Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Darf's etwas lauter sein, Frau Schmidt?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Wenn man jetzt also zB mit so 'ner Mass Tröte rumfährt und dafür dieses ece-certifikat und Nummer hat,
    und auch die db-esser(richtig so?) drin sind, darf das Bike dann auch lauter sein als die db, welche in den KFZ-Papieren stehn?
    Nun ist ja die 9T auch schon von Haus aus etwas lauter - ist dann auch der Spielraum für Dritthersteller größer, was das angeht?


    ps
    Es soll ja schon hier und da zu Stilllegungen gekommen sein bei ambulanten Lautstärkemessungen am Strassenrand...
    :geschockt
    (und man ruft die Freundin an, ob sie 'mal schnell mit dem org. Pott vorbeikommt)













    jaja ich weiß, ich hätte diese Frage eher stellen sollen... :weia

    \,,/(-_-)\,,/ Keep rockin'

    2 Mal editiert, zuletzt von NineTNails ()


  • Ja schon klar..finde ich auch scheixxe, diese lauten Menschen...ich hätte einfach gern 'mal gewußt, wie das gesetzlich geregelt ist.
    Hab'n bischen die Befürchtung, daß die Mass vllt zu laut ist....

    \,,/(-_-)\,,/ Keep rockin'

    2 Mal editiert, zuletzt von NineTNails ()

  • Alfred, ich glaub der Nagel meint was anderes.
    Wenn ich dich richtig verstanden habe, meinst du die Jungs, die nachträglich noch an der Anlage rumfummeln, um noch bisschen mehr Sound rauszuholen.
    Matthias fragt, ob z.B. die Mass-Anlage mit ihrer ABE/ECE oder was auch immer, unverändert lauter sein darf als andere, oder z.B. 2 db über den attestierten Wert.


    Meiner Meinung nach ein klares NEIN ! Und genau das ist ja der Inhalt des Zertifikates. Wenn da 80 db drin steht, warum sollte das Moped dann lauter sein dürfen ?


    Wie der Hersteller zu einem Zertifikat kommt, wie er seinen EU-Stempel kriegt und wer da wie was gemessen hat, das ist eine ganz andere Geschichte.


    Hier noch ein m.M.n. interessanter Bericht:
    Tages-Anzeiger Zürich

    ... take the long way home ... Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Und genau das ist ja der Inhalt des Zertifikates. Wenn da 80 db drin steht, warum sollte das Moped dann lauter sein dürfen ?
    Wie der Hersteller zu einem Zertifikat kommt, wie er seinen EU-Stempel kriegt und wer da wie was gemessen hat, das ist eine ganz andere Geschichte.


    Wenn ich das richtig verstanden habe, steht also in dem mit der Anlage gelieferten Zertifikat ein db-Wert drin
    und dieser kann (darf) dann höher sein als die Angabe in den KFZ-Papieren?

    \,,/(-_-)\,,/ Keep rockin'

  • Logo. Der Wert in den Papieren bezieht sich auf die Anlage, die im Auslieferzustand verbaut ist.
    Der Wert der neuen Anlage kann höher sein, muss aber natürlich unter dem gesetzlichen Höchstwert liegen. (...sonst würd sie ja auch den EU-Stempel nicht kriegen)

    ... take the long way home ... Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    • Offizieller Beitrag

    Logo. Der Wert in den Papieren bezieht sich auf die Anlage, die im Auslieferzustand verbaut ist.
    Der Wert der neuen Anlage kann höher sein, muss aber natürlich unter dem gesetzlichen Höchstwert liegen. (...sonst würd sie ja auch den EU-Stempel nicht kriegen)


    Hallo Gerry, soweit richtig, aber diese Werte müssen in der ABE bzw. im Gutachten beschrieben sein. Vorrangig zählen die Werte der allgemeinen Betriebserlaubnis. Diese liegen bei der Madame bei 98 dB(A). Ich finde diesen Wert als solches bereits sehr grenzwertig, denn laut ist nicht unbedingt schön.
    Damit bin ich bei Ekel Alfred. Denn die Mitmenschen, die das große Glück haben an einer Motorradstrecke zu wohnen, sehen das Thema Motorradlärm ganz anders. :geschockt

  • Theo, ich bin absolut bei dir, hab auch nichts anderes behauptet.
    Es ging hier nur um die rechtliche Situation, nicht darum, ob ich an einer geilen Bergsstrecke wohnen will.


    Ich red auch nicht von Leuten, die es cool finden, am Samstag die DB-eater aus dem Puff zu schrauben und zwei Tage durch die Gegend zu heizen.
    Es geht darum, ist die Auspuffanlage, die montiert ist, eingetragen und regelkonform ! (egal wieviel DB)


    Und dann sind wir wieder beim Thema: Wer kriegt wie seinen Stempel auf die Dokumente....

    ... take the long way home ... Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    • Offizieller Beitrag

    Kein Thema Gerd, es ist leider ein leidiges Thema. Aber ich erwische mich, mit einem Grinsen zwischen Kinn und Scheitel, wenn es beim herunter Schalten so herrlich spratzelt... :denk Eigentlich sollten wir diese Spätpubertäre Phase lange hinter uns gelassen haben. :geschockt

    • Offizieller Beitrag

    Ich hätte dann auch noch eine Frage:
    Was ist, wenn die Anlage (ungepimpt) mehr dB's auf die Straße bringt als im Zertifikat steht?


    Der Fahrer und somit der Halter, sind für die technische Übereinstimmung nach der geltenden Regel der Technik verantwortlich. Somit liegt die Beweispflicht auf Seiten des Fahrers/Halters. :lesen

  • Also dann wird's knifflig. Das passiert ja, wenn ein Kostümierter der Meinung ist, dass die Auspuffanlage zu laut sei. Dann kommt die unschöne Anordnung einer Nachmessung.
    Dann werden gemäss Richtlinien verschiedene Situationen vermessen und die Werte mit dem Zertifikat verglichen.
    Wenn in der Toleranz, alles gut. Wenn nicht, wird dir der Betrieb der Anlage untersagt.
    Wenn du nix dran gemacht hast, die Anlage ab Werk zu laut ist, bekommst du keinen Strafzettel und musst auch die Messgebühren nicht bezahlen.... darfst sie aber halt nicht mehr fahren.


    Wenn ein Prüfer aber zu dem Ergebnis kommt, dass da 'jemand' gefummelt hat, wird's teuer...

    ... take the long way home ... Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    • Offizieller Beitrag

    ...richtig teuer, denn dann greift die Situation vor der wir zur Mofazeit bereits gewarnt wurden. Erlöschung der Betriebserlaubnis, daraus resultierendes Fahren ohne Versicherungsschutz (ggf.!!!) Also die gesamten Register die Gevatter Staat so zu ziehen vermag. :geschockt

  • Es kommt noch erschwerend hinzu, diese Erfahrung habe ich mit der Hurric an meiner SV gemacht, dass die Auspuffanlage durch Nutzung im Laufe der Zeit, lauter wird.

    Reden ist silber, Schweigen ist gold, nineTs sind schwarz. :winken:brauen

    • Offizieller Beitrag

    Habe den Akra an meine Madame getüddelt. Das rummelt schon gewaltig im Karton. Da bin ich schon echt froh, dass die Klappe eine Ortsdurchfahrt ohne Morddrohung ermöglicht.


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Das ist schon ein zwiespältiges, sicherlich ganze Abende füllendes Thema. Einen richtig schlechten Sound haben die letzten Luft-ölgekühlten Boxer dank Klappensteuerung nun wirklich nicht. Da hören sich die vorherigen Modell schon deutlich "moderater" an.



    Anyway ich gebe allerdings auch zu, dass ich mich damals für meine Triple Black auch nach einem anderen Puff umgesehen habe, es dann aber gelassen habe. Nicht weil ich "bekehrt" wurde, sondern weil ich das Möpp verkauft habe und und nun eine wassergekühlte Adventure in der Garage steht. Diese hat den HP Akra und ich muss sagen, der ist mal wirklich laut! Mit Koffern auf der Autobahn im zügigen Tempo eigentlich schon mehr als grenzwertig (für meine Ohren und die meiner Frau. Frau fährt seither immer mit Ohrstöpsel).


    Wenn ich über Land fahre und durch kleine Ortschaften oder Städtchen fahre, halte ich mich am Gashahn auch entsprechend zurück, ich kann den Unmut einiger da schon gut verstehen.


    An der Ninette bleibt erstmal die Serientüte dran, die hört sich doch gut an.


    Ich kenne übrigends auch bekannte GS-Fahrer, die sich einen leiseren Puff drangebaut haben, da denen das Gedröhne selbst dermassen auf die Nerven ging. GPR bietet da bspw. Endschalldämpfer mit lärmreduzierenden Einsätzen an.

    Viele Grüsse,
    Michael

Diese Inhalte könnten dich interessieren: