Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

UGS elektronisch gedrosselt während der Einfahrzeit?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Moin zusammen,


    ich war letzten Freitag zur 1000er Inspektion und irgendwie rennt die Kleine jetzt viel besser als vorher.

    Gefühlt wurde die entdrosselt... Weiß jemand ob BMW so etwas macht?


    Grüße

    Ric

  • ich war heute bei der Einfahrkontrolle und habe jetzt keinen Unterschied bemerkt in Punkto Leistungsentfaltung

    Dont pray for an easier life. Pray for strength to survive a difficult one - Bruce Lee

  • BMW macht so was, aber nur bei den BMW M Fahrzeugen... :brauen

  • Hatte eine s1000r, xr und rr, alle 3 waren bei 9000 u/min begrenzt/gedrosselt, bis zur Einfahrkontrolle.

    Also gibts das nicht nur bei den m-Fahrzeugen. Wie das bei der 9T ist kann ich leider nicht sagen

  • Ich habe keinen Unterschied gemerkt, außer halt die Einfahrdrehzahl an die man sich freiwillig hält. Hast du vielleicht den Fahrmodus geändert? Der Dynamikmodus spricht schon etwas schneller an.

  • hatte den Road Modus drin. Denke mal ich war zu zaghaft unterwegs :-) Aber jetzt nicht mehr... Die macht ganz schön die Arme lang.

  • Wie ist denn der Dirt Modus im Vergleich zum Road Modus? Also wie wirkt der sich aus? Mich würde konkret interessieren, ob der Dirt Modus genau dem Dynamic Modus der Classic und Pure entspricht, oder ob der andere Einstellungen hat.

  • aus der UGS Anleitung


    Fahrstabilität

    In der DTC-Einstellung RAIN

    erfolgt der Eingriff der DTC

    so früh, dass maximale Fahrstabilität

    erreicht wird.

    In der DTC-Einstellung ROAD

    erfolgt der Eingriff der DTC

    später als im Fahrmodus

    RAIN. Ein durchdrehendes

    Hinterrad wird möglichst

    immer vermieden.

    In den DTC-Einstellungen

    RAIN und ROAD wird das Ab99

    heben des Vorderrads verhindert.

    In der DTC-Einstellung DIRT

    erfolgt der Eingriff der DTC

    später als in der DTC-Einstellung

    ROAD. Der Eingriff der

    DTC ist auf Geländebetrieb

    eingestellt, so dass auch längere

    Drifts und kurzzeitige

    Wheelies am Kurvenausgang

    möglich sind.

    Dont pray for an easier life. Pray for strength to survive a difficult one - Bruce Lee

  • Wie ist denn der Dirt Modus im Vergleich zum Road Modus? Also wie wirkt der sich aus? Mich würde konkret interessieren, ob der Dirt Modus genau dem Dynamic Modus der Classic und Pure entspricht, oder ob der andere Einstellungen hat.

    Moin,


    ich hatte mir die Tage mal eine Pure für eine ausgiebige Test-/Vergleichsfahrt zu meiner Scrambler gegriffen.

    Da meine Euro5 Scrambler absolut spontan angast, war ich von dem spürbar verhalteneren Ansprechverhalten der Pure im Road Modus etwas enttäuscht.


    Meiner bescheidenen Meinung nach entspricht der Road Modus der Scrambler dem Dynamik Modur der Pure.

    Der Dirt Modus der Scrambler bringt mMn keine Steigerung des Ansprechverhaltens; hier sind wohl nur Auswirkungen bei ABS & DCT für Aktionen abseits der befestigten Straßen (nicht erFahren, da für mich nicht interessant) .


    BlackStar

  • Lustig, dass in solchen Threads immer jemand ankommt mit wie froh er doch ist keine E5 zu haben! Als ob das irgendwen interessiert! Diese Beiträge haben null Mehrwert.

    Habt ihr Angst dass ihr technologisch von eurem Motorrad abgehängt werdet? Dass ihr ohne Bedienungsanleitung nicht mehr durchblickt, weil euch ein Knopf mit 3 Optionen (langsam, normal, schnell) überfordert? Dass ihr wie beim Computer und Smartphone auch noch beim Motorrad die Enkel fragen müsst, wie man etwas einstellt?

    Man merkt echt, dass wir hier in einem Forum mit einem Altersdurchschnitt von 50+ sind. Jede minimale technische Neuerung wird argwöhnisch beäugt, weil sich ja etwas verändern könnte und überhaupt ist man jetzt schon 40 Jahre ohne diese Technik Motorrad gefahren, also braucht man sowas in den letzten 5 Jahren der Motorrad Karriere auch nicht mehr.

    Manmanman alle paar Jahre, bei jedem Schiss die gleichen Diskussionen mit seltsamen Meinungen, die Lautstark bei jeder erdenklichen Möglichkeit geäußert werden müssen

    ABS - brauch I ned

    TC - mog I ned

    Fahrmodi - wo komma denn da hin

    und nach ein paar Jahren ist diese Technik dann total selbstverständlich (siehe ABS) und die gleichen Leute, die vorher gestänkert haben, sind dann plötzlich glühende Vertreter.

  • Was die Miesmacherei angeht, bin ich ganz deiner Meinung. Allerdings darf man schon verwundert sein, was BMW aus einem Motorrad gemacht hat, dass ja mal mit klarem Bezug zur Markengeschichte explizit als "puristischer" Gegenentwurf zum technischen Trend auf den Markt gebracht wurde. Viele der Helferlein, die nach und nach auch in der nineT Einzug halten, gab es 2013 auch schon und es wurde ganz bewusst darauf verzichtet. Es ist halt etwas enttäuschend, dass aus der vermeintlich letzten "mechanischen" BMW mit luftgekühltem Boxer immer mehr ein Allerweltsmotorrad wird, das jeden Geschmack bedienen soll. Und, wenn ich so manch schrille Aufmachung sehe, sei er noch so speziell. Das hat auch sicher nichts mit dem Alter zu tun. Gerade BMW lebt gut davon, eine Vorreiterrolle in Sachen Elektronik (einschl. der Fahrwerke) einzunehmen und entsprechend aufgebrezelte Motorräder an solvente Käuferkreise im besten Alter zu verkaufen. Wie es sicher auch junge Leute gibt, die einfach nur Motorrad fahren statt programmieren wollen. Da wäre es folgerichtig, beim nächsten Modellwechsel das ESA anzubieten und beim übernächsten den flüssigkeitsgekühlten Boxer einzubauen. :)

    Wirtschaftlich ist das alles nachzuvollziehen und andere mache es ähnlich. Siehe aktuelle Diskussion um die neue Ducati Monster. Wäre es nicht manchmal ehrlicher, einen Schnitt zu machen und Neuem auch einen neuen Namen zu geben? :/

  • Man sollte nicht vergessen, dass auch BMW gesetzlichen Zwängen unterliegt.

    Mit Einführung der E5 hielt das elektronische Gas auch bei der NineT Einzug,

    weil anders die Abgasnorm nicht einzuhalten gewesen wäre. Naja, und wenn es schon mal da ist, kann man auch andere Features verbauen, die mit dem E-Gas erst möglich werden. Für Puristen vermutlich bedauerlich (so auch für mich), aber wir sollten

    uns freuen, dass die NineT diesen Sprung noch geschafft hat und ihre Geschichte weitergeht.


    Finde ich!

    Gruß

    Thomas


    *Die Welt ist eine Kurve!*

    2 Mal editiert, zuletzt von NordwestTom ()

  • BMW hatte doch gar keine Wahl als das Gas elektronisch zu machen, weil sonst die Abgasvorschriften nicht einzuhalten wären. Und dann macht man halt das Datenblatt-Tuning und programmiert 3 Fahrmodi rein. Den Fahrmodi hab ich bisher ein mal benutzt zum ausprobieren, seitdem stehts einfach auf Dynamic.
    Die Aufregung über technische Neuerungen wie diese Fahrmodi ist einfach ewig gestrig. Es ist auch absolut okay, wenn meint es nicht haben zu wollen, aber jedes mal hier extra auf den Thread klicken, nur um zum besten zu geben, wie unnötig das doch alles ist, ist idiotisch!
    Ich klicke auch nicht auf einen Thread "welches Topcase passt auf die NineT" nur um zu schreiben, dass Topcases scheiße sind!

  • Das ist ein normales Verhalten bei klassischen, klasssich angehauchten Fahrzeugen oder auch Fahrzeugen mit gewissen Historien. Da ist halt der Boxer schon ziemlich vorne mit dabei. Ähnlich verhält es sich bspw. bei einem Land Rover Defender, einem Porsche 911 etc. Jeder Neuerung, Weiterentwicklung wird das Potenzial beigemessen den Abgesang der Baureihe einzuläuten. Hier hat sich wohl der Begriff des Gußeisernen herausgeschält.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: