Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2020

Helfende Hand Norddeutschland?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moinsens, habe letztes Jahr auf einen silbernen Tank gewechselt. Dummerweise surrt die Benzinpumpe jetzt mal mehr, mal weniger und vor allem zeigt der Tacho immer "Reserve" an. Grundsätzlich funktioniert alles, Moped fährt.


    Bevor ich akzeptiere, dass ich was geschrottet habe, würde ich die Pumpe nochmal ausbauen. Könnte dafür eine helfende Hand gebrauchen. Kann im Umkreis Hamburg überall hinkommen und habe für den umgekehrten Fall selbst eine Garage (HH an A7).


    Jemand irgendwo bis Dienstag 5.3. Zeit und Lust dafür?


    :heil

  • bis Dienstag 5.3. Zeit und Lust dafür?

    Moin Dennis.

    Lust schon, leider mangelt es an der Zeit, selbst wenn Deine Garage an der A7 südlich der Elbe wohnen würde.


    Ich verstehe das so, dass Du einen neuen Tank montiert, und die Innereien des alten Tanks auf den neuen umgerüstet hast. Also Pumpeneinheit und Füllstandsensor, oder?

    Traten die Probleme der Pumpengeräusche und Reserveanzeige sofort nach der Umrüstung auf oder erst später?


    Im Grunde genommen liegen hier 2 Probleme vor.

    Die Pumpe kündigt ihr baldiges Ableben durch lauter werdendes Surren an. Da sind mir die Fälle von "Georg" und "Opa" bekannt. Bald wird sie liegenbleiben und nach einer kleinen Pause wieder starten. Bis dann irgendwann nix mehr geht. Da wird dann eine neue Pumpeneinheit fällig (ca. 400 €).

    Beim Füllstandsensor, der heißt in den Leebmann-Unterlagen "Warndruckschalter", ist darauf zu achten, dass der Sensor in der richtigen Lage deutlich hörbar einrastet. Außerdem muss der Stecker in seiner Aufnahme innen an der Bodenplatte der Pumpe mit seiner Nut sauber einrasten, sonst gibt es Kontaktprobleme. Weitere Kontaktprobleme können an den beiden Steckern (einer 3-polig, einer 4-polig) unter der Bodenplatte auftreten. Hoffentlich ist nicht irgendwo ein Pin verbogen.


    Für die Tankdemontage braucht man eigentlich keinen zweiten Mann. Es kann sowieso nur einer einarmig und im Dunkeln die Kontakte unter dem Tank lösen. Die Schnellverschlüsse für Druck- und Rückleitung werden mit der Zeit schwergängig. Da kann man mit etwas Silikonfett nachhelfen, dann flutscht das wieder. Die Stecker zieht man, indem man die Sicherungslaschen ertastet und mit dem Daumennagel hochbiegt und entriegelt. Dann mit Daumen und Zeigefinger abziehen. Das war's, der Rest ist Ponyhof.

  • Für die Tankdemontage braucht man eigentlich keinen zweiten Mann. Es kann sowieso nur einer einarmig und im Dunkeln die Kontakte unter dem Tank lösen. Die Schnellverschlüsse für Druck- und Rückleitung werden mit der Zeit schwergängig. Da kann man mit etwas Silikonfett nachhelfen, dann flutscht das wieder. Die Stecker zieht man, indem man die Sicherungslaschen ertastet und mit dem Daumennagel hochbiegt und entriegelt. Dann mit Daumen und Zeigefinger abziehen. Das war's, der Rest ist Ponyhof.

    Gestern erst gemacht - wer das alleine nicht hinbekommt, sollte sich wohl eher eine Werkstatt suchen die ihm den Tank abbaut !

  • Daysi danke für die Tipps. Die Garage ist direkt nördlich des Elbtunnels.


    Genau, habe alle Innereien des alten Tanks in den neuen verfrachtet. Werde mal im Laufe der kommenden Woche da ran gehen... :superman


    PS: ich meine mich zu erinnern, dass das Surren der Pumpe schon vor dem Umbau war. Vielleicht etwas leiser. Der Füllstandsanzeiger gab nach dem Umbau auf. Eigentlich war er gut hörbar eingeklickt auf dieser Schiene, aber irgendwas ging wohl trotzdem schief...

  • I fixed it! :rocker


    Ob wir, wenn mein Schwager und ich beim Umbau des Tanks weniger Bier konsumiert hätten, den Füllstandsgeber nicht über Kopf positioniert hätten, bleibt allerdings im Reich der Spekulation...

    Hust

    :weia


    Jedenfalls funktioniert die Reserveanzeige nun wieder. Schaun mer mal, was aus der Benzinpumpe so wird...

  • I fixed it! :rocker


    Ob wir, wenn mein Schwager und ich beim Umbau des Tanks weniger Bier konsumiert hätten, den Füllstandsgeber nicht über Kopf positioniert hätten, bleibt allerdings im Reich der Spekulation...

    wahrscheinlich lag der Tank auch mit Unten nach oben und daher natürlich kein alkoholbasiertes Problem. Nieeeeeemals

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Klappergeräusch im Auspuff - Aber wo? 2

      • Pierson
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      147
      2
    3. Sechskantharry

    1. Ölverlust unterhalb des Motors mittig 15

      • Wardi
    2. Antworten
      15
      Zugriffe
      601
      15
    3. hardholgi

    1. Tropf tropf... 3

      • Mimsy
    2. Antworten
      3
      Zugriffe
      160
      3
    3. Sechskantharry

    1. Service zurückstellen 40

      • BMWRacer
    2. Antworten
      40
      Zugriffe
      5k
      40
    3. Ingokiel

    1. Welches Öl nehmt Ihr ??? 319

      • Wally
    2. Antworten
      319
      Zugriffe
      67k
      319
    3. nineT-mile

Diese Inhalte könnten dich interessieren: