Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Beiträge von MrAgain

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Ihr habt einen kleinen Denkfehler habe ich das Gefühl.

    SW Motech bietet 3 verschiedene Systeme an.

    Das Evo und Pro, sind fast gleich. Sie unterscheiden sich dadurch, dass das Pro System z.B. einen leichten Magnet hat, als einführungshilfe vom Rucksack in den Ring und am Pro System ist der Gegenring am Tankrucksack verschiebbar. Wenn man aber jetzt schon einen Evo Tankrucksack hat, kauft man logisch den Evo Tankring.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Das ist natürlich richtig.

    Mein Aber ist, dass ich einen zweiten anderen Tankrucksack der EVO Reihe passend für meinen EVO Ring nirgends mehr kaufen konnte. Weder bei bekannten Shops, noch bei SW Motech direkt. Es war hier fast kein Modell mehr zu finden, außer das Trial. Daher die Vermutung, dass das EVO System ein auslaufendes ist und hier seitens Hersteller nun auf das PRO System gesetzt wird. Dieses ist beim genauen Hinsehen ja tatsächlich auch „nur“ ein weiterentwickeltes EVO 2.0, leider mit dem Problem der fehlenden Kompatibilität zwischen EVO und PRO.

    Daher habe ich letztlich noch einmal neu investiert in PRO Ring und die beiden benötigten Größen an PRO Tankrucksäcken. Hätte natürlich je nach Anlass der Tour auch immer den Ring wechseln können, ist mir aber zu blöd…


    Ansonsten kann ich das „Platzproblem“ beim TR Sport zu Zündschloss bestätigen, sonst weiter keine Probleme.

    EVO geht auch. War mein erster TR auf der NineT.

    Mein Problem war, dass SW Motech nun scheinbar voll auf das PRO System setzt und das EVO sterben lässt.

    Zumindest war das meine Wahrnehmung bei dem Versuch über diverse Händler und auch SW Motech direkt noch an neue EVO Tankrucksäcke zu kommen. Bin gescheitert und letztlich auf das Pro System umgestiegen. Hier dann die beiden benötigten TR Größen besorgt und damit hat sich das dann hoffentlich für lange Zeit getan.

    Ich finde das Wort „müssen“ im Zusammenhang mit dieser Frage recht unpassend.

    Gepaart mit den einzigen beiden Antwortmöglichkeiten schwarz und weiß ist die Frage unnötig absolut.

    Müssen sicher nicht, gewollt aber unbedingt.

    Selbst wenn es die genannte Verschandelungsquote von 70% aufwärts wäre, wäre es doch verdammt schade um die 30%, die in diesem Zahlenbeispiel jedoch gelungen wären.

    Die NineT ist ab Werk optisch sehr gelungen und bietet im Vergleich zu manch anderem Motorrad oder allgemein Besitz nunmal eine super Basis für Umbauten/Dekoration/technischen Anpassungen - und das schöne daran: es muss ja nur einem gefallen und sonst niemandem.

    Für schlichten Einheitsbrei ist die Basis der NineT zu schade, um sie aber auf die Ebene von mancher „Stilikone“ eines besonderen unantastbaren Ferraris oder Rolls Royce oder was auch immer man als solche empfindet zu heben für mich dann doch zu normal…

    Gepfeife hatte ich mal bei meinem VW Scirocco mit irgendeiner Ursache an der Kupplung.

    Waren auch sehr viele von betroffen - Lösung von VW: keine… Argumentation: keine Funktionseinschränkung… mein Ergebnis: Scirocco verkauft…

    Keine Ahnung, ob ich da ggü. VW mehr Handhabe gehabt hätte, war mir letztlich den Stress nicht wert.

    Ich drücke die Daumen, dass BMW hier mehr Kraft investiert, um Abhilfe zu schaffen.

    Mir wäre wohl auch der Weg über „Weg und eine Neue“ etwas lieber. Ich glaube aber schon, dass du dich hoffentlich schnell und bald wieder an deiner NineT erfreuen kannst.

    Die Werkstatt wird schon sicher wissen was sie tut, so dass von den Schäden nichts übrig bleibt und das ungute Gefühl - naja ich weis nicht woher das am Ende weiter noch kommen soll? Ansonsten hast du ja richtigerweise schon geschrieben, dass ein Verkauf ja auch eine Option wäre.

    Ich wünsche dir auch jedenfalls weiter, dass sich das Thema bald erledigt hat!

    Finde die SW Motech Lösung auch ganz charmant. Tankring und je nach Bedarf kleiner oder großer Rucksack drauf.

    Bisschen Platz für manchen Kram brauch ich doch auch fast immer, auch wenn es nur ne kleine Runde ist.

    Das es auch ohne oder auf andere Arten (Seitentasche, Rucksack auf dem Rücken, etc.) geht, steht außer Frage.

    Ohne mir jetzt explizit diesen Heckumbau von Wunderlich angeschaut zu haben, weis ich aber noch wie es bei meinem war/ist.

    Habe das kurze Heck „Sport“ von Wunderlich mit dem „Stripe“ Rücklicht und dem seitlichen Kennzeichenhalter „Low“.

    Hier gab es ebenfalls den Hinweis bzgl. fehlender Zulassung, dieser bezog sich auf die Position der Blinker am Heckumbau.

    Der optisch schöne und standardmäßig vorgesehene Platz ist nicht zulässig. Dafür gab es aber noch zusätzliche Teile mit dabei, welche man nutzen konnte, damit es dann zwar nicht mehr so hübsch, aber dafür erlaubt ist.

    Die Lösung war ein Mittelding. Selbstgebauter Halter der hinsichtlich der Abstände, etc. überall gerade so an der Grenze (und vllt. auch auf Toleranz hoffende 3-4mm darunter) liegt.

    Zumindest beim letzten TÜV gab es diesbezüglich keine Einwände, Kontrollen durch die Polizei konnte ich bisher vermeiden - vermutlich zu viel Mitleid bei meinem Fahrstil… 🤣

    Ach so ein bisschen lebt das Forum ja auch von Kritik, sollte halt fair vorgetragen werden.

    Ich freue mich immer über Bilder und Beiträge von Mitgliedern hier, denen man anmerkt, dass die ihre NineT gern haben und das Ganze mit Leidenschaft betreiben. Da darf man dann auch mal der Meinung sein, dass man es selbst vllt. nicht so gestalten/machen würde, aber das Tolle ist ja, muss man ja auch nicht…

    Schön, wie viel Freude du daran hast, hier und da Kleinigkeiten zu verändern und für dich aufzuhübschen.

    Meines ist es ehrlicherweise nicht, aber da geht es auch schon mit dem roten Rahmen los, der mir nicht gefällt.

    Aber das ist ja das gute daran, es gibt für jeden eine Variante!

    Weiter viel Erfolg und Spaß beim „Bearbeiten“ deiner NineT!