Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Kaufberatung : R9T Classic oder Pure

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich schwanke noch zwischen der Classic und Pure.

    Vielleicht habt ihr gute Argumente, die mir weiterhelfen

    können.

    Die Pure ist etwas leichter und günstiger, das ist natürlich schon mal gut.


    Die Pure hat nur ein Instrument, wäre mir wohl egal.


    Die Classic hat die bessere Gabel, bei der Pure gefällt mir das Silber der Gabel

    besser. Die Pure Gabel ist nicht einstellbar, braucht man das ?


    Das Fahrwerk von beiden ist hinten einstellbar. Ist die Qualität vergleichbar ?


    Leider gibt es meinen Lieblingstank schwarz/silber nur bei der Classic.


    Speichenräder gibt es bei beiden.


    Die Pure ist einfacher zu bekommen.


    Habe ich wichtige Unterschiede pro Classic/ Pure vergessen ?


    Vielen Dank !

  • Allein die digitalen Auskünfte, die man sich über beide Instrumente abrufen kann, finde ich schon praktischer.


    Dass die Gabel einstellbar ist, macht auch Sinn, ich verstehe allerdings nicht, wie man bei einem Rohr

    die Zugstufe, bei dem anderen Rohr die Druckstufe einstellt, das müssten doch jeweils beide Rohre haben?

  • Die Classic hat einen dreiteiligen Heckrahmen. Für ein Bobberheck ist das besser geeignet, da du den "Gepäckrahmen" abschrauben kannst so dass direkt hinter dem Fahrersitz der Rahmen endet.

    Die Bremsen vorn bei der Classic sind auch anders - ob besser kann ich nicht sagen.

    Den Drehzahlmesser kannst du bei der Pure für rund 500€ nachrüsten.


    Das hintere Federbein kann man bei der Classic mit einem Handrad vorspannen, bei der Pure brauchst du dazu Hakenschlüssel.

  • Das Heck werde ich definitiv nicht abschrauben, da ist der dreiteilige Heckrahmen für mich kein Vorteil.

    Drehzahlmesser brauche ich nicht, das was wichtig ist höre ich. Vermissen tue ich eigentlich nur die

    Tankuhr. Wie gut oder wie wichtig die unterschiedlichen Verstellungen des Fahrwerks sind kann ich

    leider nicht beurteilen. Ich hatte seit Jahren ja nur ESA Fahrwerke und die aktuelle Variante des dynamic

    ESA fand ich jetzt nicht so toll.

  • Über Federbeine kannst du hier bereits km lange Threads finden.

    Soviel als gemeinsamen Nenner: das Serienfederbein egal welcher Variante ist bock hart und unkomfortabel. Manche stört das mehr, andere weniger.

    Da scheint es keinen nennenswerten Unterschied zwischen Pure oder Classic zu geben. Nur die Verstellung der Vorspannung ist bei der Classic einfacher.

    Die Gabeln machen wohl beide ihren Job, genauso die Bremsen.

    Ebenfalls bei beiden Modellen kann man die Gabeln durch Cartriges aus dem Zubehör verbessern.

    Ein komfortables Fahrwerk á la GS wird man trotzdem nicht hinbekommen.

    Tankuhr gibts nicht, auch bei beiden.

    Kannst also wohl nichts falsch machen.

  • Schau sie beide an, fahr beide und dann entscheidest du nach Bauchgefühl


    Ich würde eher zur Pure tendieren, weil sie preiswerter ist. Alles, was zur Classic fehlt, kann man nachrüsten und dann sogar mit besseren Teilen. Dafür kannst du dann den eingesparten Mehrpreis zur Classic einsetzen.

  • palaverpalaver...

    Beide fahren, dann entscheiden!


    Wenn das mal so einfach wäre. Zumindest mein Freundlicher hat weder eine Classic noch eine Pure als Vorführer.

    Man kann auf einer gebrauchten E3 Probesitzen, das wars.

  • Pure mit Gussrädern und Schlauchlosreifen. lässt sich leichter durchs Kurvengeschlängel bewegen als eine Classic mit Speichenfelgen und Schlauchreifen.

    Weiss ich aus eigener Erfahrung.

    Grüße aus Nordhessen

    Horst G.

  • Ob man eine Uhr auf dem Tank braucht ist Grschmacksache, weil die Uhrzeit ja eh im Tacho angezeigt wird.

    Von einem ESA Fahrwerk sind sämtliche 9Ts meilenweit entfernt: eine ausgiebige Probefahrt scheint ratsam.

  • Ob man eine Uhr auf dem Tank braucht ist Grschmacksache, weil die Uhrzeit ja eh im Tacho angezeigt wird.

    Von einem ESA Fahrwerk sind sämtliche 9Ts meilenweit entfernt: eine ausgiebige Probefahrt scheint ratsam.

    Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt. Ich möchte keine Uhr sondern eine Anzeige des Füllstandes des Tanks oder der Restreicheite.

    Das sollte der BC bei der Classic eigentlich können. Sonst werden die Argumente für die Classic übersichtlich.

    Ich möchte mich nicht über ESA Fahrwerke streiten, ich hatte vier in den letzten 15 Jahren. Ich kann bei der GS die Aussage ESA= komfortabler oder ESA ist besser als ein gut einstellbares traditionelles Fahrwerk nicht bestätigen.

  • Ich glaube da hat jemand mit Absicht den Begriff "Tankuhr" falsch verstanden, der Witz ist mir auch entgangen.

    Egal, die nineT hat nur einen einfachen "Benzinmenge im Tank unterschreitet den Reservepegel" Geber im Tank.

    Funktioniert also wie ein Schalter mit zwei Stellungen "mehr als ca. 3 Liter im Tank" oder "weniger als ca 3Liter im Tank".

    Der Bordcomputer fängt dann an zu zählen und zeigt dir an wie weit du schon auf Reserve fährst, mehr ist mit der vorhandenen Technik nicht drin.

  • Das Gesetz der Elimination hilft doch bei der Entscheidung ungemein.

    Demontierbarer Heckrahmen. Braucht er nicht. = Pure ✔

    Zusätzlichen Drehzahlmesser. Braucht er nicht. = Pure ✔

    Verfügbarkeit Classik - Pure ? = Pure ✔

    Optik der Gabel silber, oder gold ? = Pure ✔


    Motor der beiden dürfte ebenfalls vergleichbar sein, ebenso wie das Fahrwerk.

    Sofern keine Probefahrt möglich ist und die Entscheidung aufgrund der Fakten getroffen wird:

    Eh voila !


    Wünsche gutes Gelingen beim Kauf und viel Spaß mit der Neuerwerbung. :)

    <•> Königlich Bayerisch <•>

  • Du hast den Tank vergessen.


    Und wenn ein Motorrad nicht gefällt, dann ändern Deine Häkchen auch nichts dran.

    Aha...

    Da hab ich dann wohl zwischen den Zeilen überlesen, dass Dir die Pure nicht gefällt.

    Wozu dann die Frage eingangs ?

    <•> Königlich Bayerisch <•>

  • Vielen Dank für Euren Input. Die Logik sagt Pure, das Herz und das Angebot sagt Classic.


    Also habe ich eine Classic gekauft. Ich freue mich sehr :)

  • Moin,


    meiner bescheidenen Meinung nach passt die Upside Down Gabel nicht so recht zum klassischen Erscheinungsbild. Somit Pure.


    BlackStar

Diese Inhalte könnten dich interessieren: