Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Es tropft nach 200km :-(

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Helmut,


    ich hatte bei meiner Classic Modell 2021 genau das Problem. Nur ein paar Tropfen Öl an der selben Stelle. Der freundliche hat die Schrauben leicht nachgezogen und nun ist seit 2.000 km alles dicht.


    Gruß aus Niederbayern

  • Ich sehe da 3 Tropfen an drei Stellen, das ist n Fall für den Händler...

    Auf keinen Fall selber schrauben ;)

    "Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht, Gehorsam aber zum Verbrechen"

    "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.“ Klaus Kinski

  • Neuester Stand: Motorrad in der Werkstatt, lt. Meister vermutlich Simmerring vom Motor- ins Kupplungsgehäuse.

    Hatte das schon mal bei einer R 1100 R, aber bei Km-Stand 32.000. Meister meinte, diesen Defekt hätte er schon lange nicht mehr gesehen. Fahre jetzt erstmal R 1250 R, die ich ja, als Alternative zur nineT, eigentlich nicht fahren wollte. That's live.

  • Fahre jetzt erstmal R 1250 R, die ich ja, als Alternative zur nineT, eigentlich nicht fahren wollte. That's live.

    Warum? Weil du jetzt erfährst was für eine lahme Möhre die NineT ist. :lachen Hoffe du hattest Glück und der Händler hat dir eine HP mit tiefen Lenker gegeben.

    Wer später bremst war vorher zu langsam.

  • Warum? Weil du jetzt erfährst was für eine lahme Möhre die NineT ist. :lachen Hoffe du hattest Glück und der Händler hat dir eine HP mit tiefen Lenker gegeben.

    Schon die Zweite, die ich ausgiebig fahre. Macht mich nicht so besonders an. Sicher ein sehr gutes Motorrad. Aber wenn es schneller sein soll, hab ich noch was mit deutlich mehr Qualm. Wenn schon Schwergewicht, dann eher die GS.

  • ...Macht mich nicht so besonders an. Sicher ein sehr gutes Motorrad. Aber wenn es schneller sein soll, hab ich noch was mit deutlich mehr Qualm...

    Moin,


    kann ich gut nachvollziehen. Bei der 10.000er im August hatte ich eine 1250 RS als Werkstattersatzfahrzeug, die ich ursprünglich als mögliche zusätzliche Errungenschaft auf Herz und Nierentesten wollte.

    Die paar Kilometer erstmal nach Hause waren für mich mit dem Moped von derart ausgeprägter Langweiligkeit, dass ich den Ansatz sofort über Bord geworfen habe und die RS am Abend nur zurückgefahren wurde.


    BlackStar

  • Oh, man... 😳


    Das würde mir aber gar nicht gefallen bei einem neuen Motorrad! 😕

    Das ist so, hat mir auch vor 23 Jahren bei meiner R 1100 R bei 30.000km ebenso nicht gefallen. War damals für mich ein Grund zu verkaufen

  • Naja, nach 30tkm habe ich schon eine Beziehung zu meinem Motorrad aufgebaut.

    Da "verzeihe" ich der Maschine sowas schon eher und rede es mir mit "Verschleiß" schön.

    Aber ein flatschneues Motorrad mit gerade mal 200km auf der Uhr zerpflücken lassen zu müssen... 😤 Ich weiß nicht! :0plan

    ...meint der Jo.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


Diese Inhalte könnten dich interessieren: