Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Auf Wiedersehen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin,


    ich verabschiede mich aus diesem Forum, da ich meine Urban G/S verkauft habe. War eine kurze Liebesbeziehung, die leider durch Nichterfüllung der Erwartungen getrennt wurde. Ich hatte noch nie so ein schönes (Optik) Motorrad aber Komfort und Ergonomie war leider ausschlaggebend.


    Bin jetzt wieder auf GS 1200 umgesattelt und habe dort alles das, was die 9 T nicht bieten kann.


    Wir sehen uns on the Road, die linke zum Gruß

    Ric

    • Offizieller Beitrag

    ... vielleicht das nächste Mal mehr testen vor dem Kauf...

  • ... vielleicht das nächste Mal mehr testen vor dem Kauf...

    Ja, das sind die ganz Schlauen. Diese Probefahrtsjünger, die die Verkäufer so lieben.

    Ein Motorrad kauft man aus dem Bauch raus, und wenn es nicht passt, dann wird’s

    halt wieder auf dem Markt geworfen. Ich habe mit selbst zig Fehlkäufe geleistet,

    aber vorher Probe geritten bin ich nie. War auch meist gar nicht möglich, da meine

    Bikes entweder noch nicht verfügbare Neuheiten, oder letzte Chance zu kaufen waren.

  • Ja, das sind die ganz Schlauen. Diese Probefahrtsjünger, die die Verkäufer so lieben.

    Ein Motorrad kauft man aus dem Bauch raus, und wenn es nicht passt, dann wird’s

    halt wieder auf dem Markt geworfen. Ich habe mit selbst zig Fehlkäufe geleistet,

    aber vorher Probe geritten bin ich nie. War auch meist gar nicht möglich, da meine

    Bikes entweder noch nicht verfügbare Neuheiten, oder letzte Chance zu kaufen waren.

    Selten so einen Blödsinn gelesen.

  • Da ich ja den "Spleen" habe, keine fremden Fahrzeuge zu bewegen, schliesst das eben auch Vorführfahrzeuge ein ( nur beim Erwerb meiner Oldtimer musste ich natürlich Ausnahmen machen ).


    Aber da ich ja weiss, was ich will, bin ich noch nie reingefallen.

    Un saludo, Hans-Jürgen




    Es kommt nicht darauf an, wie alt man wird, sondern, wie man alt wird !!


    Es gibt keinen grösseren Luxus, als nur das tun zu können, zu dem man Lust hat !!


    "Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

  • … eine kurze Liebesbeziehung, die leider durch Nichterfüllung der Erwartungen getrennt wurde.


    Bin jetzt wieder auf GS 1200 umgesattelt und habe dort alles das, was die 9 T nicht bieten kann.

    Es ist schade, dass es nicht gepasst hat. Die GS 1200 ist sicher das vernünftigere Bike bzgl. Einsatzmöglichkeiten. Das sieht man daran, dass gefühlt alle eine 12x0 GS fahren.

    Mir war die trotz 189cm viel zu groß.

  • Du wärst nicht der erste, der später bereut, so eine "Liebesbeziehung" aus praktischen Erwägungen beendet zu haben. So nachvollziehbar das im Moment auch ist. Irgendwann wird dann auf dem Gebrauchtmarkt verzweifelt ein gut erhaltenes Exemplar gesucht :).

    Wie auch immer, weiterhin gute Fahrt. :thumbup:

  • Ja, das sind die ganz Schlauen. Diese Probefahrtsjünger, die die Verkäufer so lieben.

    Ein Motorrad kauft man aus dem Bauch raus, und wenn es nicht passt, dann wird’s

    halt wieder auf dem Markt geworfen. Ich habe mit selbst zig Fehlkäufe geleistet,

    aber vorher Probe geritten bin ich nie. War auch meist gar nicht möglich, da meine

    Bikes entweder noch nicht verfügbare Neuheiten, oder letzte Chance zu kaufen waren.

    Bei Käufen aus dem Bauch raus gibt es keine Fehlkäufe weil es einfach passt. Habe noch nie einen Fehlkauf getätigt. Trotzdem mache ich immer eine Probefahrt z.B. bei meinem Touren Moped hat meine Sozia das letzte Wort.

    Zurück zum Thema.

    Reisende soll man nicht halten.

    Wer später bremst war vorher zu langsam.

  • Schon Konfuzius (oder war es Galileo Galilei?) hat festgehalten, dass für jeden GS-Kreuzritter, der einer 9T erliegt ( @nineT-CH:brauen ), ein 9T'ler dem Schlachtgaul reziprok geopfert wird :0plan


    Weiterhin allzeit gute Fahrt - zwei Räder sind zwei Räder! :bier

    Pic or it didn't happen.

  • Es ist schade, dass es nicht gepasst hat. Die GS 1200 ist sicher das vernünftigere Bike bzgl. Einsatzmöglichkeiten. Das sieht man daran, dass gefühlt alle eine 12x0 GS fahren.

    Mir war die trotz 189cm viel zu groß.

    Dieser Logik kann ich mich nicht anschliessen. Das was alle oder viele machen muss gut sein ? Mein Augenarzt meinte mal zu mir " Claus, du hast für dein Alter sehr gute Augen - nimm dir ne junge Frau" :lachen

    Bei Motorrädern halte ich es so ähnlich, wobei hier jung durch hübsch zu ersetzen ist.

    Wer GS fahren muss - nun ... !


    Mal Optik aussenvor. Ich finde die nine T Modelle, die ehrlicheren Moppeds. Sie fordern mehr, aber sie geben auch mehr.


    Grüße

    Claus

  • Bei mir ist es umgekehrt

    Ich habe mir gleich am Anfang als sie rauskam eine 9t gekauft - habe dann zu einer Indian Chieftain gewechselt (steht bei Mobile de) - und jetzt habe ich mir letzte Woche wieder eine UGS 40 Jahre bestellt.

    Wie würde Arnold Schwarzenegger sagen: i'll be back

  • Guten Morgen,


    ja ich muss zugeben, dass die UGS ein sehr ehrliches und pures Motorrad ist. Mit Ihr allein zu fahren ist ein Genuss, man wähnt sich auf einer Zeitreise.... so ein schönes Motorrad.


    Zurück zur Realität, ich fahre meist in Gruppe und dann größere Touren. Ich hätte mich einfach vorher über Tourentauglichkeit etc. hier im Forum belesen sollen. Trotz alledem würde ich nicht ausschließen mir irgendwann wieder eine 9T zu kaufen, Motor und Optik sind einfach nur unschlagbar.


    Grüße

    Ric

  • nun, das stimmt schon: du bist ein bissl der "outlaw" wenn du in einer Tourengruppe mit den KTMs, GSs, Triumphs mit ihren Übersiedlungskoffern, elektronischen Fahrschnickschnack, etc. mitfährst, bloß mit einer Gepäckrolle für 3 Wochen.

    Ich mag das auch nicht, wenn die dann versteckt hinter ihren Windschildern 500 km lang über die Autobahn brettern für einen Tang lang Kurven irgendwo.

    Insgeheim beneiden sie dich ein wenig, wenn sie fragen: mit der .... fährst du wirklich bis ... ? weil du damit genau das machst wofür Motorradfahren eben steht.

    Unbelastet von 300 Kilo Rollgewicht mit elektronischen Fahrhilfen, einfach jede Kurve mit Fahrtwind spüren.

    damit kann aber nicht jeder, und nicht jede Gruppe umgehen. Da stellt sich unmittelbar die Frage: bin ich in der richtigen Gruppe unterwegs ? in meinem Fall bin ich dann ab diesem Moment solo on the road.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: