Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

LSL Fußrastenanlage Racer

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Servus,


    hat die jemand verbaut und/ oder weiß ob Schalt- und Bremshebel später aufsetzen als bei der originalen?

    Schalthebel ist bereits soweit oben wie möglich und die Fußauflage am Bremspedal um die Hälfte gekürzt.


    Bin natürlich für Alternativen offen.


    Grüße!

  • Gab doch mal was für den Cup von Gilles Tooling, zu beziehen über Wilbers. War aber nicht billig, hab auch keine Ahnung ob die noch lieferbar ist.

  • Es gibt noch die Option 719 Rasten für die Racer. Die kann man in der Höhe einstellen... Da sind Sportrasten dran mit ewig langen Angstnippeln ( Die man zum Glück abschrauben kann). Ich fahre die auch, allerdings nicht in höchster Stellung. Aber egal wie viel du bei den Rasten holst, bis zum Zylinderkopf ist dann nicht mehr weit.... Wenn du deutlich mehr als 40 Grad Schräglage fahren willst dann ist die RnineT glaube ich nicht das Richtige.

  • Dass die Schräglagen Freiheit bei der 9t ihre Grenzen hat ist mir schon klar. Mir geht es nur darum dass zuerst ein Teil aufsetzt das etwas nachgeben kann.

    Rechts mit dem gekürzten Bremshebel klappt das, aber ein aufsetzender Schalthebel ist eben nicht so schön.

  • Hallo


    ich habe zwar keine Racer, aber ich habe mir die originale Racer Rastenanlage an die Scrambler geschraubt, da die originalen Scramblerrasten deutlich angeschliffen waren. Zusätzlich ist das Moped hinten ca. 50mm höher und die Gabel so weit wie möglich rausgeschoben. Das macht viel aus. Zusätzlich hat natürlich auch noch die Stellung des Schalthebels einen Einfluss.

    Die Nippel sind auf ca. 2cm Länge gekürzt. Mit der Länge kommt dann auch der Schalthebel auf. Es ist dann aber auch nicht mehr viel Platz zum Zylinder. Mit der Konstellation ist es nun äußerst selten oder fast nicht mehr möglich im normalen Straßenverkehr aufzusetzen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen. Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Auf der Rennstrecke ist das nochmal etwas anderes. Ich glaube, dass mit der Ninet auch mehr als 40° machbar sind, wenn man die Gesamtkonstellation optimiert. Ich behaupte mal, dass zwischen 45-50° gehen. Leider habe ich kein Bild, wo die Rasten aufsetzen, aber in dem 2. Bild habe ich eine Linie eingezeichnet. Die Perspektive stimmt nicht ganz (nicht genau von vorne), zeigt aber, dass da nicht mehr viel Luft ist.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen. Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Daher wäre ich vorsichtig damit die Rasten noch höher zu setzen. Vielleicht einfach mal ausprobieren, ob du den Schalthebel ein wenig höher einstellen kannst. Das kommt natürlich auch auf deine Sitzhaltung etc. an. Ein längers Federbein hilft auch und mit einem entsprechenden Zubehörfederbein kann man das Fahrwerk auch noch gleich verbessern und ist eventuell die bessere Investition.


    Schönen Gruß

    Udo

    ---------------------------------------------------------------------------------------------

  • Hey vielen Dank!

    Längeres Federbein habe ich bereits verbaut.

    Die Rasten selbst noch höher setzen bringt vermutlich wirklich nichts, Zylinder hatten auch schon Bodenkontakt.

    Aber die Gilles Anlage für die Racer schaut interessant aus. Da lassen sich wohl die nippel von Schaltung und Bremse verstellen.

    An meiner original Anlage bin ich mit dem Schalthebel schon in der höchst möglichen Position.


    Jetzt ist ja erstmal Winter und damit Zeit zum tüfteln. :daumen-hoch

  • Aber die Gilles Anlage für die Racer schaut interessant aus. Da lassen sich wohl die nippel von Schaltung und Bremse verstellen.

    Was genau bring dir die Verstellung der der beiden Hebel. In der höchsten Stellung musst du dann mit dem Fuß von den Rasten, oder den Fuß weit noch oben biegen (Schaltung), um zu schalten oder zu Bremsen.

    Wer später bremst war vorher zu langsam.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: