Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Leichter Ölverlust rechter Zylinder

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Verweise mal auf meinen Fahrbericht:



    Heute jetzt über die 600Km Grenze gefahren. Gestern Abend ist mir schon aufgefallen, dass ich auf den Schuhen einen leichten Ölfilm hatte. Heute mal genauer beobachtet. Irgendwie ist was nicht ganz dicht. Leichter Ölfilm auf Zylinder, Schläuchen usw. Denke viel verliert sie nicht, ist aber nicht ganz dicht. So wie ich beobachte, könnte es vom Ölschlauch zum Ölkühler kommen. Der hat einige Tropfen Öl. Ist ja so, braucht nur ein paar Tropfen und ganzer Motor verschmiert.


    Hat das sonst noch jemand oder auch schon festgestellt? Andere Vermutung hier als Ölschlauch?


    Im Winter wird er abgeholt für Einfahrservice, werde das sicher mal beanstanden und prüfen lassen und natürlich gründliche Motorreinigung veranlassen.


    Vielen Dank für weitere Tipps... denke mal fahren kann man problemlos weiter. Motor läuft 1A. Ölstand ganz ganz leicht unter Max., extra noch kontrolliert. Das sollte also OK sein. Kein Ölfleck in Garage, also viel kann sie nicht verlieren.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Denke muss mit dem Ölkühler in Zusammenhang stehen. Am Samstag bin ich im Schweizer Jura ziemlich geheizt. Heisst, Motor wurde warm und Ölkühler gearbeitet.. daher dort mehr Öl. Gestern relativ gemütlich unterwegs. Bei jedem Stop Ölkühler auf Temp. abgefühlt. Immer kalt. Ist mir so kein neues Öl aufgefallen. Hat der beim Schlauch oben einen Termostat, der öffnet? Oder weiss jemand, wie das geht? Also immer ist er definitiv nicht in Betrieb, da eben kalt, wenn man nicht gerade Leistung abruft. Daher vermute ich schon der Anschluss vom Kühlerschlauch in den Motor rein.

  • So, Leute, das glaubt echt keiner... :wuetend


    Meine Kleine ist ja im Einfahrservice und sie haben Ölverlust gesucht und gefunden... gerade hat mich Chefmech angerufen!!


    BMW hat ab Werk vergessen, eine Zylinderkopfdichtung zu montieren!! War keine drin!!


    Er sagte, in seiner x-jährigen BMW-Geschichte hätte er sowas noch nie gesehen! Einmalig! Hätte wohl einer Liebeskummer bei der Montage gehabt. Er wunderte sich noch, dass sie nicht viel mehr verloren hat! Aber da alles so perfekt Plan geschliffen ist, kamen ja nur Tropfen. Er ist in Abklärung mit BMW. Sicher mal Dichtung montieren, Zylinderkopf wäre demontiert. Er wartet noch auf Anweisung BMW, ob allenfalls der Zylinderkopf ersetzt wird oder nicht. Er meinte, wäre nicht nötig, wäre nix passiert. Notfalls hätte ich auch noch 3 Jahre Garantie!


    Ja unglaublich so was!!

  • Unglaublich würde ich das nicht nennen, eher sehr ungewöhnlich, das sicherlich.

    Aber Gottlob arbeiten doch auch noch Menschen in der Produktion…

    Mein Dank geht an alle, die zum Thema nichts zu sagen hatten

    und trotzdem geschwiegen haben...

  • Manchmal muss man sich echt wundern, was für Fehler passieren. Bei mir sind ja auch nach 380km zwei Simmerringe Motor- zum Kupplungsgehäuse ersetzt worden. Aber Kopfdichtung? Ich dachte immer, jedes Fahrzeug wird vor der Auslieferung überprüft und getestet. Aber Fehler passieren eben, menschlich. Trotzdem ärgerlich

  • Die Controller werden prüfen, ob man angesichts der präzisen Dichtflächenbearbeitung die Kopfdichtung nicht zukünftig einsparen kann. Die paar Öltropfen werden dann zum "Stand der Technik" erklärt. :saint:

  • So, Chefmech angerufen, er hat Bescheid aus München. Also denen ist es gar nicht recht. So was dürfte absolut nicht passieren, haben sie gesagt. Wäre schon fast der Gau. Ihnen ist nicht wohl, jetzt nur Dichtung rein und fertig.


    Also haltet euch fest: Ich kriege komplett neuen Motor!!! (ohne Getriebe). Motor ohne Getriebe kostet in der Schweiz über 9000.-- hat Mech gesagt. Er bestellt ihn jetzt. Dafür kriege ich Maschine erst Ende Dez. zurück. Aber auch egal, ich fahre sowieso nicht bis Frühling. Ist mir definitiv auch wohler dabei. Muss dann keine Angst haben, dass später Lagerschäden und anderes kommen könnte. Hat scheinbar BMW auch so gesehen. Sie bezahlen danach sogar den 2. Einfahrservice!!

    Ja da muss ich sagen, da ist BMW nun wirklich vorbildlich! Hätte ich in keiner Weise erwartet! Hut ab! Da bleibe ich gerne BMW treu!!!

  • Der alte Motor geht zurück ins Werk zur Kontrolle! Die werden vermutlich untersuchen, ob irgendwelche Lagerschäden oder anderes aufgetreten sind.

  • Ja frag mich auch gerade, ob es nicht billiger gewesen wäre, gleich ein neues hinzustellen und ganze Maschine zurück.. ja wäre ein Tag Arbeit Motor zu wechseln. Sie müssen auch ganzen Rahmen verbinden, damit es keine Kratzer gibt und ja, total zerlegen. Letzthin hätten sie bei einer nineT Rahmen wechseln müssen, weil ab Werk fürchterlich lackiert…🤭 aber er meint, müsste gehen ohne Schäden und Kratzer..


    Hoffe Kardan geht dann, im GS Forum Riesenthema, weil sich bei einem der Kardan während Fahrt zerlegt hat.. hat ihn übler erwischt..


    Der Ride Alone ist wegen eines technischen Defekts gestürzt
    . Vielen Dank an alle die mir beistehen :victory:
    www.gs-forum.eu

Diese Inhalte könnten dich interessieren: