Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Dunlop RoadSmart IV Testfahrer Aktion 2022: hier teilnehmen!

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    • Offizieller Beitrag

    Moin zusammen!


    Auch dieses Jahr haben dank Dunlop wieder 3 Testfahrer die Möglichkeit, einen Satz RoadSmart IV kostenlos zu erhalten! Außerdem gibt es zusätzlich einen 40 Euro ARAL Tankgutschein, als kleinen Ausgleich für die Montagekosten.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ablauf der Aktion und Bedingungen


    Ihr schreibt in diesem Thema (nur 1 Beitrag pro Mitglied, die anderen Beiträge werden gelöscht, kein Offtopic) kurz zu euch:

    • euer nineT Modell
    • erforderliche Reifengröße
    • KM-Leistung im Jahr
    • bisher gefahrene Reifen auf der nineT
    • und natürlich warum ihr bei der Aktion teilnehmen wollt

    Die Aktion läuft vom 02. bis zum 14. März 2022!


    Dunlop wählt dann 3 Testfahrer aus, diese erhalten einen kostenlosen Reifensatz, passend zur nineT. Anschließend schreiben die Testfahrer des RoadSmart IV Reifens ihre Erfahrungen bei uns im Reifen Forum. Fertig!


    Dunlop RoadSmart IV Informationen

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen. Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Beachtet bitte:


    Die 3 ausgesuchten Testfahrer melden sich nach Ende der Aktion mit einer Reifen-Lieferadresse (muss ein Reifenhändler/Motorradhändler oder eine Firma sein, da die Spedition nicht an Privatadressen liefern kann) bei motorrad@dunlop.de. Die Reifen werden dann bestellt und der Testfahrer erhält eine Liefertermin-Info.


    Viel Spaß, viel Glück :rocker

  • Coole Aktion!!


    R nineT Urban GS


    120/70 R19V

    170/60 R17V


    Ca. 6.000km


    Metzeler Tourance Next (ab Werk)

    Metzeler Karoo 3 (West- und Seealpentour inkl. Schotteretappen)


    Weil ich als Hanauer direkt aus der Nachbarschaft komme? 😀

    Nein, nicht wirklich, weil diesen Sommer einfach mal Grip gefragt ist, passt besser!

    (Nachtag: Die vergleichsweise spitze Kontur des RoadSmart IV Vorderrades könnte mir sehr entgegen kommen. Gerade das „in Kehren rein bremsen“ sollte damit ein großer Spaß sein!)


    Richtig super finde ich, einen solch modernen Reifen eben auch in einer recht betagten Größe, 160/60ZR18 anzubieten! Da werden sich einigen Sporttourer-Fahrer sehr freuen!!


    Hut ab!

    Gruß

    Thomas

    Instagram: t1creme21

    Einmal editiert, zuletzt von zawiese () aus folgendem Grund: Erweiterung!

  • R9T Pure


    120/70ZR17

    180/55ZR17


    ca. 25000km


    Diverse Reifen von Conti, Metzeler und Michelin wobei ich die letzten Sätze nur von Conti gefahren bin. Speziell den CRA3 (VFR und Pure) und den CTA3 nur auf der Pure.


    Warum ich unbedingt Testfahrer werden möchte ist doch klar... ich hatte bis jetzt noch keinen Dunlop auf der Felge und das ist eure Gelegenheit mich von Conti zu euch zu holen.... :denk


    Gruß aus Hannover

    "Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht, Gehorsam aber zum Verbrechen"

    "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.“ Klaus Kinski

  • Moin,


    feine Aktion :daumen-hoch


    R NineT Scrambler


    120/70 R19 M/C 60V TL

    170/60 R17 M/C 72V TL


    ~12.000 km


    Bridgestone Battlax A41


    Da ich die R NineT Scrambler ausschließlich im Strassenbetrieb betreibe, verspreche ich mir vom Dunlop Roadsmart IV mehr Gripp sowie Haftreserven im Grenzbereich, und ich insgesamt auch eine Bereifung bevorzuge, die deutlich weniger geräuschintensiv abrollt als die bisherige der Serienausstattung.


    Merci :heil


    BlackStar

  • Super Aktion - Bin gerne dabei:


    • R NineT Scrambler
    • 120/70 ZR19 (60W)
      170/60 ZR17 (72W)

    • ca. 10.000 km im Jahr
    • Metzeler Tourance next
      Continental Road Attack 3
    • Mich interessiert die versprochene höhere Präzision beim Lenken und die größere Auflagefläche der Dunlops.
      Wenn man dadurch mehr Grip in den Kurven hat, dann ist es mein Reifen.
      Und wie er im Winter bei kälteren Temperaturen performt.
      Mein Road Attack 3 ist sowieso gerade abgefahren- perfekter Zeitpunkt und ich würde gerne mal mein Feedback geben.


    Viele Grüße aus Augsburg

    Sven

  • Gude,

    das passt ja gut! Bin gerade am überlegen, welche Reifen ich als nächstes montiere.


    R ninet Racer

    120/70ZR17 (58W) TL und 180/55ZR17 (73W) TL

    Je nach Wetter fahre ich 6-12.000 Km/Jahr

    Bis jetzt wurde die Originalbereifung von Metzeler Z8 Roadtec M gefahren.


    Zu einem Reifen muss man Vertrauen haben und das fehlt mir bei dem Metzeler leider etwas. Ich kann nicht sagen warum.

    Bei einem Reifen sind mir die Haftung bei Nässe und Trockenheit wichtig. Gerade bei tiefen Schräglagen will ich nicht über Haftungsgrenzen nachdenken müssen. Bin allerdings auch nicht der Knieschleifer aber wenn es flotter wird, muss es einfach passen!!!

    Ebenso spielen die Handlingseigenschaften eine große Rolle.

    Die Laufleistung sollte trotz der oben genannten Performance nicht unter 5000km liegen.

    Dunlop ist aus meiner Nähe und regionale Firmen muss man unterstützen.


    Viele Grüße

    Chris

  • Wieder mal eine tolle Aktion. :geht-klar


    R nineT Racer


    120/70ZR17

    180/55ZR17


    Ca. 20.000km pro Jahr


    Bisher gefahrene Reifen:

    - Metzeler Roadtec Z8

    - Continental Race Attack 2 Street

    - Bridgestone Battlax S21

    - Bridgestone Battlax S22


    Da ich mit meiner Racer sowohl im Stadtverkehr, als auch auf norddeutschen, geraden Landstraßen und auch kurvigen Bergstraßen unterwegs bin, ab und zu sogar ein wenig auf unbefestigtem Untergrund, brauche ich einen Reifen, der all dem gerecht wird. Dabei ist mein Fahrstil von gemütlich bis sportlich alles vorhanden. Bisher war der Battlax S22 der beste Reifen für meine Belange, aber der Roadsmart IV hört sich vielversprechend an. Ich habe ein Öhlins-Fahrwerk verbaut, schlauchlose Speichenfelgen (Option 719), sowie LSL Lenkungsdämpfer. Auf meiner Triumph Thruxton hatte ich mal den Dunlop Streetsmart montiert und der war für meine Belange zu der Zeit an der Maschine ideal.

  • Super Sache!


    R9T Scrambler (HA: Bilstein Federbein / VA: Öhlins Cartridges)

    120/70 R19 M/C 60V TL

    170/60 R17 M/C 72V TL

    14.000-16.000 Km p.a.


    SCRAMBLER

    Metzeler Tourance Next

    Conti Road Attack 3

    Bridgestone AX41S

    Dunlop Trailmax Meridian


    TIGER 1200

    Dunlop Trailsmart Max

    Pirelli Scorpion Rally STR


    Ich teste gerne unterschiedliche Reifentypen und Hersteller. Der Meridian ist ein super 90/10 Reifen auf der Scrambler, doch jetzt möchte ich gerne wieder einen richtigen Strassenreifen. Ich liebäugel mit dem Michelin Road 6, aber lasse mich gerne wieder von Dunlop überzeugen :brauen

    Einmal editiert, zuletzt von Cfox991 ()

  • Dunlop bin ich noch nie gefahren.

    Auf allen Mopeds überwiegend Bridgestone

    und hin und wieder mal Michelin.

    Meistens Sportreifen, die dann auch immer nach spätestens 3000KM

    hin waren. Eifel, Hunsrück, Westerwald und Taunus machen es möglich.

    Bislang bester Tourensportreifen war der Angel GT1.

    Lange gehalten und bis zum Ende gut fahrbar.

    Bedauere es immer sehr wenn noch Fleisch drauf ist, aber die Fahrbarkeit

    spürbar nachlässt.

    Liegt wahrscheinlich auch daran das bei mir die Flanken zuerst weg sind.

    Wäre sehr gespannt ob der Dunlop das besser kann.


    Ach ja!

    Ich fahre eine Pure mit Öhlinsfahrwerk

    und den Reifengrößen:


    120/70ZR17

    180/55ZR17

    :cool Find what you love and let it kill you. ( Charles Bukowski )


    :klatschen ! FCK NZS !

  • R Ninet Classic

    120/70 ZR17 M/C (58W) TL

    180/55 ZR17 M/C (73W) TL


    Ca. 4.000 km / Jahr

    Bisher: Originalbereifung Metzler Z8,

    aktuell Bridgestone S22


    Der Bridgestone ist bald fällig. Er hat zwar mehr Grip, als man für eine Ninet benötigt, aber da ich nicht so richtig viele Kilometer/Jahr schaffe, würde ich nun auf etwas tourigere Reifen wie den Roadsmart wechseln wollen.

  • Tolle Aktion von Dunlop.

    Ich fahre eine RnineT Classic 2014 mit optimiertem Fahrwerk von Öhlins/HH-Racetech. Meine jährliche Fahrleistung liegt bei 16000km. Die Reifengröße ist 120/70 ZR17 und 180/55 ZR17. Bisher habe ich Erfahrung mit Metzeler Z8, Michelin Road5 und Continental Road Attack3 auf der RnineT.

    Warum sich Dunlop für mich als Tester entscheiden soll? Weil ich mich für Dunlop bisher nicht entscheiden konnte. Die Reifen haben mich bisher durch Testergebnisse und Erfahrungsberichte in Foren nicht überzeugen können. Was man aber jetzt vom RoadSmart4 vorab so hört, könnte dieser Reifen perfekt auf mich zugeschnitten sein.

  • Dunlop bin ich noch nie gefahren.

    Ok Ansgar, wenn Du Dich hier selber nominierst, dann will ich nicht nachstehen :bier


    • Ur9T E3, Orginal Fahrwerk
    • 120/70 ZR17 M/C (58W)
      180/55 ZR17 M/C (73W)
    • 8000-12000 km im kurvigen Geläuf :brauen
    • Ersausrüstung Metzeler Z8 Hohlblockstein, Conti Road- und Race Attack 2 und 3
    • Weil ich mich selber davon überzeugen will, das die neuen Dunlop bessser sind, wie die Conti Road Attacken :toeff

    Immer wieder verfallen wir der törichten Annahme, dass die kommenden Jahre eine Fortschreibung dessen sein werden, was die vergangenen Jahre geschah...

    Einmal editiert, zuletzt von Wäller () aus folgendem Grund: TL gelöscht...

  • R9T Urban GS


    120/70 R19 M/C 60V TL

    170/60 R17 M/C 72V TL


    Ca. 8000km im Jahr


    Bisher

    Metzeler Tourance Next


    Weil ich im Mai eine 4 Wochentour nach Sizilien machen, ca. 5000 bis 6000 km nur Landstraße und bestimmt alle Wetter.

  • R NineT Scrambler


    120/70 R19V

    170/60 R17V



    Laufleistung ~10000km Jahr

    Ganz Deutschland/ Dänemark/Norwegen bei jedem Wetter und jeder Asphaltsorte vom küstennahen flachen Geradeaus bis sehr kurvig bergig in den skandinavischen Ländern oder Deutschlands kurvenreiche Strecken.




    Bin schon Metzeler/ Conti und Pirelli

    gefahren. Pirelli mit dem Angel GT II und Scorpion Rally STR fand ich super und hab gerade noch einen davon drauf. Conti ROsd Attack war natürlich auch super.

    Ein Dunlop ist bislang noch nicht dabei gewesen. Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich eventuell überzeugen lassen! Eine ehrliche neutrale Meinung würde es auf jeden Fall geben!


    Norddeutsche Grüße

  • Hallo,

    ich muss zugeben, Dunlop kenne ich bisher nur als TT100, den ich mal auf der BSA A65 Thunderbolt gefahren bin. Ich gebe zu, auch für 60ger - Jahre Mopeds gibt es da mittlerweile Besseres.


    So, nun zu meiner R9T Classic, Jahrgang 16, Bielstein Federbein


    120/70 ZR 17

    180/55 ZR 17


    Rund 2500 km im Jahr, da die anderen Mopeds auch bewegt werden wollen.


    Bisher nur Originalbereifung Metzeler Z 8, daher bin ich sehr an neuen Erfahrungen interessiert und freue mich, wenn ich berücksichtigt werde.


    Grüße aus Braunschweig

    Achim

    • R nineT Classic
    • 120/70 ZR17 M/C (58W) TL
    • 180/55 ZR17 M/C (73W) TL
    • ca. 4500km im Jahr
    • Metzeler Z8, Dunlop Mutant

    Ich bin seit einiger Zeit begeistert von den Dunlop Mutant Reifen. Ich habe diese schon bei 2 Motorrädern benutzt und war immer restlos zufrieden. Da diese trotz der top Performance eigentlich nicht 100% zu meinem Fahrstil passen, würde der RoadSmart IV wohl perfekt sein. Ich plane dieses Jahr eine grössere Tour durch Österreich, Slowenien etc. und wäre am RoadSmart IV sehr interessiert! Gerne würde ich im Anschluss über meine Erfahrungen berichten.


    Tolle Aktion & weiter so Dunlop :daumen-hoch

    Stéphane

    SOULFUEL - SEELENTREIBSTOFF :cool

    • R nineT Pure
    • 120/70 ZR17
    • 180/55 ZR17
    • 6000 km im Jahr
    • Metzeler Z8 ab Werk dann den Roadtec 01, und nun den Roadtec 01 SE. Hatte auch schon einen Pirelli Angel GT, aber auf einem anderen Motorrad.
    • Möchte natürlich auch mal andere Reifen ausprobieren, einen Dunlop hatte ich bis jetzt noch nicht.
    • Gruß Stephan

    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen." ( Zitat Walter Röhrl )

  • - Rninet Bj. 2014 mit HH race tech Fahrwerk und PVM Felgen


    - 120/70ZR17 und 180/55ZR17


    - 6-10000 Km hauptsächlich flott im Schwarzwald


    - Bridgestone S21 und S22

    Continental Road Attack 2 Evo und Road Attack 3

    Metzeler Z8, M7RR und M9RR


    Mopedreifentest der neuen Tourensport Reifen Michelin Road 6, Continental Road Attack 4 und Dunlop Road Smart lV gesehen und gedacht , der Dunlop könnte der Nächste werden.


    Grüßle Markus Hummel aus dem Schwarzwald

    Einmal editiert, zuletzt von Humler () aus folgendem Grund: Ein Reifen vergessen 😉

  • Hallo,


    mein Bike:


    R ninet Scrambler EU5 ab Werk tiefergelegt daher die Reifengröße)

    120/70 17

    180/55 17

    6.000-10.000km/Jahr

    Pirelli MT 60RS


    Ich würde gerne mitmachen bei der Aktion, da ich mehr Straße fahre als Gelände;)

    Der Dunlop RoadSmart würde besser zu meinem Fahrerprofil passen.

    Fahre viel im Weserbergland (meine Heimat) und im Harz. 2x biker Urlaub mit DAB Anreise.


    Über eine Teilnahme würde ich mich sehr freuen.


    :winken Gruß aus Hannover

    Henning

    BMW r ninet Scrambler 2022

  • Hallo zusammen,


    möchte hiermit auch gerne teilnehmen, habe meine Nine T Racer erst seit 3 Wochen als prima gebrauchte bekommen

    mit ein paar netten Umbauten. Wenn gewünscht, kann ich mal ein paar Bilder einstellen (Carbon, Öhlins, polierte Felgen, LED, Akrapovic, Rizoma etc.).


    Sie ist aus 2017 und EUR4, Bereifung ist 120 70 17 und 180 55 17

    Fahrleistung etwa 5-6 tkm pro Jahr.

    Hauptsächlich Landstraße (Münsterland, Sauerland, Niederrhein)


    Derzeit habe ich vom Vorbesitzer einen Roadsmart2 drauf, wo ich mir leider vor 2 Tagen einen Nagel hinten eingefangen habe.

    Ich überlege jetzt, auf einen Metzeler Roadtech01 zu wechseln, habe aber mit dem Roadsmart2 ein überraschend positives Gefühl,

    in den letzten Jahren habe ich praktisch kein Dunlop gefahren (ZZR100, SR500, GTS300) habe etwa 40 Jahre Mopped-Erfahrung

    und gut 300tkm auf dem Buckel. Alles mit Metzeler und Bridgestone.


    Schraube auch alles selbst, ob Getriebelager wechseln oder Reifen aufziehen...habe Zugang zu praktisch allen Profi-Werkzeugen,

    ob Gutmann Tester oder Reifen-Montage Maschine oder Wuchtmaschine...sowas machen Hubert und ich selbst :)


    Gerne würde ich dann einen Bericht zu meinen Erfahrungen über den neuen Dunlop schreiben, zwei oder drei Bilder gäbe es

    als Schmankerl dazu.


    Also, wenn es jetzt wärmer wird, würde ich gerne mit einem neuen Satz Dunlop starten.



    Beste Grüße aus dem nördlichen Ruhrpott

    Klaus

Diese Inhalte könnten dich interessieren: