Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Scrambler dumpfer, aber nicht lauter?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • moin,


    wahrscheinlich gab's das Thema schon mal, aber ich bin recht neu in der Materie und finde nix dazu :verdutzt

    Hier zeigt jemand, wir man den an sich schon guten Sound deutlich dumpfer bekommt - ohne Riesen-Aufwand. Mal abgesehen von möglichen Problemen mit der Rennleitung: Hat das schon mal jemand gemacht und eigene Erfahrungen dazu? YouTube-Videos geben ja nicht immer unbedingt die Realität wieder.


    Von mir aus dürfte mein Scrambler gerne einen Tick leiser sein, dafür im unteren Frequenzbereich (noch) mehr Bums haben.


    edit: Ich habe mir die Soundfiles mal in ein Audio-Tool geladen und in 2 Spuren miteinander verglichen: Vorausgesetzt, die Aufnahmebedingungen waren bei beiden exakt gleich, wäre der Bollersound nach der Modifikation im Schnitt 12 dB lauter als das Original - das würde ich gerne vermeiden :denk


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    2 Mal editiert, zuletzt von nineT-mile ()

  • Interessante Produkte für die BMW R nineT bei Amazon:

  • Den DB-Killer rausnehmen?! Versteh ich nicht - das merkt ja selbst jeder Dorfpolizist und legt das Ding sofort still:denk

    Oder hab ich hier was übersehen?


    Gruß

    Christoph

  • ich hab den Beitrag oben mal um Messungen ergänzt - 12 dB lauter will ich definitiv nicht haben. Ich frag mich halt, ob man über eine kleinere Modifikation am dB-Killer den Sound justieren kann - so in etwa "kürzer = dumpfer und kleinerer Durchmesser = leiser". OK - ich sehe schon, da kommen dann auch noch andere Faktoren wie Motorleistung etc. ins Spiel. Wäre aber halt schön :brauen

  • nineT-mile

    Hat den Titel des Themas von „Scrambler dumper, aber nicht lauter?“ zu „Scrambler dumpfer, aber nicht lauter?“ geändert.
  • bau den db-Eater mal raus und laß Dir von einem der schweißen kann ein paar dieser Einsätze mit unterschiedlichen Längen basten....

    oder mach welche mit einem Siebrohr wo Du dann Hülsen drauf schieben kannst, bis es Deinem Klangempfinden zusagt...


    https://www.mrp-racing.de/Loch…ndschalldaempfer-300x26mm

    Gruß Helmut


    Soonham Cycle Fucktory

  • Guter Link, hat jemand einen Plan was für einen Innendurchmesser (und vielleicht auch Aussendurchmesser) der DB-Killer in der Pure hat (ich bin grad nicht da wo mein Moped ist ...)?
    Klar, hat Auswirkung auf Leistung und ABE - ersteres ist mir persönlich egal, bei zweitem bin ich am rudern ....

  • Ist ja primär nur so'n Winter-Gedankenexperiment :brauen

    So ein Endtopf ist ja doch auch nur 'n Helmholtz-Resonator - wie eine Bassreflex-Box oder eher noch ein Bandpass-Woofer. Die kann man frequenzmäßig abstimmen über Länge/Durchmesser der Öffnungen. Ergo müsste ein längeres Rohr bei gleichem Durchmesser die Resonanzfrequenz senken (dumpfer machen) ohne dass die Sache gleich lauter wird. Dafür dürfte in erster Näherung der Durchmesser der Öffnung entscheidend sein.

    Wie sich die Resonanzverschiebung auf die Be-/Entatmung der Zylinder auswirkt..... :0plan

    Anyway - kann man ja recht einfach probieren, indem man in den DB-Eater ein passendes Rohr einschiebt - ergibt in passender Länge einen variablen Testaufbau.

    Angenommen der serienmäßige DB-Eater ist 5 cm lang - nimmt man ein 5 cm Rohrstück und kann die Länge (provisorisch) zwischen 5 und 9 cm variieren und hören, was passiert.

    Sch......-Wetter - da komme ich immer auf so blöde Ideen :ablachen

  • Also ich hab am Woe mal gemessen - der DB-Killer hat bei der Pure einen Innendurchmesser von 36mm
    Eigentlich reicht es wenn man sich mal so ein Siebrohr https://www.hild-tuning.de/ede…spuff-siebrohr-35-mm.html holt und einfach mal das Rohr etwas hin und her schiebt und dann sieht man wie sich die Lautstärke oder der Klang ändert.
    Ein paar DB bekommt man da bestimmt weg, die ABE halt auch ...

  • Das Video aus Post 10 hatte ich ja schon im Eröffnungspost verlinkt, das war ja die Ausgangsbasis.

    In dem verlinkten Thread aus Post 10 scheint auch den wenigsten der Unterschied zwischen Klangcharakter und Lautstärke klar zu sein, viele setzen das wohl gleich.

    Ich sucht erst mal nach einem Zusammenhang zwischen Lautstärke, Klang/Resonanzfrequenz und Lochgröße/Rohrlänge.

    Aber anscheinend ist das Ausprobieren wie von RS muc beschrieben die beste Option.

  • Also ich hab mir jetzt mal so ein Rohr mit Lochgröße 3mm bestellt. Klangproben werd ich aber vermutlich erst über die Feiertage machen können. Somit wird der Ergebnisbericht eine Weile dauern.
    Ich vermute mal, es wird leiser aber auch weniger hart, da die Lochungen vermutlich die Wellen glätten - aber ich hab von Akustik halt auch null Ahnung. 20€ investieren ist's mir Wert um zu sehen ob es geht.

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Brustpanzer (Lima-Abdeckung) 121

      • Scrambler68
    2. Antworten
      121
      Zugriffe
      10k
      121
    3. MrMan

    1. Bilstein gegen den Rest der Welt !? 365

      • dpopp
    2. Antworten
      365
      Zugriffe
      21k
      365
    3. Swart

    1. SPARK exhaust 1

      • Thomas 1970
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      800
      1
    3. Bikerjack

    1. Alles, was ich für die nineT NICHT brauche 716

      • dacruso
    2. Antworten
      716
      Zugriffe
      60k
      716
    3. Energy02

    1. Umbauten aus aller Welt 3k

      • 9T
    2. Antworten
      3k
      Zugriffe
      345k
      3k
    3. EL_Popell