Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Zierring von Tacho und Drehzahlmesser abnehmen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur VerfĂŒgung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,


    Versuche grad die silbernen Zierringe von Tacho und Drehzahlmesser runterzubekommen, sollen lackiert werden.

    Möchte sie jedoch nicht brechen🙈

    Wer hat es schon gemacht und kann mir eine Tipp geben wie es am einfachsten funktioniert?


    Danke


    Schönen Abend

    Andreas

  • Der Ring ist eigentlich nur aufgeklipt, innen sieht man ringsrum so kleine Nasen. Mit einem kleinen Schraubendreher vorsichtig umlaufend lösen. Die Dichtung unter dem Glas drĂŒckt den Ring dann hoch.

    Achtung, das Glas nicht auf der Innenseite berĂŒhren, da ist ein Antibeschlagschutz aufgebracht!


    LG Dirk

  • Der Ring ist eigentlich nur aufgeklipt, innen sieht man ringsrum so kleine Nasen. Mit einem kleinen Schraubendreher vorsichtig umlaufend lösen. Die Dichtung unter dem Glas drĂŒckt den Ring dann hoch.

    Achtung, das Glas nicht auf der Innenseite berĂŒhren, da ist ein Antibeschlagschutz aufgebracht!


    LG Dirk

    Ich greife das Thema mal auf. Antibeschlagschutz? Mein Tacho beschlĂ€gt seit einiger Zeit von innen. Dass es einen Reparatursatz gibt habe ich wohl schon gesehen. Aber kann man den Antibeschlagschutz irgendwie wieder verbessern oder muss man das neu abdichten? Hatte das schonmal jemand und hat eine Lösung dafĂŒr?

    Gruß

    Jannik

  • Der Ring ist eigentlich nur aufgeklipt, innen sieht man ringsrum so kleine Nasen. Mit einem kleinen Schraubendreher vorsichtig umlaufend lösen. Die Dichtung unter dem Glas drĂŒckt den Ring dann hoch.

    Achtung, das Glas nicht auf der Innenseite berĂŒhren, da ist ein Antibeschlagschutz aufgebracht!


    LG Dirk

    Danke dir Dirk, auch fĂŒr den Hinweis mit dem Glas.

    Dann probiere ich es mal mit etwas mehr Druck.


    GrĂŒsse

    Andreas

  • Beschlagene Instrumente sind der Boxerklassiker. War in 1989 bei meiner R80RT auch so. Als ich mal frĂŒh im FrĂŒhjahr und frĂŒh am Morgen in die Berge aufbrach, hatte ich sogar Rauhreif innen im Tacho.

    Ich liebe solche UnzulÀnglichkeiten, weil sie einem noch Jahrzehnte danach lebendige Erinnerungen an damals bieten



    P.S.: auch meine LC-Boxer hatten beide Feuchtebeschlag im Instrument.

    - Boxern seit 1987 -

  • Danke dir Dirk, auch fĂŒr den Hinweis mit dem Glas.

    Dann probiere ich es mal mit etwas mehr Druck.


    GrĂŒsse

    Andreas

    Kraft ist dafĂŒr eigentlich nicht nötig, du musst nur mit dem Schraubendreher vorsichtig die Clipse umlaufend stĂŒck fĂŒr stĂŒck etwas anheben......ich hoffe du bist erfolgreich :daumen-hoch

  • Der Ring ist eigentlich nur aufgeklipt, innen sieht man ringsrum so kleine Nasen. Mit einem kleinen Schraubendreher vorsichtig umlaufend lösen. Die Dichtung unter dem Glas drĂŒckt den Ring dann hoch.

    Achtung, das Glas nicht auf der Innenseite berĂŒhren, da ist ein Antibeschlagschutz aufgebracht!


    LG Dirk

    Das hĂ€ttest du besser mal vor 3 Tagen gepostet, ich wollte bevor ich die Tachos wieder einbaue das Glas von innen noch sĂ€ubern und dann sah ich das grauslige ĂŒbel. Musste den Beschlagschutz runterpolieren sonst war das Glas komplett milchig. Habe es jetzt erstmal so wieder zusammen gesetzt aber ich fĂŒrchte das wird jetzt immer wieder beschlagen. Dann werde ich um den kauf des Repsatzes (60€) wohl nicht herumkommen :weia

  • Das hĂ€ttest du besser mal vor 3 Tagen gepostet, ich wollte bevor ich die Tachos wieder einbaue das Glas von innen noch sĂ€ubern und dann sah ich das grauslige ĂŒbel. Musste den Beschlagschutz runterpolieren sonst war das Glas komplett milchig. Habe es jetzt erstmal so wieder zusammen gesetzt aber ich fĂŒrchte das wird jetzt immer wieder beschlagen. Dann werde ich um den kauf des Repsatzes (60€) wohl nicht herumkommen :weia

    Bernhard hatte doch den Tipp mit dem SpĂŒli #5, probier das doch erst.....

  • Das hĂ€ttest du besser mal vor 3 Tagen gepostet, ich wollte bevor ich die Tachos wieder einbaue das Glas von innen noch sĂ€ubern und dann sah ich das grauslige ĂŒbel. Musste den Beschlagschutz runterpolieren sonst war das Glas komplett milchig. Habe es jetzt erstmal so wieder zusammen gesetzt aber ich fĂŒrchte das wird jetzt immer wieder beschlagen. Dann werde ich um den kauf des Repsatzes (60€) wohl nicht herumkommen :weia

    Ist mir vor einem halben Jahr auch passiert, seitdem ist das Glas aber nicht mehr beschlagen. 60 Euro fĂŒr ein extrem Kratzer empfindliches Glas mit einem Dichtring ist schon heftig, habe ich mir auch bisher nicht gegönnt.

  • Tropfen SpĂŒli drauf, ordentlich verreiben und drĂŒber polieren. So haben wir das frĂŒher mit Helmvisieren gemacht, als es noch keine Antibeschlagvisiere gab.


    ich hab bei meinem Tacho die Dichtung grĂŒndlich sauber gemacht und den Tacho ohne Glas vernĂŒftig austrocknen lassen, das natĂŒrlich Glas auch. Alles wieder zusammen gebaut, bisher alles gut

    Danke fĂŒr die Tipps, das werde ich mal ausprobieren. 120€ fĂŒr zwei PlastikglĂ€ser ist mir am doch auch etwas zu viel.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: