Ist in diesem Video ganz gut zu sehen: Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Während der Saison möchte ich dann aber wieder die originale Schraube drauf packen. Ich hab in der Tabelle (hab ich hier im Forum gefunden) mal nach dem richtigen Drehmoment gesucht.


    Liege ich richtig, dass es sich bei der Schraube um die 'Kontermutter (Loslagerzapfen) an Heckrahmen' handelt die mit 145 Nm angezogen wird?


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    • Hilfreich

    Moin,

    ja, da liegst Du richtig. Allerdings halte ich das Umbauen zweimal pro Jahr für keine gute Idee.

    Wie ja in der Tabelle zu den Anzugsmomenten steht, sollte man beim Anziehen gleichzeitig den Loslagerzapfen festhalten. Der darf sich nämlich nicht mitdrehen. Das geht aber nur mit Spezialwerkzeug (der Loslagerzapfen ist das Teil mit dem Innensechskant, den du innerhalb der großen Mutter siehst. Da kommst Du nicht dran, wenn die 30er Nuss draufsitzt).

    Also solltest Du vor der Demontage der Standardmutter die Position des Loslagerzapfens markieren und nach der Montage der Bursig-Hülse prüfen (und darauf hoffen, dass sich die Loslagerhülsen nicht mitgedreht hat).

  • Moin,

    ja, da liegst Du richtig. Allerdings halte ich das Umbauen zweimal pro Jahr für keine gute Idee.

    Wie ja in der Tabelle zu den Anzugsmomenten steht, sollte man beim Anziehen gleichzeitig den Loslagerzapfen festhalten. Der darf sich nämlich nicht mitdrehen. Das geht aber nur mit Spezialwerkzeug (der Loslagerzapfen ist das Teil mit dem Innensechskant, den du innerhalb der großen Mutter siehst. Da kommst Du nicht dran, wenn die 30er Nuss draufsitzt).

    Also solltest Du vor der Demontage der Standardmutter die Position des Loslagerzapfens markieren und nach der Montage der Bursig-Hülse prüfen (und darauf hoffen, dass sich die Loslagerhülsen nicht mitgedreht hat).

    Super, danke Dir!

    Hatte mich schon gewundert was mit dem 'an Loslagerzapfen gegenhalten' gemeint ist.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: