Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Urban Gs für Riesen? Was ist möglich?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo, bin 208cm lang, fahre daher bisher eine Chopper mit Ape und liebe es. Suche ein etwas wendigeres Moped zum Kurvenfahren. Alle Mopeds sind zu klein, wir wissen das beide. Ich bin auf die urban GS gekommen da es reichlich Zubehör gibt. Ich denke zunächst an Wunderlich, tiefe Rasten, hoher Lenker, Lenkererhöhung, sitzbank aufpolstern, etc. Besseres Fahrwerk, öhlins?

    Mich interessiert was ihr bereits montiert habt, was ist das maximal mögliche, wo klemmt es warum?

    Hier etwas zu mir

    208cm lang, 112kg leicht, beinlänge 38, Schuhgröße 50

  • Moin! Das sind spannende Größen fürs Motorradfahren... 🤔, speziell für die nineT. Bin gespannt, was da an Antworten kommt. Ich fahre eine Classic, da würde es nicht passen. Bei der UGS kann es funktionieren, schauen wir mal.


    Beinlänge 38 kann ja irgendwie nicht sein bzw habe ich jetzt ein ulkiges Bild im Kopf 😅

    Viele Grüße vom

    Boxerix 👋

  • Beinlänge 38 kann ja irgendwie nicht sein bzw habe ich jetzt ein ulkiges Bild im Kopf 😅

    Wahrscheinlich ist inch gemeint.

    Wie bei der Größenangabe bei Jeans.


    Bei der Körpergröße käme für mich nur die R1250GS Adventure in Frage.

    ...meint der Jo.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


  • Wollte ich auch sagen. Die Adventure. Auch die wird unter einem Fahrer mit 208 cm noch klein wirken, sollte aber funktionieren.

    Auch bei der kann man dann von einer schon brauchbaren Basis aus die Grössenanpassung weiter optimieren, wenn nötig. Sitz, Rasten, Lenker.

    GSA: Sitzhöhe bei Leergewicht 890 mm / 910 mm

    Schrittbogenlänge bei Leergewicht 1.950 mm / 1.990 mm


    Die beiden unterschiedlichen Werte ergeben sich aus der im Standard vorhandenen Sitzhöhenverstellung von 20 mm.


    Hier gibt es einen Simulator, mit dem man die ergonomischen Verhältnisse auf verschiedenen Motorrädern darstellen kann:

    Home - Motonomics


    Die RnineT Urban GS ist als Modell verfügbar, die 1250 GS Adventure leider nicht, nur die normale 1250 GS.

    (GS zu GSA: Aufgrund des anderen Fahrwerks ist die GSA 40 mm höher als die GS.)

    R nineT: Ich war einfach nicht in der Lage, ihr aus dem Wege zu geh'n!

    2 Mal editiert, zuletzt von N4000 ()

  • 《snip》

    208cm lang, 112kg leicht, beinlänge 38, Schuhgröße 50

    Hallo Ludger,


    bin 186 hoch mit Schuhgröße 47.

    Für mich ist die Urban GS mit tieferen Fußrasten und anderem (+2cm) Federbein "noch" mit Spaß fahrbar, auch auf längeren Touren (knapp 10tkm/Jahr).

    Subjektiv betrachtet denke ich das bei 190cm Schluss ist mit lustig, 208cm kann ich mir gar nicht vorstellen, m.E. wird der Kniewinkel zu eng.

    Mit Wilbers Dämpfer Komponenten (+7cm), aufgepolsterte Sitzbank und einer individuellen Fußrastentieferlegung, kannst du wahrscheinlich in Summe zur Serie bis zu 15cm raus holen.

    Ich schätze aber das du Minimum 23cm brauchst wenn du nicht gerade Kunstturner bist, oder die o.g. 38cm nicht dein drittes Bein, sondern deine tatsächliche Beinlänge ist.

    Was ist denn mit der Triumph-Scrambler?

    Auch ein schönes, klassisches Modell mit längeren Federwegen und größerer Sitzhöhe.

    Vielleicht geht da mehr?!

    Hier im Forum ist auch Rainer von Classic Bike Raisch unterwegs, ein Customiser welcher BMW wie auch Triumph umbaut.

    Den könntest du auch ansprechen.


    Gruß, Jörg

  • habe sowohl die 1250GS als auch die scrambler 1200XE gefahren, die sind alle sehr wuchtig und träge im Vorderrad. Der Abstan Raste zu Sitzbank ist nicht viel größer. Die bodenfreiheit macht das bike hoch, hilft mir aber wenig bei der Sitzposition. Ja die Beinlänge sind 38 inches. Ich mag was nacktes lieber als solche schlachtschiffe

    Triumph und andere haben viel weniger Zubehör wie ich es brauche, so mein Eindruck

  • Bei so langen Haxn ist das Maß zwischen Sitzbank und Rasten entscheidend. Das ändert sich auch nicht mit einem längeren Federbein. Ich wünsche viel Erfolg beim suchen und denke die R9T wird da eher nicht passen

  • Ich habe die Alle durch, da klemmt das Knie am Tank etc. Vom Beinschluss passt eine tropfenförmiger Tank am besten.

    Konkrete Frage die Variorasten erlauben diese bis zu 5cm abzusenken. Wer ob das auch geht mit den Fusshebeln und Schaltstangen? Was bleibt an Neigungswinkel?

    Einmal editiert, zuletzt von UrbanLulu ()

  • Die fast Ebene sitzbank der UGS erlaubt es diese durchgängig aufzupolstern und nach hinten zu rutschen. Die 2 teiligen sitzbänke haben das so nicht. Du sitzt vorn oder hinten, nicht dazwischen.

    Um wieviel hat wer die Sitzbank aufgepolstert?

  • Moin,


    wenn der Windschutz nicht stört (Schlachtschiff) könnte die KTM 1290 Adventure auch eine Überlegung wert sein...


    BlackStar

  • Moin....

    was fährst denn bis jetzt? Für Riesen gäb es GS ohne URBAN... leider.

    bei 208 wirst mit ner 9T nich glücklich glaube ich


    so ein Harley-Tourer ist ebenfalls sehr wendig, glauben die meisten zwar nicht, is aber so (Police-Rodeo mal googeln)

    Die 16Zöller machen einiges möglich... Öhlins, vorn und hinten höher, dann schleift auch nichts (so schnell)..


    mußt halt mit viel Körpereinsatz fahren.. :)

    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Gruß Helmut


    Soonham Cycle Fucktory

  • Ich hab die Tage mal ein Video gesehen, von einem Urban umbau für den Vollmer von BossHoss, der ist 1,93m und wirkte da eigentlich gar nicht so wuchtig, aber 2,08m ist natürlich noch mal einen drauf.....vielleicht mal wert sich anzuschauen.

    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Jede Bewegung hat eine Richtung

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • habe sowohl die 1250GS als auch die scrambler 1200XE gefahren, die sind alle sehr wuchtig und träge im Vorderrad. Der Abstan Raste zu Sitzbank ist nicht viel größer. Die bodenfreiheit macht das bike hoch, hilft mir aber wenig bei der Sitzposition. Ja die Beinlänge sind 38 inches. Ich mag was nacktes lieber als solche schlachtschiffe

    Triumph und andere haben viel weniger Zubehör wie ich es brauche, so mein Eindruck

    Längere Federwege bringen i.R. das Bike hoch und dir mehr Varianz bei der Fußrastentieferlegung.
    Bei den "Schlachtschiffen" bin ich voll bei dir :thumbup:

  • Hallo, bin 208cm lang, fahre daher bisher eine Chopper mit Ape und liebe es. Suche ein etwas wendigeres Moped zum Kurvenfahren. Alle Mopeds sind zu klein, wir wissen das beide. Ich bin auf die urban GS gekommen da es reichlich Zubehör gibt. Ich denke zunächst an Wunderlich, tiefe Rasten, hoher Lenker, Lenkererhöhung, sitzbank aufpolstern, etc. Besseres Fahrwerk, öhlins?

    Mich interessiert was ihr bereits montiert habt, was ist das maximal mögliche, wo klemmt es warum?

    Hier etwas zu mir

    208cm lang, 112kg leicht, beinlänge 38, Schuhgröße 50

    Servus,


    warte doch noch ein paar Tage ab bis die Münchner bzw. die Berliner die Urban GS für Erwachsene auf den Markt bringen.


    Ist ne echte GS auf nineT Basis und bringt alles mit was Du brauchst und suchst.


    Gibt es halt logischerweise erstmal nur als Neumaschine...




    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Ich bin 196cm . Schuhgröße 47 .

    Urban GS 7cm Höher, Fußrasten Wunderlich 2cm tiefer . Lenkererhöhung 2cm . Ich denke das machen alle die etwas größer sind . Ich kann nicht klagen. Davor eine BMW ADV GS ,das war auf richtig langen Touren aber eine andere Hausnummer . Auf der Urban muß ich mich nach einer Tagestour abends schon mal "entfallten" ;) aber alles noch völlig ok.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: