Unser nineT Premium Sponsor:

Wunderlich

Fast ein R9Tler . . . und ihr müsst noch die letzten Zweifel ausräumen 😉

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo aus OWL,


    dann wollen wir uns mal kurz vorstellen: Ich bin der Matthias (50), komme aus dem schönen Ostwestfalen, genauer aus dem Mühlenkreis und bin seit ein paar Jahren wieder dem Motorrad-Virus verfallen. Vor 5 Jahren ging es mit einer alten Speedtriple (955) los und vor 2 Jahren habe ich mir eine Yamaha XSR XTribute geholt. Das Bike gefällt mir an sich gut, es stört mich eigentlich nur die Kette und da habe ich den Fehler gemacht (der jetzt wiederum teuer werden könnte) und habe eine Proberunde auf einer R9T gemacht. Einfach umwerfend, dieser Boxermotor!


    Bei zwei Dingen bin ich mir noch nicht ganz so sicher: Urban / GS oder Pure? Letztere bin ich Probegefahren. Ist es Fahrtechnisch ein großer Unterschied? Zum 2. : Alle sagen immer, das ist keine Tourenmaschine. Bei mir sind so 75% Tagestouren im Bereich 100-200 km. Allerdings plane ich auch mal mit dem Mopped ne Wochenendtour zu machen bis max mal eine Woche. Seid ihr da der Meinung: Dann lass besser die Finger von ihr?


    Was sind so euere längsten Touren-KM pro Tag gewesen und was sind euere Erfahrungen.


    Danke für die Tips im voraus.


    Ciao

    Matthias

  • Sei gegrüsst Namensvetter


    Zu Nr.2


    Genau für solche kleinen Touren haben die meisten die NineT.

    Es gehen aber auch grosse Runden ohne weiteres. Das einzige „Problem“ ist die Gepäckunterbringung bei Tourenwochen.

    Wenn du dich da aber auf das wesentliche beschränkst reicht eine 20-30 Liter Hecktasche oder Gepäckrolle auch schon mal für mindesten 1 Woche. (Meine Erfahrung)

    Was meiner Ansicht nicht geht sind lange Autobahnfahrten. Darum verbringe ich 99% der Strecke auf Land-Passstrassen.


    Meine längste Tagesstrecke waren so gute 800 Km.

    Alles machbar!

    Aber ich bin glaubich hier nich so der Massstab :geht-klar

    200 Km sind für mich nur so zum aufwärmen oder um den Tag ausklingen zu lassen :brauen


    Kommt hald auch auf deine „Leidensgähigkeit“ an.

    Instagram: rninethysi

  • Servus und willkommen.


    Also ich habe mit der nineT an einem Tag ca 14 Std auf dem Bock verbracht.

    Also überwiegend Strecken in den Alpen, angefangen im Bayrisch'Kongo, über Österreich, Italien und der Schweiz wieder zurück.

    Es ist ein super Bike. Bequem und für normale bis mittlere Touren gedacht (würde ich sagen).

    Habe jetzt Lenkererhöhung und Fußrasten Tieferlegung verbaut. Erhoffe mir dadurch noch angenehmere Fahrweise.

    Ich fahre aber die Classic. Denke die Pure unterscheidet sich wahrscheinlich kaum. GS ist sicherlich eine Alternative hinsichtlich Sitzposition und Langstreckentauglichkeit.


    Aber egal welche es werden sollte....

    Alle geil.


    BG Roman

  • Danke, die Meldungen beruhigen mich doch! Vielleicht melden sich noch ein paar Urban/GS-Fahrer -bin mal gespannt ob ich eine beim Händler zur Probefahrt finde!

  • Bei zwei Dingen bin ich mir noch nicht ganz so sicher: Urban / GS G/S ( :lachen ) oder Pure? Letztere bin ich Probegefahren. Ist es Fahrtechnisch ein großer Unterschied? ....

    Hi Matthias, das hängt auch entscheidend von deiner Größe ab. Bei 192 cm ist meine UGS die bessere und schönere ( :aetsch ) Pure.

  • Willkommen hier.

    Ich bin sicher nicht der Maßstab, aber kleinere Touren um die 300-400km am Tag sind schon gut machbar gewesen letztes Jahr. Kleinigkeiten, die einen stören, lassen sich zur Not auch optimieren.

    Sitzbank war mir bspw. nicht passend.

    Fahre übrigens ne Pure und bin hellauf begeistert!

  • Urban / GS oder Pure? Letztere bin ich Probegefahren. Ist es Fahrtechnisch ein großer Unterschied?

    Ja, die Pure hat ein 17“ Vorderrad und ist damit deutlich handlicher & agiler ☝🏼


    Alle Tests bescheinigen eigentlich der Pure die besseren/besten Fahreigenschaften 🤙🏼

  • Ich fahr ne UGS - eigentlich nur zum längeren fahren .


    Am Wochenende knapp 700 km :daumen-hoch kein Problem . Planen gerade ein Tour in die Französische Alpen sollte Covid es uns zulassen .


    Bin 193 gross , fahre allerdings das höhere Fahrwerk, .


    Bin seit dem Kauf ca 4000km gefahren (in 6 Monaten , habe aber noch andere mopets sonst wären es bestimmt mehr )


    In Facebook habe ich dein post gelesen , zum Thema warum es so viele mit wenig km gibt ... vermute ich stark auf Hipster die unbedingt eine wollten und jetzt merken das se nur rumsteht .


    Ist mit allen nine t Modellen so , musst mal suchen , selbst aus 2014 findest welche mit nur 3 Tkm .


    Hatte vorher auch ne Tripple :klatschen1050 Speed aus 2010 . Ist ja auch kein reisemopet , war trotzdem damit in den Alpen und Sardinien.

    Wenn einem das Mopet gefällt ist es ja wurst , soll spass machen .

  • Hallo Matthias,

    das mit der Kette an der XSR lässt sich quasi günstig lösen...: Kettenöler (aber einen guten!)!


    Wenn das aber nur ein Vorwand ist um sich ne nineT zu kaufen, dann mach hinne. Ist zwar deutlich schöner aber nicht wirklich besser als die XSR (das Fahrwerk ist serienmässig bei beiden nur mittelmässig, sonst sind beide saugut!)


    Vom Einsatzzweck nehmen sich die Motorräder auch beide nicht viel, das was du mit der XSR gemacht und gekonnt hast geht mit der nineT allemal auch, was mit der XSR schon keinen Spaß gemacht hat wird mit der nineT auch nicht viel besser! (Also Autobahn Dauertempo > 160km/h; Soziusbetrieb und Gepäckunterbringung sowie Komfort sind nicht die Wahnsinnsstärken von beiden!)


    Bzgl. Pure oder GS... lass deinen Bauch oder dein Herz entscheiden, macht eigentlich nicht den Riesenunterschied... kommt vielleicht ein bisschen auf deine Größe an am ehesten noch auf den geplanten Einsatzzweck: Je glatter und schneller die Straßen sind, umso mehr merkst du den Handling-Vorteil des 17" vorne, je schlechter die Straßen umsomehr kommt die Ruhe des 19" zum Tragen (ohne dass die Fuhre unhandlich ist!)


    Ich bin wie Pumpe und du auch ne Speedy gefahren, komm aber gefühlt aus der EnduroEcke und hab meine XT500 noch. Für mich ist das 19" der perfekte Kompromiss für die Landstraße dritter Ordnung, 21" ist mir zu stur; 17" zu wuselig und hoppelig, ich wollte nichts anderes mehr!


    Wenn also das XTribute nicht nur Show sondern Herzenssache war, kannst du jetzt den Sack zumachen und dir sowas holen! (Ist aber eigentlich egal was!) - und ne Probefahrt kannst du nicht nur beim Händler machen oder soll es unbedingt ne neue sein?!

    Mein Tip: Nutze die Tatsache, dass es so viele topgepflegte Bikes mit wenig km gibt, kauf dir eine gute Gebrauchte und steck das gesparte Geld in ein vernünftiges Fahrwerk (knapp 2Mille!) und dann fahr das Teil für immer!


    (Um dir die Wahl aber nicht allzuleicht zu machen: Die XSR wird mit genau den selben Modifikationen am Fahrwerk auch schweinegeil - nimmt sich mit der r nineT nicht viel (mein Kumpel fährt eine, waren zusammen in Korsika, - Hammerteil!)


    Und nur der Vollständigkeit halber... - wirst du vermutlich schon wissen: es gibt wie Pure und Classic im 17" Bereich bei den 19" die UGS (Urban G/S) und die Scrambler. Nehmen sich eigentlich gar nichts, außer dass die UGS halt eine Scrambler mit Kriegsbemalung (oder im Kasperlelook) ist, wenn du also auf was optisch Gediegeneres stehst (z.B. wie das wunderschöne Teil unten auf dem Bild!!)... - nimm ne Scrambler! :brauen - :ablachen

    Geht auch weiter z.B. Korsika


    Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

    aber nicht an einem Tag, oder??!! - schönes Bild!!:daumen-hoch


    Und noch ein letzter Tipp als Entscheidungshilfe:

    Pure oder GS das ist wie Gussfelgen oder Speichenfelgen:

    Wenn du mit den schlichten (pflegeleichten und leichten) Gussfelgen der Pure leben kannst, dann nimm die Pure!

    GS oder Scrambler mit Gussfelgen geht gar nicht!


    Umgekehrt sind die Speichenfelgen der Pure eher bescheiden (da konventionell mit schwerem Schlauch!) - die der Scrambler oder UGS dagegen Schlauchlos in dem genialen BMW Kreuzspeichendesign! (Ausnahme: ab BJ 2021 Felgenoption 719 bei der Pure auch schlauchlos!)


    Viel Spaß und lass dir Zeit! (Kunde ist König, und wenn du die XTribute nicht behalten willst ist es auch nicht so teuer... - du bekommst vermutlich noch 8 Mille und für ne hübsche Scrambler mit wenig km zahlst du gerade mal 10!

    4 Mal editiert, zuletzt von MaT5ol ()

  • Hallo Matthias,


    Die rninet Modelle fahren sich ähnlich aber eben doch unterschiedlich. Soll's sportlicher sein bist mit der pure besser bedient.

    Falls du umbauen willst bist mit der pure auch variabler. Wenn dir aber grundsätzlich die u gs besser gefällt dann hol dir die.


    Wir fahren ohne Probleme 400/500kmt tages Touren.

    Sitzbank bei der UGS wäre mir zu weich.


    Alle sind eine gute Entscheidung und am Ende entscheidet dein persönlichen Geschmack.



    Vg

  • Hallo Matthias,

    Vieles wurde schon beschrieben. Obwohl sich die NineT Modelle optisch ähneln, sind doch merkbare Unterschiede in Sitzposition, Geometrie und Fahrverhalten.

    Tourentauglich ist jede NineT für 1000e Kilometer. Es kommt auf deine persönlichen Ansprüche an, ergo: was heisst für dich "tourentauglich" ?

    Zu beiden Tehemen gibts hier Dutzende Beiträge, nimm dir ein wenig Zeit zum lesen, und fahr dann im Vergleich zur Pure mal eine Classic und eine UG/S oder Scrambler.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: