Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich Katalog 2018

Beiträge von gammlef

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Es gibt beim fernen Chinaman Plastikteile (2-teilig) die man auf den Sturzbügel (re + li) klemmen kann, vor dem Aushebeln hat man hier noch die Möglichkeit, ca. 3 cm Plastematerial auf der Straße "abzuschleifen", bevor es ans Eingemachte (Metall vom Bügel) geht. Diese Teile sind aus schwarzem Plastik zu je 2 Hälften und werden jeweils mit 2 VA Inbusschrauben/-muttern zusammengesteckt. Klar daß bei spontaner Kipplage der Sturz droht, aber der droht eigentlich immer, schon wenn auch nur die Zylinder "abgeraspelt" werden. :ichbinalt

    Es soll nicht ausufern und wenn ich die Krümmer zum Glühen bringe, schaffe ich das genauso locker wie die Bremsscheiben rot einzufärben!!!! Scheinbar ist das Thema hier vorbeigegangen: Ich schreibe von "motorschonender" Fahrweise, aber jeder wie er meint, kann und will. Frei nach dem Motto: Mei, kann der aber fahr`n!!!!

    :blablatyp:blablatyp

    Na klar, dafür hat ja BMW bei der 9 T im Getriebe in der Antriebswelle den Ruckdämpfer eingebaut......und nur dafür!!!

    Sorry, ich hab manchmal den Eindruck, dass div. Fahrer das Zeug für den GP nicht haben und sich dann so "glühend" oder "krachend" austoben können / wollen / möchten.

    :byeboy

    Sorry, aber bei nem glühenden Krümmer blutet mir das Driverherzchen!!!! Wie kann man denn einen so schönen und ausgereiften Motor so piesaken, dass er die Krümmer anglüht??? Wichtig ist vor allem in kleinen Gänngen stetig Vollgas zu geben, um dieses Machoimage zu erreichen!! --- Aber " mit Gewalt hebt ma a Kuah hinten num" wie man im schwäbischen sagt. ( Mit Gewalt hebt man ein Kuh hinten herum). Schön und prima ists dann vor allem, wenn man so ein "gebrauchtes" Bike als finanziell weniger gut situierter Driver erwirbt!

    So ein Moped gehört meines Erachtens eingestampft. Oder mit absoluter "Motorsperre":viking im Steuergerät versehen.

    Hi, das haste schnell und richtig erkannt!! Hut ab! Und.....ja, die Kommentare lassen den einen oder den/die andere(n) schon mal schmunzeln oder gar lachen!! Ich hatte vor der 9T eine Koreanerin, die war auch ein ganz armes Luder: Hatte nur einen linken Seitenständer. Aber umgekippt ist sie nie, sei es wegen dem zufällig harten Gelände oder wegen dem vorangegangenen Biergenuss?? Na, aber mal Spaß beiseite. Wegen dem bisschen Öl-Weißrauch nach einem Seitenständerstart braucht man doch net gleich an rauchfreigarantierenden Hauptständer anzukaufen. - Den fände ich gut für Überwinterung mit 1-2 Sperrholzplättchen unter jedem Rädchen, damit ( auch Entlastung der Federung) der Gummi keine Unwucht zieht! Und natürlich auch für alle Sicherheitsfans, die das Moped nach einer Raddemontage alleine "stehen" lassen wollen! (Aber hier dann unbedingt ggf. das Vorder-oder Hinterteil entsprechend mit einem (nennen wir es mal wieder...) Holzklotz absichern, wegen dem Umfalleffekt.

    Jeder kann sich frei entscheiden, und ich finde dass die Fa. Wundersam sich schon große Mühe gibt, die Freaks aus der 9 T Fraktion zu befriedigen!!! Meckert nicht immer rum, sonst gibts nix mehr in der Zubehörprogrammerweiterung unserer Lieferanten. Wer nicht will - der kauft nicht! Und damit findet Euch ab!

    Frage dazu wäre noch: Geht der Hauptständer auch zusammen mit dem gelochten Unterbodenschutzblech auf Reisen??? Oder vertragen ich die beiden Systemteile dann wegen Platzmangels dann nicht mehr?? :schmunzeln:schmunzeln

    Fazit: Wundersam oder sonstwer muss einen adäquaten Holzklotz ins Proramm aufnehmen. Günstig wäre natürlich wenn sich der Holzklotz durch seine beiden verschiedenen Abmessungen (LxBxH) zugleich für den Seitenständer, als auch unter das Vorderrad einsetzen ließe. Dann nur ein Loch durchgebohrt und mit nem Stück Schnur ans Moped/Lenker gehangen, ist er allzeit vorhanden und einsatzbereit!:troetenboy

    Preislich und gewichtsmäßig sicher die günstigste Alternative!

    Einfach nen kleinen Taschenspiegel an den Besenstiel binden (Tesa) und im aufgesessenen Zustand läßt sich das Schauglas im Spiegel beobachten. Dann entfallen die Turnübungen gänzlich und das Moped kippt auch net um!

    Ach ja, sollte jemand neben der BMW auch noch Kinder / Frau haben, so können sich die auf den Boden knien und die Höhe des Ölstandes einfach mitteilen!:baerli

    Hi, irgendwann wurde die 9 T von E3 auf E4 umgerüstet. (die "Alte" soll wohl anders klingen). Ansonsten ist die USD-Gabel noch einstellbar. Am besten google doch im Netz. Unterschied:denk von E3 zu E 4, da sind dann sämtliche Änderungen / Neuerungen gegenübergestellt.

    Tach zusammen! Ja die Glaspalastwelt ist inzwischen nach Toyota auch bei Jeep -Chrysler (jetzt FCA = Fiat -Chrysler- Assotiation) voll eingezogen. Wer da den Platz nicht hat und das Geld fürn Umbau der war die längste Zeit Konzessionär. - Dass BMW den Mopedabsatz gesteigert hat dürfte u.a. auch mit daran liegen, das der "Fahrerkreis" zunehmend um das Alter bei 40 Jahren beginnt, und da ist dann i.d.R. zum einen das liegende Fahren auf Joghurtbechern nicht mehr so angesagt und zum anderen die Wertigkeit des Fahrzeugs ein nicht unerheblicher Faktor. Ob sich Stundenlöhne von Amerikanern, Italienern oder Fernostlern (mopedbezogen!) groß unterscheiden mag ich bezweifeln. Einzig in der Anschaffung dürfte noch ein Preisvorteil liegen, denn da langt BMW schon etwas kräftiger zu.

    Wenn ich dann nach der Garantiezeit aber wieder zum "selberschrauben" übergehe, dann ist die Mehrausgabe aber bald wieder wettgemacht. Denn unbestritten ist die Wertigkeit der Bauteile schon im oberen Bereich angesiedelt. (auch die ET-Preise) dafür kann man aber auf der BMW relativ lange reiten, bis ein Service fällig wird. Das liegt u.a. auch am ausgereiften Motor und am pflegeleichten Kardanantrieb. Und unbestritten ist der luftgekühlte Boxer einfach mal die geniale Erfindung gewesen! Ich habe auch schon div. "Fremdländermopeds" gefahren, aber so leicht wie sich die 9 T fahren lässt, das findet man nicht an jeder Hausecke! Einziges Manko: BMW-Ingenieure denken nicht (genügend) an kleinwüchsige Mopedfahrer. Zum Auf-und Absteigen immer die umgedrehte Bierkiste parat zu haben, geht nun mal nicht. Und zum Sparen muss man ja auch nicht mopedfahren! Es soll nach wie vor ein verbindender Spaßfaktor bleiben. In diesem Sinne......:ichbinalt

    PS: Zu meinem BMW-Dealer habe ich eine Anfahrt von knapp 90 km, obwohl Augsburg, München oder Ulm näher wären. Aber....der Service machts!

    Hi Teddy!

    Jeder hat ja so seine Ansichten und Gottseidank auch persönliche Vorlieben beim cruisen. Sturzbügel in schwarz ( habe ich mir montiert und m i t 2 Nebelscheinwerfern!!) passen optimal dazu. Die Auslagen von ca. 150,-€ beim Chinesen von "nebenan" für die Bügel-Teile machen sich beim ersten Umfaller bereits bezahlt!! Die Zusatzleuchten geben vor allem in Tunnels mehr Sicherheit, abgesehen vom besseren "gesehen" werden. Habe mir diese LED-Funzeln mit zus. 23 Watt montiert. Die Lichtausbeute ist enorm! Mich hat der Spass bei Eigenmontage ca. 280,-€ gekostet. Lenkererhöhung habe ich auch, allerdings ist das rein Personenbezogen. Bei 170 cm Standhöhe, habe ich meinen Lenker um 5 cm rauf und um 5 cm hergezogen. Sitze nun quasi aufrecht aufm Moped. Erhöhungen gibts zuhauf im Angebot. Hinweis: Wenn du bei MV (in Viersen) "probieren" willst, kannst du nur gegen Portoauslagen einen Probesatz der Stücke zur Selbstmontage bekommen. Wenns dir nicht zusagt, einfach wieder zurücksenden, dann hast das Portogeld verjubelt. Wenn du kaufen willst ist aber dann der Versand der Originalteile kostenlos. Geh doch mal auf die Homepage von denen. Könnte dir auf PN mal Bilder senden.

    :ichbinalt Viel Spaß mit deinem tollen Gefährt!!

    oh, sorry da bin ich wohl in der Forumei verrutscht!! - Nix für ungut! ....und die guten Geräte von bmw will ich keinesfalls preislich reduzieren!!

    Hallo Götz!

    Auch wenn die anderen etwas schmollen. Und ich habe auch die Navi-threats (noch) nicht gezählt. Aber hier werden Du geholfen! Ich hatte das Problem auch und die gängigen Anbauten haben mir auch nicht zugesagt, sei es optisch, mechanisch oder ...preislich. Ich habe mir deshalb eine günstige Lösung bei Ama.. bestellt von der Fa. Lemego ( liegt bei ca. 14 €) Diese wasserdichte Navitasche in den Abmessungen von ca. 160 mm x 80 mm x 30mm lässt zu, dass das Navi (ich habe ein Exotengerät mit 151x76x9 mm Abmessung von Xiaomi -Red Note 4) durch die Folie weiterhin ungestört bedient werden kann. Dazu sind in der Hülle neben den beiden Reißverschlüssen noch 2 Öffnungen für Ohrhörer und Ladekabel eingebracht. Dazu muß ich Dir aber mitteilen, dass ich mir eine andere Lenkerhalterung dazu anbauen werde. Die 9 T hat einen Rohr Ø in der Mitte von ca. 38,5mm. Da möchte ich mir eine stabile Aluschelle dazu selber machen / bzw. kaufen. Erst mal habe ich mir heute mit dem Original-BMW Navikabel (zugehörige fliegende Steckdose dazu links unter dem Tank mit Kabelbinder angebracht) meine USB-Steckdosen angebracht. Diese 2 Dosen werden auf 5 Volt reduziert und leisten je 2,1 A und 1,0 A Stromstärke. Der mickrige Plastikhalter wurde durch einen Aluwinkel (Stärke 2 mm) und eine Alugrundplatte ersetzt, die ich mittels 2 Schrauben ( 3mm) an die Tacho-/DZM Halteplatte angeschraubt habe. Das Kabel dazu läuft unter dem spitzen Ende dieser schwarzen Plastikgrundplatte nach unten vor den Scheinwerfer. Unter der Platte die 2 Drähte dann verlötet und mittels Schrumpfschläuchen geschützt. Die Steckdose habe ich auf die Aluschiene aufgeschoben und anschließend mit 3mm Gewindeloch auf der Rückseite mit der Halteschiene verschraubt. Das Ganze hält somit erbeben- und cross- sicher auf der Befestigung. Alles ist stabil und unverlierbar befestigt. Zudem hat die Steckdose einen wassergeschützten Ein-/ Ausschalter an der Vorderseite, sowie eine rote LED wenn auf den USB-Dosen Saft anliegt. Normalerweise fließt der Lieferstrom von der 9 T nach dem Ausschalten der Zündung noch ca. 20-30 Sekunden - dann Abschaltung total. Ich habe mal 4 Fotos angehängt. Wenn die Haltetasche montiert ist, kann ich mehr Fotos anbieten. Bei Nichtgebrauch können die USB-Dosen mit der Kappe abgedichtet werden. Auf Strecke benutze ich das Smartphone mit bluetooth Kopfhörern unterm Helm, so dass ich den Blick nicht ständig auf den Fernseher richten muß. Ach ja, hätte ich bald vergessen: Ich habe ein rauchgraues Windschild montiert - zwecks der dunklen Streifen im Hintergrund.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.:bierBitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Weiß ich nicht, aber das von dir eingestellte Foto zeigt dieses Gerät für ca. 18,-€ von "Amadeus". Und....dass bei BMW alles bisschen mehr kostet ist ja hinreichend bekannt.


    :freak:freak:freak

    Für Pyt: Vier Bar Überruck aufblasen ist aber billiger (kostenlos) und überall zur Hand, als 18,-€ für dieses an sich nutzlose Gerät zu verpulvern.:lachen:lachen:lachen