Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Federbein für die G/S ? - bloß welches ?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Habe sämtliche Beiträge zu Thema gelesen, kann mich aber trotzdem nicht entscheiden.

    Wilbers, Öhlins oder Bilstein.

    Jeweils mit Höhenverstellung, Zug und Druckstufe verstellbar.

    Der Preis ist erstmal zweitrangig. Wichtig ist gutes Ansprechverhalten.

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Hallo Thor,


    werde Mitte August bei meiner Scrambler das Bilstein Federbein verbauen und die Öhlins Gabelcatrige. Warum? Weil mich Gabel und Federbein im Serienzustand nicht überzeugen. Warum Bilstein? Bauchentscheidung !


    Jetzt werden gleich wieder einige über mich herfallen. Was soll‘s :lachen:lachen Ich gönne mir das einfach.


    Schönen Abend


    Gruss Gerd

  • Wieder ?


    Wieviele sind denn schon über Dich hergefallen?

  • Hallo Gerd,

    das überlege ich auch. Wollte aber erstmal das Federbein angehen, da ich trotz penibler Einstellung auf schlechten Straßen unzufrieden bin damit.

    Hinterrad springt und haut ins Kreuz. Bei Highspeed pendelt die Maschine etwas.

    Die Gabel ist auch nicht so dolle, aber das Federbein nervt im Moment mehr.

    Bei guten Straßen ist die Federung gar nicht so schlecht, aber wenn in den Bergen der Belag schlechter wird ist es echt kein Spass mehr.

    Bin gespannt was du berichtest. Gerne auch als PN.

    Classicbike war am Telefon sehr sympatisch. Vielleicht ein Grund seins zu kaufen...

  • easy... Bauchgefühl ist manchmal genau das Richtige! Ich hab bisher nur mein Wilbers gefahren, welches wirklich deutlich (!!) besser ist als das Originale! Natürlich kann die Konkurrenz noch besser sein.. aber zumindest kann ich dir sagen, dass W kein Fehltritt sein wird. Auch preislich noch okay!

  • jetzt geht die Diskussion über das richtige Federbein wieder los“

    Gerade mal 2 Monate Mitglied und spricht schon von "wieder"

    Ist halt ein Forum hier und da diskutiert und teilt sich mit, vor allem wenn um Info gebeten wird.:brauen


    Thorsten generell sind wohl alle drei Federbeine gut. Bei Öhlins muss man noch Geduld haben.

    Ich selbst habe mich für Wilbers entschieden und bin höchst zufrieden, verglichen mit dem Original Federbein.

    Ich habe mich bei Wilbers in Nordhorn gut beraten gefühlt und habe es auch da einbauen lassen.

    Gruß der Holgie :swetter EX nineT Driver:toeff

  • Nein Wilbers ist auf jeden Fall besser als Original, da gibt es keine Diskussionen. Aber aus meiner Sicht geht es echt besser mit Bilstein. Wir haben schon einige Wilbers Federbein von Kunden auf Wilbers umgebaut und alle sind sehr zufrieden.

    Du schriebst, dass du eine Höhenverstellung möchtest, dass ist bei Wilbers nur möglich wenn dir gleichzeitig der Federweg gekürzt wird. Das ist bei dem Bilstein Federbein nicht der Fall, und wer will schon weniger Federweg?

    Ich biete dir auch an es kostenlos zu testen. Bisher habe ich noch kein einziges Bilstein Federbein zurück bekommen

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Das ist bei dem Bilstein Federbein nicht der Fall, und wer will schon weniger Federweg?

    Wieso ist das so? Warum soll das Wilbers Federbein weniger Federweg haben mit Höhenverstellung.

    Wird so viel Futter unten gebraucht für das Gewinde das dadurch weniger Platz für Federweg bleibt!

    Gruß der Holgie :swetter EX nineT Driver:toeff

  • So ist es. Wenn du es auf deren Homepage konfigurierst wird auch gleich angezeigt: Höhenverstellung nur mit Einkürzung des Hubs möglich

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Hallo zusammen,


    fahre jetzt seit ein paar Wochen eine Urban G/S und werde sicherlich auch zur nächsten Saison auf ein anderes Fahrwerk wechseln. Ich liebäugel mit dem Wilbers Fahrwerk +70mm. Die Entscheidung für das höhere Fahrwerk hat was mit meiner Körperlänge von 1,97m zu tun. Das Standardfahrwerk tut was es soll aber das geht sicherlich besser, da ich die in manchen Beiträgen beschriebenen "Mängel" gerade des Federbeines bestätigen kann.


    Weiter soll eine Fussrastentieferlegung und ggf. die Lenkererhöhung folgen. Beim Gepäckträger liebäugel ich mit der UInitgarage Lösung.


    VG

    Roger

  • hei roger lustig hast das gleiche körpermass wie ich, 197. Hatte mich einfach in die scrambler verliebt und sie mir passend gemacht. Die wilberts lösung 70mm ist absolut prima für normale fahrweise und schaut dann auch ganz passend aus, dazu ne höhere sitzbank rasten tiefer dann passt das. Habe den lenker von unit garage, ist ok aber original lenker mit 20mm erhöhung ist gefühlt same same. Kannst gerne kontakt aufnehmen wenn du tipps brauchst, wir langen jungs müssen zusamenhalten.

  • oha malte das wird knapp glaube ich, zumindest mit dem drehzahlmesser musste ich neue bremsleitung verlegen. Aber gleich stahlbus entlüftungsventile rein gebaut, absolut stressfrei.

  • Kommt - für mich - ganz auf den individuellen Einsatzzweck an. Davon unbeleckt kommt - wieder für mich - Öhlins nicht in Frage, weil es einfach nicht legal ist. Warum auch immer Öhlins das nicht legalisieren will – ist aber deren Sache.

    Ich habe nun etwa 2.000 km runter – das ist zwar „nur“ in der Sicht der meisten hier –, für mich reicht es zur Entscheidungsfindung aus:

    - Ich nutze sie als Kurzstreckenentspannungsgerät. Mehr als 400km am Stück werden es also nicht werden.

    - Das Gewicht vereitelt ernsthafte (auch leichte) Endurogenussfahrten, was auch eine Wilbers-Höherlegung nicht grundlegend ändern kann.

    - Die Höherlegung mindert auch entscheidend die Straßenperformance – und wer glaubt, dass dies nicht so ist, der gibt einfach nicht genug Stoff.

    - Um den Spaßfaktor (für mich!) maximal zu halten, werde ich also vorne eine Wilbers-Cartridge reintun und hinten das Bilstein-Federbein und nicht höherlegen.

    - Nachdem die Erstausrüstungs-TKC80 (mit hohem Spaßfaktor) zerschraddelt sind, werden die Pirelli Scorpion Rallye STR montiert, look noch OK, Straßenperformance viel besser.

    Wie gesagt, meine kleine Motorradweltsicht.

    Schöne Grüße aus Wien, G.


    curriculum motorae F650 Funduro [sold], R1100S [sold], 955 Speed Triple [sold], 998sFE, CVO StreetGlide [lemonized], R nineT Urban G/S [sold], Indian Chieftain Limited Badlands

  • Hi, ich habe mir bei ClassicbikeRaisch das Fahrwerk auf Bilstein hinten und Öhlins Cartridge vorne umbauen lassen. Durch das Federbein kommt das Heck schon ein ganzes Stück höher. Dazu die Lenkererhöhung (+2cm) Fußrastentieferlegung (-2cm) von Wunderlich. Für meine 1,86 (aber mit im Verhältnis sehr langen Beinen, wie ich beim Fliegen immer wieder feststellen muss) passt das jetzt perfekt. Dazu habe ich aber auch noch die höhere Sitzbank. Ich habe selbst keinen Vergleich zu Federbeinen von Wilbers, Öhlins oder Touratech, kann aber im Vergleich zum Originalfederbein sagen, dass das Bilstein wirklich um Welten besser ist. Das merke sogar ich als Laie beim ganz normalen Fahren. Allerdings würde ich mir überlegen, gleichzeitig auch die Gabel zu machen, da du ansonsten die Schwächen der Gabel noch stärker feststellen wirst ("hinten hui und vorne pfui").


    Mit dem Service von Raisch bin ich immer super zufrieden gewesen, auch schon zu meinen Triumph-Zeiten :-)

    Einmal editiert, zuletzt von Spanier ()

  • Danke für die Tips,

    habe mich nach sehr nettem Telefonat mit Rainer jetzt für das Bilstein Federbein entschieden. Werde dann mal meine Eindrücke schildern.

    Zum Thema Straßenperformance: die Metzeler Tourance Next kleben wie Gummi. Einfach super für den Straßenbetrieb

  • Völlig richtig. Die Tourance Next sind von den reinen Straßenperformane dem die besten. Schau einfach auf das auf das Profil. Je mehr Gummi auf der Straße umso besser. Je weniger Profil auf der Straße umso schlechter. Das ist eine originale Aussage vom Metzeler Kundenberater , die ich voll unterschreiben kann

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH