Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Motorrad Kommunikation

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hi,
    ich bin auf der Suche nach einem guten Kommunikation-System.
    Einsatzbereich: primär Telefonie und Navi-Befehle (z.B. Maps), ggf. Klein-Gruppen-Nutzung (1-3 Biker). Wichtig wäre für mich ein Einsatz für 2 Helme, ich meine damit nicht Helm-zu-Helm-Kommunikation, sondern dass ich das System an 2 Helmen nutzen kann. Dachte in meiner Unwissenheit, dass an beiden Helmen Micro und Hörer verbaut bleiben und das Hauptmodul gewechselt werden kann...hat jemand Erfahrungen? Kennt jemand Systeme (Sena, Cardo) die diesen Einsatzfall ermöglichen...

    Gruß Frank

  • ...ok, danke. Habe ich gestern auch noch gefunden.

    Überlege ob eine Doppel-Lösung (wird öfters im Netz angeboten) nicht eher Sinn macht. Das Kosten-Delta hält sich im Rahmen.

    Ich bin nur nicht sicher, ob diese Doppel-Lösungen (z.B. Doppel-Pack ) nur in Kombination betrieben werden können oder ob jede Einheit sich autark mit dem Handy koppelt...

  • Haben die anderen in der Gruppe auch ein Sena? Du kannst das Doppelpack kaufen. Solange du der zweiten Einheit nicht sagst, das es mit dem gleichen Handy, gekoppelt ist funktioniert das einwandfrei.

    Wer später bremst war vorher zu langsam.

  • ...hab ich am WE gemacht. Sena LSE (Louis-Variante).
    Beide Einheiten sind mit einem Handy gekoppelt, funktioniert perfekt auch wenn beide Headsets gleichzeitig gekoppelt sind.
    Was mir nur überhaupt nicht gefällt ist die Optik. Obwohl ich eine Variante gesucht habe die möglichst klein ist (ohne Drehrad o.ä.), nervt mich die Optik und teilweise die zusätzlich entstehenden Windgeräusche.

    Aber nach intensiver Suche bzw. guter Beratung muss ich feststellen, dass für den Shoei NXR und/oder dem Shoei X-Zero keine kleineren Geräte zur Verfügung stehen...bis auf Weiteres muss ich tel. erreichbar bleiben und solange bleiben die Systeme installiert...

  • k. Obwohl ich eine Variante gesucht habe die möglichst klein ist (ohne Drehrad o.ä.), nervt mich die Optik und teilweise die zusätzlich entstehenden Windgeräusche.

    Da gibt es dann von Schuberth den C4 pro Fragment, wo die gesamte Senatechnik in der Helmschale verschwindet und die Kopfhörer, wie auch das Mikrofon, bereits integriert sind. Das Design ist wie immer bei Schuberth diskussionswürdig. Wüsste nicht welche Marke das sonst so anbietet.

    Muss man halt entscheiden ob einem eine bestimmte Funktion wichtiger ist oder das Design.

  • Wenn ein Klapphelm nicht von vorneherein aus der Wahl ausscheidet, kann ein Shoei Neotec bzw Neotec II in Frage kommen.

    Die verwenden ebenfalls (wie Schuberth beim C4 pro) ein Intercom System von Sena, das SRL bzw. SRL II, welches natürlich mit allen Sena reden kann und sich so unauffällig wie beim Schuberth bzw. fast unsichtbar in den Helm integriert.

    Siehe https://www.sena.com/de/product/srl

    R nineT: Ich war einfach nicht in der Lage, ihr aus dem Wege zu geh'n!

    Einmal editiert, zuletzt von N4000 ()

  • Da gibt es dann von Schuberth den C4 pro Fragment, wo die gesamte Senatechnik in der Helmschale verschwindet und die Kopfhörer, wie auch das Mikrofon, bereits integriert sind. Das Design ist wie immer bei Schuberth diskussionswürdig. Wüsste nicht welche Marke das sonst so anbietet.

    Muss man halt entscheiden ob einem eine bestimmte Funktion wichtiger ist oder das Design.

    Der "Fragment" ist ja beileibe nicht die einzige Designvariante beim C4 (pro). Da gibt es nun einige Designs, und die dazu in verschiedenen Farbvarianten. Zudem noch klassisch einzelne Farben.

    Beispiele siehe https://www.google.com/search?…ECAEQBA&biw=1548&bih=1117

    R nineT: Ich war einfach nicht in der Lage, ihr aus dem Wege zu geh'n!

  • Ich hab gestern beide Helme (Shoei NXR und x-Zero) mit dem Sena getestet, ok optisch nicht der Knaller aber Windgeräusche halten sich in Grenzen. Mir war nur die Lautstärke für Navi-Ansagen zu gering, speziell bei Geschwindigkeiten >150km/h aber nach längerer Fehlersuche habe ich festgestellt, dass die Position der Lautsprecher einen mega Einfluss hat. Werde ich noch anpassen...

  • Wenn ein Klapphelm nicht von vorneherein aus der Wahl ausscheidet, kann ein Shoei Neotec bzw Neotec II in Frage kommen.

    Die verwenden ebenfalls (wie Schuberth beim C4 pro) ein Intercom System von Sena, das SRL bzw. SRL II, welches natürlich mit allen Sena reden kann und sich so unauffällig wie beim Schuberth bzw. fast unsichtbar in den Helm integriert.

    Siehe https://www.sena.com/de/product/srl

    Das System kostet dann aber auch nochmal circa 250 Euro plus Einbau Service. Bei Schuberth sind Kopfhörer und Mikrofon schon komplett eingebaut und man muss nur noch die Sena Einheit und den Akku in den Schacht schieben und los geht es.

    Shoei schreibt es wäre vorbereitet, was damit gemeint ist verstehe ich nicht, wenn man Kopfhörer und Mikrofon noch einbauen (lassen) muss.

  • Das System kostet dann aber auch nochmal circa 250 Euro plus Einbau Service. Bei Schuberth sind Kopfhörer und Mikrofon schon komplett eingebaut und man muss nur noch die Sena Einheit und den Akku in den Schacht schieben und los geht es.

    Shoei schreibt es wäre vorbereitet, was damit gemeint ist verstehe ich nicht, wenn man Kopfhörer und Mikrofon noch einbauen (lassen) muss.

    Wie sieht es beim Modell wechsel aus kauft man beim wechsel von C4 auf C5 ein neues Modul?

    Wer später bremst war vorher zu langsam.

  • Das System kostet dann aber auch nochmal circa 250 Euro plus Einbau Service. Bei Schuberth sind Kopfhörer und Mikrofon schon komplett eingebaut und man muss nur noch die Sena Einheit und den Akku in den Schacht schieben und los geht es.

    Shoei schreibt es wäre vorbereitet, was damit gemeint ist verstehe ich nicht, wenn man Kopfhörer und Mikrofon noch einbauen (lassen) muss.

    Wobei das Sena SRL technisch mit dem Schuberth SC1 Advanced zu vergleichen ist, das kostet auch 249,-- (Liste).

    Louis bietet den Einbau Service für 19,99 an; ich möchte wetten, wenn man Helm und Modul bei denen kauft, kann man den Service für umme rausschlagen.

    Und ein Hexenwerk ist der Einbau nun auch nicht, mit etwas Geduld kriegt man das auch selbst hin.


    Zur Frage, ob man beim Generationenwechsel vom C4 auf einen noch nicht vorgestellten C5 (oder wie der auch immer heissen mag), die SC1 Kommunikationseinheit mitnehmen kann: Das kann derzeit nur Schuberth und vielleicht schon Sena wissen.

    Keine Ahnung, wie weit, wie lange der C5 (oder so) noch von der Markteinführung weg ist.

    Vielleicht zusammen mit der ECE 22.06 Helm Norm, die nun langsam in den Markt kommt.

    R nineT: Ich war einfach nicht in der Lage, ihr aus dem Wege zu geh'n!

  • N4000  HWolf Ihr sollt die Frage nicht beantworten. Beim kauf eines Herstellerabhängigen Systems sollte man sich diese Frage immer stellen. Eventuell könnte man sich mal den Modelwechsel C3 C4 ansehen konnte man da das System weiterverenden. Kann einem aber auch egal sein dann kauft man halt ein neues System.

    Wer später bremst war vorher zu langsam.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: