Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Inspektionspflicht??

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Meine classic wird im August ein Jahr alt. Die erste Inspektion ist doch nach 10000km fällig. Diese km werde ich bis August nicht erreichen. Muss ich dann trotzdem diese machen lassen, auch wenn ich bis dort hin vielleicht 5000 km gefahren bin. :denk

    Danke für kurze Info

    Grüße Christoph

  • Inspektionspflicht gibt es nicht.

    Wenn du aber deine Garantie/Gewährleistung aufrechterhalten willst, solltest du im August die Jahresinspektion durchführen lassen.

    Ist alles in deiner BA (Bedienungsanleitung) beschrieben was lt. BMW Zeit bzw. Kilometerabhängig zu erledigen ist.

    Gruß

  • Frag bei deinem Händler nach. Die Jahresinspektion muss vom 01.01.21 - 31.12.21 durchgeführt werden.

    Du kannst dein Moped also auch im Winter 21 zur Inspektion bringen. Deine Garantieansprüche bleiben dir erhalten.

    Wer später bremst war vorher zu langsam.

  • Frag bei deinem Händler nach. Die Jahresinspektion muss vom 01.01.21 - 31.12.21 durchgeführt werden.

    Du kannst dein Moped also auch im Winter 21 zur Inspektion bringen. Deine Garantieansprüche bleiben dir erhalten.

    Guten Morgen,

    ein sehr interessanter und für mich neuer Hinweis. Wird das hier von den alten Hasen so bestätigt?


    Viele Grüße

    Ingo

  • Weiß nicht, ob ich mich zu den alten Hasen zählen soll, aber ich kann das so nicht bestätigen. Die Servicebedarfe sind zeit - bzw. wegabhängig (Ausnahme BF).

    Es heißt sinngemäß auf die einzelne Position bezogen z.B. "jährlich oder nach xxxx km.

    (was zuerst eintritt). In der Serviceanzeige sind also Fälligkeitsdaten in Form von

    einem Kilometerstand und einem konkreten Datum hinterlegt.

    Wenn Du am 20. März 2020 eine Inspektion hattest wird die Anzeige zur Inspektionsfälligkeit spätestens im Februar 2021 aufploppen,

    wenn Du nicht vorher bereits den Kilometerintervall erreicht hast.

    Gruß

    Thomas


    *Die Welt ist eine Kurve!*

  • Das Servicezentrum Dingolfing sagt: einmal Jährlich. Das heißt Januar 2020 dann spätestens Dezember 2021.

    Hab deswegen 2 mal nachgefragt.

    Mein Service wäre im März gewesen, hab aber nur 7400km drauf. Ich soll kurz vor 10000km den Service machen und gut is.

    SiegNatur

  • Wenn Du am 20. März 2020 eine Inspektion hattest wird die Anzeige zur Inspektionsfälligkeit spätestens im Februar 2021 aufploppen,

    wenn Du nicht vorher bereits den Kilometerintervall erreicht hast.

    Laut BMW kannst du die aufploppende Anzeige ignorieren und bis zum erreichen des Kilometerintervall weiter fahren.

    Wer später bremst war vorher zu langsam.

  • Mein Händler hat mir ziemlich klar gesagt, dass ich zur Jahresinspektion hin muss, auch wenn die 10.000 km noch nicht voll sind. Ansonsten erlischt die Garantie. Das muss dann innerhalb von 2-3 Monten gemacht werden, man hat also etwas Spielraum.

    Keine Ahnung, was BMW dazu sagt und ob mein Händler auch einfach nur Geld machen will... ich werden jedenfalls die Inspektion machen lassen und nicht meine Garantie riskieren.

    Viele Grüße vom

    Boxerix 👋

    • Offizieller Beitrag

    Exakt, steht ja auch unmissverständlich so in der Bedienungsanleitung und ist überdies auch mittlerweile bei den meisten Herstellern in der Branche (ob Auto oder Motorrad) üblich. Über Sinn und Unsinn kann man dabei natürlich diskutieren. Fakt ist aber, dass das die Leitplanken für den Erhalt der Herstellergarantie ist.

    ... leider wird es mit der Herstellergarantie immer mühsamer und restriktiver.... richtige Gängelung... entweder man spurt oder geht aller Rechte verloren... Kundenfreundlichkeit sieht anders aus... :rocker

  • ... leider wird es mit der Herstellergarantie immer mühsamer und restriktiver....

    Das stimmt!

    Allerdings ist aber auch der Kunde heutzutage viel fordernder und preisbewusster - im schlimmsten Fall geiziger.

    Da wird dann z.B.die offizielle Inspektion der Kosten wegen in irgendeiner Hinterhofwerkstatt gemacht oder vom Kunden selbst.

    Wenn dann aber etwas nicht so funktioniert wie es soll - warum auch immer - wird recht schnell der Ruf nach Gewährleistung oder Kulanz in der Markenwerkstatt laut.

    Kann und muss man von beiden Seiten sehen.

    ...meint der Jo.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    • Offizieller Beitrag

    Das stimmt!

    Allerdings ist aber auch der Kunde heutzutage viel fordernder und preisbewusster - im schlimmsten Fall geiziger.

    Da wird dann z.B.die offizielle Inspektion der Kosten wegen in irgendeiner Hinterhofwerkstatt gemacht oder vom Kunden selbst.

    Wenn dann aber etwas nicht so funktioniert wie es soll - warum auch immer - wird recht schnell der Ruf nach Gewährleistung oder Kulanz in der Markenwerkstatt laut.

    Kann und muss man von beiden Seiten sehen.

    ... da stimme ich dir zu.... daher mache ich den Service immer in einer offiziellen Markenwerkstatt... die müssen auch leben können...

    ... dafür möchte ich aber auch einen Gegenwert erhalten in Kulanz und Garantie und nicht nur immer eine gesalzene Rechnung...

Diese Inhalte könnten dich interessieren: