Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Eigenartiges Fehlerbild

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Heute hat mir meine 9T eher keine Freude bereitet: nach dem ersten Stopp leuchten Abs und Asc Warnleuchte. Also stehen geblieben, Sensoren geprüft ob am Platz, bissi dran gerüttelt.

    Weitergefahren, Leuchten weg. Beim nächsten Stopp wieder da, beim nächsten Stopp dann Abs und Emissionswarnleuchten an, Asc blinkt langsam. Also Tour abgekürzt und heim. Daheim fällt mir auf: bei Zündung aus brennt Abblendlicht weiter bis die Bordsteckdose abgeschaltet wird.

    Daheim nochmals gestartet: siehe Foto: Abs und Emissionsleuchte an, Asc aus obwohl ich keinen Meter gefahren bin, also noch keine Eigendiagnose abgelaufen.

    Mir scheint da ist ein ziemlicher Kupferwurm in der Elektronik, selbstverständlich 6 Monate nach Ablauf der Garantie :wuetend

  • Evtl. macht die Batterie schlapp.. dreht der Anlasser stark/ schnell oder eher müde ?

    Es gibt 10 Typen von Menschen auf der Welt:

    Solche die Binärzahlen kennen und solche, die sie nicht kennen.

    :taetschel

  • ein ganz ähnliches Fehlerbild hatte mein Spezl an seiner E4 Scrambler im Juli auch. Das Abblendlich ist da auch nicht mehr ausgegangen, erst ein paar Minuten nachdem man den Zündschlüssel abgezogen hatte. Ebenfalls ABS und ASR Lampen an.

    Er schob es auf eine schlampige Verkabelung von Rücklicht und Blinker. Ich weiß nicht ob das Problem nun beseitigt wurde, oder noch eimal aufgetreten ist.


    Ich würde als erstes den Fehlerspeicher auslesen, vielleicht gbts da Hinweise auf die Ursache.

  • ein ganz ähnliches Fehlerbild hatte mein Spezl an seiner E4 Scrambler im Juli auch. Das Abblendlich ist da auch nicht mehr ausgegangen, erst ein paar Minuten nachdem man den Zündschlüssel abgezogen hatte. Ebenfalls ABS und ASR Lampen an.

    Er schob es auf eine schlampige Verkabelung von Rücklicht und Blinker. Ich weiß nicht ob das Problem nun beseitigt wurde, oder noch eimal aufgetreten ist.


    Ich würde als erstes den Fehlerspeicher auslesen, vielleicht gbts da Hinweise auf die Ursache.

    Ja das wär sicher hilfreich für meine Fehlersuche, wenn du deinen Spezl fragen kannst. Danke schon mal vorab.

  • Bei meiner E5 geht so 2 Minuten nach Zündung aus die Spannungsversorgung der 12V Buchse unterm Tank aus. Ich sehe das am Navi das von dort versorgt wird. Vielleicht sind die Spannungen irgendwo verbunden worden

  • Fehlerdiagnose über Entfernung und Internet ist Kristallkugellesen, deshalb ein paar platte Tips!

    Neue Batterie heißt leider nicht auch zwingend, dass diese ok ist. ( dass der Motor freudig dreht schon eher...!) Schwierige Fehler sind die, die man nicht erwartet...! ( hatte mal ne neue - aber defekte - Kerze bei nem Einzylinder... die Sau hat rausgeschraubt sogar gefunkt!)

    Fehlerdiagnose auslesen ist sicher ne gute Idee.

    Defekter Raddrehzahlsensor gibt auch lustiges Fehlerbild.

    Gerne Baugruppen de- und wieder montieren (nach reinigen und ggf. prüfen) - vermeidet lose und Fehlkontakte!

    Biertrinken und Nachdenken... was wurde kürzlich geändert, was steht schon lange an...

    Viel Erfolg!! :brauen

  • Also:

    Batterie ab/anschließen hat nichts bewirkt.

    Fehlerspeicher sagt hinterer Abs Sensor defekt. Sensor getauscht und alles ist wieder tiptop.

    Verhalten wie vorher: kein Asc Fehler, kein Emissionsfehler, Licht geht aus bei Zündung aus.

  • Schön, dass alles wieder bei dir funktioniert Bedeutet: Alles hängt mit allem in diesen Canbus Systemen zusammen

    Da müssen die Entwickler bei BMW mal nachbessern, denn was hat ein ABS Sensor denn mit dem Licht oder dem ASC zu tun

    Gruß

    Rainer

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Also:

    Batterie ab/anschließen hat nichts bewirkt.

    Fehlerspeicher sagt hinterer Abs Sensor defekt. Sensor getauscht und alles ist wieder tiptop.

    Verhalten wie vorher: kein Asc Fehler, kein Emissionsfehler, Licht geht aus bei Zündung aus.

    So war es bei meinem Spezl seiner 2017 er Scrambler auch. bei ihm schon zweimal defekt der Sensor

  • Schön, dass alles wieder bei dir funktioniert Bedeutet: Alles hängt mit allem in diesen Canbus Systemen zusammen

    Da müssen die Entwickler bei BMW mal nachbessern, denn was hat ein ABS Sensor denn mit dem Licht oder dem ASC zu tun

    Gruß

    Rainer

    Denk mal nach...


    ABS wird über Raddrehzahl im Vergleich gesteuert, ASC auch und dann hat BMW noch die lustige Funktion, dass das Licht brennt, wenn das Fahrzeug noch rollt... - egal ob Zündung an oder aus oder Motor an oder aus. - Das wird wohl auch über den Raddrehzahlsensor ( = Geschwindigkeitssensor) gesteuert, ebenso wie die Blinkerrückstellung und die Wegstreckenzählung. Hängt also alles bewusst zusammen und hat nichts mit dem Canbus zu tun.

  • "Denk mal nach", toller Einstieg, dazu noch zu einem Kollegen der m.E. Geschäftssinn, Rat & Tat für's Forum gut unter einen Hut bringt.
    Mag der Eine oder Andere zu einem anderen Schluss kommen, aber mit der Anzahl der Beiträge und den damit aufgebrachten Zeit ist unbestreitbar auch viel Mühe verbunden.
    Für dich mal zu Beruhigung wenn du Rainers Namen liest, von Ulli: Man muss das alles nicht so verbissen sehen.

    Nun, frei nach Uschi, zur Sache Schätzchen:
    Das hängt sicher nicht bewusst zusammen und hat ganz viel mit dem CAN-Bus zu tun.
    Bei der Programmierung der, vereinfacht ausgedrückt, "wenn/dann" Funktionen baut sich die Verschachtelung mit jeder neue angeschlossenen Komponente auf wie bei der Reiskorn/Schachbrett Parabel.
    Diese Potenzfunktion hat kein menschlicher Programmierer im Griff, insbesondere nicht wenn auch noch Abhängigkeiten unterdrückt werden (müssen).
    Das leisten heute nur noch Computer mit entsprechende Software und somit verbietet es sich in diesem Zusammenhang von bewusst zu sprechen.
    Es sei denn der letzten Monat gekündigte Google-ITler hatte doch recht.1)
    Ich arbeite in der Chemie, an unseren System hängen einige extrem gefährliche Flüssiggase.
    Es ist jedes mal ein Schauspiel, wenn die Programmierer 2 Arbeitstage benötigen um eine einzige neue Komponente in die Steuerung einzubinden und die sich daraus ergebenen, neuen Auswirkungen sicher abchecken.
    Das Einzige was dabei, wie bei der CAN-Bus Anbindung, sicher ist, ist die Tatsache das der Mensch, auch die von Menschen entwickelte Software die das Wissen mehrer Menschen vereint, niemals in der Lage sein wird alle sich ergebenen Möglichkeiten zu berechnen.
    Geht zugegebenermaßen in's philosophische, aber die Sicherheit von Fukushima war, inkl CAN-Bus, doch genauso philosophisch wie der Untergang der Menschheit durch sauren Regen?

    Gruß, Jörg


    Quellen:
    CAN-Bus Grundlagen von KFZ-Tech.de
    Legende Reiskorn auf Schachbrett , unglaubliches Video dazu und die Grundlage (Potenzfunktionen)
    1) Google-Informatiker legt nach: KI könnte 'entkommen' und 'Böses' tun

Diese Inhalte könnten dich interessieren: