Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

normal? Nine T UGS dreht nach dem Anlassen selber am Gas.

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin zusammen,

    bei meiner gut sieben Monate alten UGS habe ich jetzt ein paar Mal das Phänomen gehabt, dass die ninet unmittelbar nach dem Starten quasi selbständig am Gashahn „gedreht“: Der Motor dreht dabei drei bis viermal hoch und wieder runter, und dann ist alles wieder normal.

    (BMW konnte/wollte/wusste dazu nichts zu sagen…)


    Kennt jemand von Euch da draußen so ein Phänomen?

    Grüße,

    Thomas

    • Offizieller Beitrag

    Ich habe das gleiche Problem bei meiner 250er Honda seitdem ich dort einen Zubehörauspuff angebaut hatte, aber nur bei kaltem Motor.

    Ist es bei dir nur bei kaltem Motor oder auch bei warmem? Ich gehe mal davon aus, dass bei kaltem Motor manche Sensoren nicht die richtigen Werte geben und damit der Motor nicht ausgeht erhöht das Steuergerät die Leerlaufdrehzahl. Bei mir lag es am Auspuff, weil im kalten Zustand irgendwelche Werte nicht stimmten.

  • Hast Du eine E5? Bei der wird ja das Standgas nach dem Start obligatorisch etwas angehoben, um den Kat schneller auf Temperatur zu bringen. Das dürfte elektronisch gesteuert werden. Vielleicht liegt dort das Übel?

    Gruß

    Thomas


    *Die Welt ist eine Kurve!*

  • Ja, es ist eine E5.

    Aber die ersten ca. fünf Monate war das nicht, und da war es kälter.

    Und es hört sich an, als würde man selber ein paar Mal am Gas drehen. So, wie das manche „Poser“ gerne mal machen 😉. Das ganze dauert nur vielleicht zwei/drei Sekunden.

    Blöderweise ist das derzeit nicht reproduzierbar.

  • Aber grundsätzlich erfolgt schon eine Standgasanhebung nach dem Start, oder? Natürlich nicht auf und ab, aber halt über

    die "normale" Standgasdrehzahl hinaus. Möglicherweise ist bei diesem Regelungsprozess (Drosselklappenansteuerung) etwas durcheinander. Wie hoch dreht sie denn?

    Hast Du sie beim Freundlichen vorgestellt?

    Gruß

    Thomas


    *Die Welt ist eine Kurve!*

  • Hast Du eine E5? Bei der wird ja das Standgas nach dem Start obligatorisch etwas angehoben, um den Kat schneller auf Temperatur zu bringen. Das dürfte elektronisch gesteuert werden.

    So würde ich das bei meiner E5 beschreiben. Völlig ok.


    So, wie das manche „Poser“ gerne mal machen 😉. Das ganze dauert nur vielleicht zwei/drei Sekunden.

    Also so gut wie nichts. Wie ist der Start beim warmen Motor?

  • Beim Start des warmen Motors kommt das nicht vor.

    Mich irritiert halt, dass die Drehzahl beim Start des kalten Motors manchmal nicht gleichmäßig, ich nenne es mal linear angehoben wird sondern für kurze Zeit eher wie eine Sinuskurve pendelt.

  • Moin,


    das hatte ich auch mal über einen kurzen Zeitraum. Hatte sich dann mit der Zeit in Wohlgefallen aufgelöst.

    Wollte das eigentlich mal der Werkstatt präsentiert haben, hatte aber keine Lust auf ein Ersatzfahrzeug, da das bei meiner grundsätzlich nur bei nachtkaltem Start vorkam. Aber merkwürdig war dieses unrunde rumgezicke schon...


    BlackStar

  • Hi, hatte gestern bei meiner PURE E5 zum ersten Mal das gleiche Phänomen. Der Motor drehte nach dem Start 2 mal hintereinander jeweils für ca 2 Sekunden lang auf ca 3200 Umdrehungen, danach blieb sie bei den nach dem Starten üblichen 2000 Umdrehungen zum „Anwärmen“. Nach ein paar Sekunden dann verringerte sich die Drehzahl langsam, alles wieder normal. Mir ist auch aufgefallen, dass die Griffheizung an war. Komisch. Ich hab das Modul von Devmoto eingebaut. Werde das mal rausbauen und abwarten, ob das seltsame Verhalten nochmal auftaucht. Ich glaube aber nicht, dass das damit zusammenhängt. Sie will eh Ende Juni zum Service gebracht werden. Ich werde den Jungs in der BMW Niederlassung das mal so schildern. Mal sehen ob die was finden oder auslesen können. Gruss Andreas

  • Ich werde den Jungs in der BMW Niederlassung das mal so schildern. Mal sehen ob die was finden oder auslesen können. Gruss Andreas

    Das Phänomen habe ich der Niederlassung in Hannover dem Techniker am „Empfang“) geschildert.

    Der schaute mich nur erstaunt an und kannte das Problem nicht. Jedenfalls sagte es das.

    Ich werde das beim Service im Oktober sicher noch einmal ansprechen, wenn es bis dahin keine Selbstheilung gegeben hat.

    P.S. Den Aspekt mit der Griffheizung werde ich mal im Auge behalten…

  • Problem? Das Anwärmen des Motors mittels Gasstößen war (ist?) im Rennsport doch übliches Prozedere. Ist hier erwähnt. :saint:

    MV Agusta 500 GP-Rennmaschine: Champions League
    Kein Rennmotorrad spielte erfolgreicher in der Königsdisziplin des Grand Prix-Sports als MV Agustas legendäre 500er Vierzylinder.
    www.motorradonline.de

  • Ist bei meiner E5 auch so. Ab und zu auch richtig heftig, insbesondere wenn man direkt los fährt. Hatte auch schon 2-3 mal etwas knappere Momente, wenn die Gasstöße beim Gaswegnehmen vor der Kurve waren. Reproduzierbar ist das so:

    Draufsetzen, kalten Motor starten, losfahren und nach 30-40m vom Gas gehen und dann Kupplung ziehen. Ich halte dieses Kat vorwärmen für einen riesen Bulls*it. Wie gesagt bei mir kam das mal direkt vor einer Kurve - man erwartet die Motorbremse und er gibt plötzlich Gas. Mittlerweile kenne ich dieses Verhalten und pass darauf auf. Aber Hauptsache das Abgasverhalten stimmt.

  • E5 bei mir auch, aber sauber und immer gleich wenn sie kalt ist. Die Drehzahl steht bei 2400 - 2500 für rund 15 s und dann fällt sie auf normales Standgas

  • Wenn ich das alles so lese, bin ich froh, dass ich eine Euro 3 habe und werde sie noch länger behalten. :toeff

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen. Drosseln sind Vögel, sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!

  • E5, ohne Zickereien , kalt für ein paar Sekunden auf gut 2000 U/min, dann langsam runter, nach so 20 Sekunden alles normal. Kenne ich auch von Honda z. B.

  • Die komplette Dämpfung soll besser (einstellbar) sein, Demandsensor statt "Gasseil", der Dyna-Modus fährt sich echter, LED-Licht, adaptives Kurvenlicht, USB-Anschluss, Motorschleppregelung, getönte Blinker...


    Wer will das schon....

  • Die komplette Dämpfung soll besser (einstellbar) sein, Demandsensor statt "Gasseil", der Dyna-Modus fährt sich echter, LED-Licht, adaptives Kurvenlicht, USB-Anschluss, Motorschleppregelung, getönte Blinker...


    Wer will das schon....

    Manch einer sicher, andere wieder nicht…

    Gut, dass es für jeden was gibt…

    Eine Frage hierzu dann trotzdem, weil ich es nicht verstehe als E4 Fahrer?

    Der Dyna-Modus fährt sich echter als was? Echter als ein Motorrad ohne einstellbare Fahrmodi, welches eben einfach echt genauso fährt, wie es eben fährt???

Diese Inhalte könnten dich interessieren: