Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Frage Federbein

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    ich frage mich gerade ob es möglich ist ein Federbein der R 1200 GS in die R9T Urban GS einzubauen. Ich fahre beide Motorräder und das Fahrwerk der GS ist völlig zufriedenstellend. Das der R9T eher nicht. Die Federbeine sehen ähnlich aus, deshalb die Frage?


    Hat schon einmal einer ausprobiert? Finde nichts in der Suche.


    Grüße

    Ric

    • Offizieller Beitrag

    Wenn du beide Motorräder hast, kannst du es ja probehalber einfach mal ausprobieren oder ausmessen. Aber es gibt auch verschiedene R1200GS mit 12 verschiedenen Federbeinen. Welches Modell meinst du genau? Mit oder ohne ESA? Mit ESA wird definitiv nicht passen. Bleiben somit noch die Teilenummern 33538529486, 33538529490, 33548522980, 33547727599 und 33538529488 als niedrige Variante. Wenn das Handrad oder andere Elemente nicht im Weg sind, dürfte es passen. Bei der Euro 4 Variante der nineT kann auch der Aktivkohlefilter zusätzlich im Weg sein.

  • 1. Zusätzlich kommt noch die gesetzliche Frage.

    2. Das Federbein ist für die nineT nicht geprüft und nicht zugelassen, daher keine ABE und somit erlöschen der Betriebserlaubnis.

    3. Oder aufwendige Sonderabnahme.

    1. shice drauf, is ja einen Versuch wert

    2. auch egal, merkt keiner

    3. wenns sowit ist und alles paßt, ab zum aaSoP, durchsprechen und eintragen... nix aufwendig


    Wichtig und empfehlenswert: Alles vorab mit dem aaSoP besprechen, klären wo was dagegen spricht und was er sehen will..

    Gruß Helmut


    Soonham Cycle Fucktory

    • Offizieller Beitrag

    1. shice drauf, is ja einen Versuch wert

    2. auch egal, merkt keiner

    3. wenns sowit ist und alles paßt, ab zum aaSoP, durchsprechen und eintragen... nix aufwendig


    Wichtig und empfehlenswert: Alles vorab mit dem aaSoP besprechen, klären wo was dagegen spricht und was er sehen will..

    Schon klar. Bei mir ist auch einiges umgebaut und bisher nur die Hälfte eingetragen. Merkt auch keiner. Wenn nen Prüfzeichen von BMW drauf ist wird sich schon keiner fragen ob das auch für die Maschine ist. Aber wenn doch ... oder im Falle eines Unfalls ... Kann man machen, aber das ist ja nicht für jeden was und ich finde man sollte drauf hinweisen.

  • Die 21 Modelle haben 14 mm , die davor 12 mm. Das ein Federbein von einer GS darein passt, hab ich probiert. Glaube aber kaum , dass es passt. Und auch wenn , wirst du überhaupt nicht das erzielen, was du dir erhoffst. Völlig anderes Motorrad mit anderen Anlenkpunkten

    Gruß

    Rainer

    BMW R9T
    www.classicbike-raisch.de

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Hatte das gleiche Problem mit dem Federbein der UGS. Feder lahm, Dämpfer schlechte Wirkung. Habe momentan das orginal Federbein der Classik von 2015 verbaut.

    Das Heck kam dadurch 5cm höher wie beim orginal UGS Federbein. Fährt sich jetzt wie eine classik, also wesentlich härter.

    Für mich eine Verbesserung.

    Wollte auch schon das 1200GS Federbein verbauen, aber der Abstand der Anlenkpunkte schien mir zu groß.

    Orginal UGS Maß sind 375mm, das Maß der 1200GS hatte 400mm.

    Ein Versuch wäre es wert, falls jemand sowas rumliegen hat.

    Ich bin noch nicht bereit viel Geld in die Hand zu nehmen für Steinbil und co.

    ABE ist ein anderes Thema.

  • Kann ich nicht wirklich nachvollziehen, denn das Federbein der Classic ist ein paar Millimeter kürzer wie das der Urban GS. Wie soll durch diese Maßnahme denn das Heck höher kommen? Und dann gleich 5 cm. Das ist unmöglich. Bitte kläre mich auf.

    Gruß

    Rainer

    BMW R9T
    www.classicbike-raisch.de

    CLASSICBIKE RAISCH

  • Kann ich nicht wirklich nachvollziehen, denn das Federbein der Classic ist ein paar Millimeter kürzer wie das der Urban GS. Wie soll durch diese Maßnahme denn das Heck höher kommen? Und dann gleich 5 cm. Das ist unmöglich. Bitte kläre mich auf.

    Gruß

    Rainer

    https://www.classicbike-raisch.de/bmw-r9t/

    hatte noch meine Vorgänger classik nine T. Beide Mopeds standen nebeneinander. Das Heck der UGS war 7cm tiefer als bei der classik.

    Deshalb kam ich auf die Idee ein classik Federbein einzubauen.

    Fährt sich nicht schlecht in der UGS :freudensprung

  • Sorry, aber da musst du dich vermessen haben. Das Federbein der Classic hat schon soviel Vorspannung, dass ein statischer Negativfederweg überhaupt nicht einstellbar ist. (Ist bei den neuen Euro 5 Modellen immer noch so) Dazu wie schon gesagt ist das Federbein der Classic 5mm kürzer. Daraus kann sich schon rein physikalisch kein 5 cm höheres Heck ergeben . Die weichere Feder kann den Unterschied nicht machen

    Gruß

    Rainer

    BMW R9T
    www.classicbike-raisch.de

    CLASSICBIKE RAISCH

  • habe mal gelernt dass das Niveau eines Fahrzeuges von der Federlänge und Härte abhängig ist. Natürlich auch vom Dämpfer.

    Wenn einer ständig mit hohem Gewicht (Beladung ) unterwegs ist, dann lässt die Federspannung nach, und das Fahrzeugniveau

    senkt sich ab. Aber ich lerne auch gerne noch dazu

    Ich hatte mich bestimmt nicht vermessen.

    Gruß Gerd

Diese Inhalte könnten dich interessieren: