Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Gewinde Verhunzt ⚠️ Hilfe - Kupplung Pumpe

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Servus,


    gestern wollte ich eine neue Kupplungsleitung verlegen.


    Dabei ist mir das Gewinde an der Kupplungspumpe flöten gegangen.


    (Ninet E3 mit Kunststoffpumpe, darf wohl nicht so fest gezogen werden :()


    Anschliessend dachte ich mir, kein Thema. Hau ich einen Helicoil rein.


    Nachdem der drin war, dann gemerkt, dass ich einen Coil mit falscher Gewindesteigung reinhab🤔🤦


    Ich hab mir jetzt mal die passende Hohlschraube ohne Feingewinde bestellt. Mit Feingewinde wäre mir aber lieber, da das Ganze ja ordentlich sein und das Drehmoment halten soll.


    Meine Frage, bekomme ich das noch irgendwie auf Feingewinde umgebastelt?


    Meine Ideen:


    1. Coil rausholen, neuen Coilgang drüber schneiden und neuen Fein Coil rein?!


    oder


    2. Coil rausholen, alten Coilgang mit Epoxy glätten, vorbohren, neuen Coil mit Feingewinde rein



    Hat jemand noch eine Idee? Ich bin mir auch nicht sicher, welches Epoxy an der Stelle halten würde und unempfindlich gegen Bremsflüssigkeit ist.


    Vielleicht ist eine Gewindehülse auch eine Alternative. Die würde ich dann aber auch gerne einkleben, da ich mit der Hohlschraube ja nur ein Gewinde abdichten kann.


    Alles bisi doof. Ich könnte natrlich auch einfach eine neue Pumpe besorgen, da bin ich aber zu geizig 😅


    Hoffentlich habt ihr paar Ideen für mich

  • Zitat

    Alles bisi doof. Ich könnte natrlich auch einfach eine neue Pumpe besorgen, da bin ich aber zu geizig 😅

    Aber mit großer Wahrscheinlichkeit am Ende die beste und vielleicht auch im Ganzen gesehen günstigere Lösung. Sollte die Nummer mit dem Helicoil denn doch nicht funktionieren brauchst Du doch was Neues und hast unnötig Zeit verstreichen lassen.


    Mir wäre, obwohl Handwerklich nicht unbegabt, die Nummer zu heiß. Neu ist oft halt doch treu.

  • Ihr habt natürlich Recht, dass eine Austauschpumpe die beste Lösung ist.


    Ich ärgere mich nur über mich selbst.


    In Ebay hab ich paar Pumpen für unter 100€ gesehen. Da werde ich vermutlich zuschlagen.


    Ob die Hohlschraube ohne Feingewinde was taugt, werde ich noch testen. Und vielleicht noch bisi dran rumbasteln.


    Werde dann berichten.

  • auf der Kupplungspumpe ist normales Öl, keine Bremsflüssigkeit.

    So normal ist das Öl auch wieder nicht.

    Hydrauliköl Hyspin 10.


    Awwer sonst en gude Hinweis fer de Ebbelwoi,

    weil er ja was von Bremsflüssigkeit schrub :daumen-hoch

    Mein Dank geht an alle, die zum Thema nichts zu sagen hatten

    und trotzdem geschwiegen haben...

  • Danke für den Hinweis. Hätte jetzt wirklich Bremsflüssigkeit reingekippt 😅


    Heute kam die neue Hohlschraube.


    Beim Versuch sie anzuziehen ist mir dann der Schnubbel gesprungen, wo die Schraube reinkommt 🤦


    Neue Pumpe ist auf dem Weg.

  • Aus genau dem Grund kaufe ich ungern ein Motorrad von Heimwerker und Hobbyschrauber. :freak

    Dass es Pumpen ohne Bremsflüssigkeit überhaupt gibt, finde ich etwas merkwürdig.


    Muss aber auch gestehen, dass es mein erstes Motorrad abseits der Supersport Welt ist. Da hab ich sowas noch nie gesehen.

  • Ich würde mich auch für den Tausch der Pumpe entscheiden, wenn das nicht ordentlich zusammengebastelt ist, hast du vielleicht Probleme unterwegs und musst dann den ADAC holen usw.

    History: Honda MB8, Kawasaki GPZ 550, Suzuki GSXR 1100, Suzuki Bandit 600 N, Kawasaki Zephyr 750, BMW R nine T :rocker

  • Die neue Pumpe ist gerade gekommen.


    Gibts zum Hyspin eine Alternative vom Atu oder kann man das beim Moped Schrauber um die Ecke kaufen?


    *edit


    Hab das Glück, dass im Februar ein neuer MCA in Frankfurt eröffnet hat. Die hams da.

  • ... man sollte nur das selbst machen, was man auch sicher beherrscht... gerade auch im Sicherheitsbereich wird es sonst sehr schnell gefährlich für sich und auch für andere....

    Um etwas zu beherrschen, muss man sich an neue Dinge rantrauen und lernen. Auch wenn es manchmal Lehrgeld kostet. Und Schrauben zu fest anknallen können auch oder gerade gelernte Werkstattprofis (die das Drehmoment in Handgelenk fühlen können). Zum Üben ist die Kupplungsarmatur gerade unter dem Aspekt "Sicherheit" gut geeignet, denn eine ausgefallene Kupplungsbetätigung ist so wenig sicherheitsrelevant, dass man z.B. für Austauschhebel keine ABE/Eintragung braucht. Anders als auf der Bremsseite. Aber für die Arbeit an der Bremspumpe übt Christof ja gerade mit der Kupplung. :)

  • ... gerade beim Motorradfahren können technische Pannen sehr schnell lebensbedrohend enden... häufig nicht mal der technische Defekt selber... aber dann als Folge davon mit Ablenkung und Falschreaktionen....

    Stimmt natürlich.


    Als jemand, der seit Anfang 20 NUR Motorrad fährt, liegt es in meinem Interesse, dass alles zuverlässig funktioniert.


    Es gibt schliesslich genug Zweirrad Tote jedes Jahr. Da muss man sich nicht zusätzlichem Risiko durch falsche Werkstattarbeiten aussetzen.


    Bremsflüssigkeit einzufüllen, wäre jetzt ein Fehler aus Gewohnheit, da ichs einfach nicht anders kenne.


    Mit der neuen Pumpe bekomme ich heute meinen Winterumbau fertig und poste später mal paar Bilder 🙂

  • Ich versteh dich. Die Werkstatt ist nicht so zuverlässig wie man selber. Fehler sind auch in der Werkstatt möglich z.B. wir der Monteur durch Irgendwas abgelenkt ist ein Fehler möglich und Zeitdruck herrscht überall, aber nicht beim Privatmann in der Garage. Das schlimmste beim selberschrauben ist bei mir das ich das Werkzeug oft wo hinlege und dies im Anschluss nicht mehr so schnell finde.

    :ablachen

    History: Honda MB8, Kawasaki GPZ 550, Suzuki GSXR 1100, Suzuki Bandit 600 N, Kawasaki Zephyr 750, BMW R nine T :rocker

  • Eigentlich ist die Werkstatt die sicherste Variante. Obwohl mir schonmal ein Motor 10Km nach Verlassen der Werkstatt hochgegangen ist 😤


    Das mit dem Werkzeug kenn ich. Schlimmer ist es, wenn nach dem Schrauben Teile übrig bleiben 😂

  • Pumpeneinbau heute hat 1A geklappt.


    Vorallem mit den 7 statt 24 Nm 🙃


    Kupplung läuft, Moped ist fahrfertig:

Diese Inhalte könnten dich interessieren: