Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich habe vor ein paar Tage diese fast neue aber leider verunfallte nineT Scrambler bei einem BMW Händler stehen sehen.


    Sieht nach einem Überschlag aus, nachdem die Maschine wo gegen gefahren ist. :0plan


    Nach einem Einschlag in ein Auto sieht es für mich jedenfalls nicht aus.


    Könnte es sein, dass der Fahrer ( Fahrerin ) gegen ein Schwein oder ein Reh geprallt ist und sich die nineT sich dann überschlagen hat ? :denk


    Habe ein solches Schadensbild an einem Motorrad bisher noch nicht gesehen.



    Der Kühler und der Krümmer waren durch das Vorderrad noch eingedrückt und der rechte Zylinder sah auch nicht mehr gut aus ( jede Menge Kratzer und Ölaustritt ).





    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.







    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.






    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • ...kann schon sein, wobei ich ich noch kein Wildschaden gesehen habe.

    Auf Bild zwei sieht der Tank irgendwie komisch aus :denk

    Wenn das ein Salto war, junge junge würde gern mal wissen ob die usdGabeln da genau so wenig taugen.

    Da hilft nur noch demontieren und verkaufen.

  • Das Motorrad meines Schwagers sah nach einem Crash mit einem Auto auch so aus. Auto hat ihm die Vorfahrt genommen, er ist in die Seite gefahren

  • Zunächst schließe ich erst mal Ulrich an und hoffe dem / der Fahrer(in) geht es gut

    alles ander ist Scheiße aber nicht lebenswichtig


    die Armaturen sehen mit eher aus als hätten Sie Bodenkontakt gehabt

    Also ein ziemlicher überschlag ... Eines der Fahrschul Mopeds währen meiner Fahrschule sah auch so aus ( Stoppi nach verbremser)


    is aber nur Hypothese

  • Ist eigentlich ein Überschlag im Rahmen einer Vollbremsung mit der nineT möglich ?


    Sprich ist die Vorderradbremse Bremse der nineT überhaupt in der Lage das Motorrad hinten so ansteigen zu lassen, dass es zu einem Überschlag kommen kann ? :denk


    Bin Schönwetter und kein Stuntfahrer und habe das noch nie getestet...

  • Ist eigentlich ein Überschlag im Rahmen einer Vollbremsung mit der nineT möglich ?


    Sprich ist die Vorderradbremse Bremse der nineT überhaupt in der Lage das Motorrad hinten so ansteigen zu lassen, dass es zu einem Überschlag kommen kann ? :denk


    Bin Schönwetter und kein Stuntfahrer und habe das noch nie getestet...

    Testen kann ich das nicht und wenn ich's könnte, würde ich das nicht :pfeifen

    Ich bekomme bei einer Vollbremsung gelegentlch das Hinterrad leicht vom Boden, aber nur wenig und nur kurz.

    Theoretisch sollte ein Überschlag durch Bremsen möglich sein, wenn die Verbindung von Asphalt und Reifen eine sehr innige Verbindung eingeht (Mördergrip). Wenn nix blockiert, dann kein ABS, dann lupft's das Heck. Wenn dann der Fahrer noch aktiv mithilft (eher leicht, eher vorderradorientiert) - was spricht dagegen?

  • Könnte beim Auffahrunfall der Kennzeichenhalter brechen ?

    Beim Auffahren nicht aber beim Bergen. Die Abschlepper sind nicht zimperlich, wenn es darum geht, die Fahrzeuge von der Straße / Unfallstelle zu bekommen.

    „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“


    -Marquis de la Fayette-

  • Ist eigentlich ein Überschlag im Rahmen einer Vollbremsung mit der nineT möglich ?


    Sprich ist die Vorderradbremse Bremse der nineT überhaupt in der Lage das Motorrad hinten so ansteigen zu lassen, dass es zu einem Überschlag kommen kann ? :denk


    Bin Schönwetter und kein Stuntfahrer und habe das noch nie getestet...

    Davor wird im Handbuch sogar gewarnt.

    Mit der werksseitigen Gabel hatte ich beim Bremsen schon ein paar haarige Situationen, bei dem das Hinterrad sehr arg hoch ging.


    Seitdem ich Öhlins Cartridges verbaut habe, gehören Stoppies der Vergangenheit an

  • Davor wird im Handbuch sogar gewarnt.

    Mit der werksseitigen Gabel hatte ich beim Bremsen schon ein paar haarige Situationen, bei dem das Hinterrad sehr arg hoch ging.


    Seitdem ich Öhlins Cartridges verbaut habe, gehören Stoppies der Vergangenheit an

    Was hat das bitte mit der werksseitigen Gabel zu tun??

    Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht.

  • Die Gabel ist beim bremsen extrem eingetaucht und das Hinterrad ist hochgekommen. Mit Öhlins taucht die Gabel viel weniger ein.

    Ich bin kein Fahrwerksspezialist, aber seitdem ich Öhlins vorne drin habe, ist das Moped viel stabiler auf der Vorderachse und das Heck kommt nicht mehr hoch.


    Falls das keinen Sinn macht und nur gefühlter Hokuspokus ist, dann kann ich mit dem Hokuspokus gut leben und fühle mich sicherer… :brauen

  • Was hat das bitte mit der werksseitigen Gabel zu tun??

    Der Zusammenhang erschließt sich mir nicht.

    Bin auch kein Fahrwerksspezialist, nur User.

    Wenn die Gabel, mit dem Öhlins Cartridge, nun nicht mehr lauf Block geht, bei gleich starkem Einsatz der Bremse, bei identischem Tempo kann es auch keinen Überschlag geben, oder? Der passiert doch erst dann wenn vorne nix mehr geht, alle Federwege ausgenutzt, auch die Dämpfung der Reifen?

    Ansonsten halte ich es wie Cfox991: Ein gutes Hokuspokus Gefühl ist auch fein.

  • Ein leichter Stoppie ist je nach Geometrie und Gewichtsverteilung definitiv möglich, auch wenn nix auf Block geht. Ein steiler Stoppie ebenfalls. Mit fällt kein technisches Argument ein, warum dann ein Überschlag unmöglich sein sollte :denk

    Massgebliche Faktoren müssten eben Geometrie, Gewichtsverteilung und Grip vom Vorderrad sein. Mit einer tief eintauchenden, eventuall sogar auf Block gehenden Gabel, ist es nur etwas leichter, weil eben die Geometrie ungünstiger wird (Schwerpunkt zu Drehpunkt)

  • Also haben Grösse und Schwere des Fahrers sowie die Sitzposition auch einen Einfluss.

    Ich, gross, vollschlank und eher vorderradorientiert sitzend sind in der Kombination eher gute Voraussetzung für einen veritablen Stoppie?

    Ein gute Dämpfung in in der VA kann dem wiederum entgegenwirken?


    Sind das richtige Annahmen?

Diese Inhalte könnten dich interessieren: