Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Beiträge von Coffee

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Ich frag mich immer ob sich solche "Fragesteller" über die Risiken nicht bewusst sind (scheinbar ja nicht) . Die Kollegen haben es ja zum Großteil schon geschrieben. Bei so etwas sollte man keinerlei Kompromisse eingehen.


    Übrigens, auch wenn man den Nagel/Klammer & co entfernt, den Schlauch innen wechselt birgt das gefahren. Denn durch den Einschluss kann jetzt Wasser dringen und Innen Karkasse & co kann schön zum Rosten beginnen. Sicher auch toll *augenrolle*


    coffee

    Da die Maximal-Wattzahl (55) per Gesetz definiert ist, kann eine größere Leistung nur mit weniger Windungen/kürzerem Draht erzielt werden.Kurz gesagt: helleres Licht = mehr Hitze = kürzere Lebensdauer ...

    wenn ich dafür aber bei Dunkelheit mehr sehe ist mir die Lebensdauer der Birne zweitrangig. Aber das muss jeder für sich entscheiden

    Hallo in die Runde,


    mal ab von der Richtigen Scheinwerfereinstellung (meiner war auch zu hoch) habe ich mir jetzt ein neues Birnchen für das Abblendlicht gegönnt. Da ich häufig auch im dunkeln unterwegs bin. Jetzt habe ich endlich richtiges Licht :D


    Inside ist jetzt: Osram Nightbreaker


    lg coffee

    Bei der Preisüberhöhung hättest Du in einschlägigen Häusern zu betriebsarmen Zeiten eine geniale Flatrate zum glücklich sein erhalten. Da hätte zumindest die Teileverkaufs"dame" mehr Einsatz zeigen müssen, nett sein reicht bei dem Preis nicht mehr.....

    kennst du die Dame? Nein. Und ich finde den Vergleich mit den Häusern wo die Fenster rote lichter haben ziemlich daneben.


    In welcher Branche bist du denn tätig? Dienstleistungen? Handwerk? Arbeitest du umsonst?

    Coffee : sollte das überschlagen nicht vom ABS System verhindert werden, da der totale Stillstand der Räder vermieden wird?

    Nein, das ABS verhindert das nicht. Es gibt allerdings bei verschiedenen Herstellern/Modellen inzwischen ABS mit Überschlagsverhinderung. Da wird dann die VR Bremse vom System automatisch gelöst wenn der Sensor die Info gibt das das HR abhebt. Bei normalen ABS kann es bei einer sehr sehr starken Bremsung (also Gefahren/Notbremsung) also durchaus zum "Überschlag" kommen. Das ist jetzt nicht BMW Typisch, das machen andere Motorräder auch. Ist natürlich immer etwas bauartbedingt (Motorrad). Aber ich habe auch schon GS mit Koffern und Sozius gesehen die abgehoben hat. Begünstigt wird der Effekt noch wenn es ein leichtes Gefälle ist.


    coffee

    ich habe das Gefühl, dass in den schriftlichen Unterlagen der Begriff „integriert“ ziemlich unbedarft verwendet wird. Nirgends wird hier erklärt, dass ein Hebel gleich zwei Radbremsen anspricht!

    Vielleicht daher das Missverständnis!?!

    Fragt man also beim freundlichen nach, so sollte man nicht den Begriff „(Teil)integriert“ verwenden, sondern die Hebelfunktion ansprechen. Spätestens hier, sollte der freundliche die Aussage treffen, dass der Handhebel nur die Vorderradbremse bedient.

    Ganz ehrlich, ein BMW Verkäufer sollte durchaus in der Lage sein das Wort "Teilintegriert" richtig zu deuten. Sonst sollte er dringend zur Nachschulung gehen.


    coffee




    Leute, ich hab das Thema ja gestartet und muss ehrlich sagen, dass ich es auch ziemlich blöde finde, jetzt am Ende hier als Idiot dargestellt zu werden, der „so einen Blödsinn dann auch noch glaubt.“ Verstehe nicht, warum eine simple Frage hier am ende in Beleidigungen ausufern muss.


    Hallo Sebastiano,


    die ganze R9T ModellPalette hat KEIN Kombiniertes Bremssystem. Weder Teil-, noch Vollintegral. D.h Deine bremsen funktionieren völlig unabhängig voneinander. Grundsätzlich ist es bei Motorrädern so das die Bremskraft an der VR Bremse aber deutlich höher ist als an der Hinteren (etwa 80/20, 70/30 oder Supersportler auch mal 90/10). Trotzdem sollte man seine Hinterradbremse aber auch benutzen.


    Selbst wenn man Teilintegral (beim ziehen der VR Bremse bremst die HR Bremse "mit") sollte man nicht Grundsätzlich auf das extra betätigen des hinteren Bremshebels verzichten. Denn bei kombinierten Bremssystemen bremst wie geschrieben die HR Bremse "mit" und nicht "voll".


    Auch sollte man wissen das die R9T in einer Gefahrenbremssituation (also volles Bremsen/Notbremsung) ab ca 60 kmh auch dazu neigt das das HR abhebt. Das kann, wenn man nicht rechtzeitig die VR Bremse kurz löst so hoch gehen das man sich quasi überschlägt (Maschine seitlich wegkippt). Das rechtzeitige kurze lösen der VR Bremse bewirkt das das HR wieder Bodenhaftung bekommt.


    Es ist schade das Dein Verkäufer bei Deinem Händler des Vertrauens nicht richtig informiert ist. Und hier für Verwirrung gesorgt hat. Aber vielleicht kannst Du ihm ja jetzt diese doch wichtige Infos weitergeben ;)


    lg coffee

    Ich kann mir nicht helfen, aber dieser Thread erinnert mittlerweile stark an eine Diskussion darüber, ob die Erde eine Scheibe ist ...

    gebremst oder ungebremst? Integral? voll oder nur Teil? wieviel Öl verbraucht sie und was fliessen an liefern rein? Bremsbeläge nach wieviel km? Welche Reifen sind die besten? Schlauch wechseln beim Reifenwechseln? Was kostet der Service...uvm...


    coffee

    das man bei der Hinteren früh das ABS spürt ist aber nichts BMW typisches, das ist bei anderen ABS Motorrädern genauso. Und man kann durchaus auch hinten so sensibel bremsen das sie nicht gleich regelt :D Und auch wenn sie nicht die Bremskraft einer VR Bremse hat (Verhältnis bewegt sich ja bei unterschiedlichen Motorrädern um die 70/30, 80/20 oder sogar 90/10 wollte ich nicht auf 30, 20 oder 10 Prozent im Notfall verzichten.


    Selbst im Gelände mit losem Untergrund ist heute ABS im vergleich (in der Gefahrenbremsung) ein Vorteil.


    coffee

    off topic


    Ich habe bei meiner Scrambler das Gefühl, dass die HR im Vergleich zur KTM 690 SMC R meines Sohnes kaum bremst. Ok beim U-Turn in Schritttempo und beim stehen bleiben an einer Steigung merkt ich was aber sonst wenig. Ist das normal oder ist ggf. gar was defekt?

    Brems doch mal aus 50 kmh nur mit der Hinteren Bremse und zwar voll, da solltest Du ganz schnell sogar das ABS spüren.

    :-) Richtig ich nutze zum einen meine HR Bremse sehr gerne zum Pässe und enge Kurven oder auch mal zum reinbremsen. Zudem hat meine R9T berufsbedingt auch schon einige Bremsintensive Fahrsicherheitstraining hinter sich. Von daher halte ich das als ganz normal. Die Hintere Scheibe tut es sicher noch ein Paar km, steht jetzt unter Beobachtung. Die Verschleissgrenze an der Scheibe ist sehr großzügig bemessen.


    Und Hintere Beläge nach 20.000 km sind jetzt auch nicht so ungewöhnlich wenn man eben nicht nur vorne Bremst sondern auch hinten.