Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Problem Akrapovic hoch mit Öhlins Federbein

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ja so isses, ich latsche jetzt nur nicht zur Garage und mache noch ein Detailfoto.

    Es ist eigentlich alles gesagtBitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Ich fahre mit dieser E3 ZARD und Öhlins seit vier Jahren und Akra high seit drei Jahren. Vorher hatte ich ihn in der low Position.

    Zu den geäußerten Bedenken kann ich mit meiner Erfahrung nichts beitragen. Das können offensichtlich andere besser.

  • Nicht probiert, davor würde ich eher wieder auf die untere Version gehen.

    Verstehe zwar nicht genau warum , aber dann tu das!


    Der AGB ist bei meinem Wilbers rechtsseitig, ob man das Öhlins um 180° drehen kann vermag ich nicht zu beurteilen, wäre aber die einfachste und sicherste Möglichkeit wenn möglich.

    3mm Abstand reichen gerade so um keinen mechanischen Kontakt zu haben, thermisch sieht das ganz anders aus - der Krümmer respektive Zwischenrohr bekommt sicherlich noch >300°C der AGB sollte deutlich unter 100°C bleiben, das klappt m.E. nach so nicht, am einfachsten selbst testen: Wenn du nicht mehr dauerhaft (ohne Handschuhe!) dranfassen kannst hat das Teil schon > 60°C, dann würde ich mir Gedanken machen, darunter halte ich es für unkritisch.

    Hilfreich, wenn auch optsch vermutlich unschön, wäre ein dünnes Abschirmblech zwischen Krümmer und AGB, repsketive eine Mumienbinde!

    Einmal editiert, zuletzt von MaT5ol ()

  • Und ich habe den Behälter beim Wilbers auf die linke Seite gedreht, weil mir das sonst zwischen Zugstrebe und Reifen beim Einfedern zu knapp war :) . Ausgleichsbehälter und Zwischenrohr bewegen sich nicht und ob dort wirklich 300° erreicht werden, sollte erstmal gemessen werden. In Fahrt werden die Teile von Frischluft umströmt und derLuftspalt sollte für die Wärmeabfuhr reichen. Jedenfalls besser als wenn da noch etwas zwischengebaut wird. Nach dem Abstellen des Motors kühlt das Auspuffrohr an der Stelle schnell ab, so dass eigentlich nur im Hochsommer bei laufendem Motor im Stand das Federbein beeinträchtigt werden könnte. Da bekommen aber andere Teile des Boxers eher thermische Probleme.

  • Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Keine Probleme mit dieser Kombi. Hab einmal richtig übel eingefedert, danach war ein kleiner Streifen vom Reifen am Auspuff.

  • Die Überlegung wäre auch noch, die Distanz mit Scheiben auf ein paar mm mehr zu bringen. Notfalls Schweißnaht der Halterung versetzen. Da ich noch bis April Zeit habe, kann ich mir auch noch Gedanken machen.


    Da ich beide Zwischenstücke habe, ist notfalls schnell wieder umgebaut.

  • ob dort wirklich 300° erreicht werden, sollte erstmal gemessen werden. In Fahrt werden die Teile von Frischluft umströmt und derLuftspalt sollte für die Wärmeabfuhr reichen. Jedenfalls besser als wenn da noch etwas zwischengebaut wird.

    Mit der Temperatur hast du vermutlich recht..., gemäss den Anlauffarben müsste es bei >300°C schon blau sein, also sind es wohl nur 200°C - zischen tut ein nasser Finger am Zwischenrohr aber bestimmt!

    Wie gut die Kühlung durch Umströmung ist sei jetzt mal dahingestellt und bevor man die Krümmertemperatur misst, kann man auch gleich die Temperatur des AGB messen, wie gesagt, wenn der gerade mal handwarm wird ist es unkritisch, wird er aber heiss ist das auf Dauer wohl eher nix!

Diese Inhalte könnten dich interessieren: